Entgletscherung   (4,0 bei 18 Bewertungen)    betrachtet: 2726x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schwertkopf 3099 m
2 Schwerteck 3247 m
3 Kellerskogel 3239 m
4 Kellerswand
5 Kellersberg 3240 m
6 Adlersruhe 3451 m
7 Kleinglockner 3770 m
8 Großglockner 3798 m
9 Glocknerwand 3712 m
10 Teufelskamp 3511 m
11 Romariswandköpfle 3511 m
12 Kleiner Burgstall 2709 m
13 Johannisberg 3453 m
14 Hohe Riffl 3338 m
15 Kellerskogel 3239 m
16 Kellerswand
17 Kellersberg 3240 m
18 Adlersruhe 3451 m
19 Großglockner 3798 m
20 Glocknerwand 3712 m
21 Teufelskamp 3511 m
22 Romariswandköpfle 3511 m
23 Kleiner Burgstall 2709 m
24 Johannisberg 3453 m
25 Hohe Riffl 3338 m
26 Großer Burgstall
27 Schwerteck 3247 m
28 Kellerskogel 3239 m
29 Kellerswand
30 Kellersberg 3240 m
31 Adlersruhe 3451 m
32 Großglockner 3798 m
33 Glocknerwand 3712 m
34 Teufelskamp 3511 m
35 Kleiner Burgstall 2709 m
36 Johannisberg 3453 m
37 Hohe Riffl 3338 m
38 Großer Burgstall
39 Ufermoräne (bis hierher reichte der Gletscher 1856)

Details

Aufnahmestandort: Franz-Josef-Höhe (2369 m)      Fotografiert von: Alexander Von Mackensen
Gebiet: Glocknergruppe      Datum: 1900, Ende August 1983, Ende Juli 2010
ist ein neues, leider sehr aktuelles Wort, das man sich hier einprägen muß. Herzlichen Dank für Konrad Sus, der mir sein aktuelles Glockner-Panorama zur Verfügung stellte (thank you very much Konrad for your panorama, that I can use in this triple panorama).

Mit zwei eigenen und einem überlassenen Panoramen gelang es mir, diese Trilogie zusammenzustellen, die den drastischen Rückgang der Gletscher - also nicht mehr Vergletscherung, sondern Entgletscherung - über einen Zeitraum von 110 Jahren zeigen soll. Das linke Bild stammt von einer alten Klappkarte, die ich vor zwei Jahren gekauft habe, hier ist nur der Knickfalz "ausgebügelt". Das mittlere Pano entstand im Jahr 1983, als es erstmalig eine lange Hitzeperiode gab, lediglich ein stärkerer Schneefall im August läßt hier die Schneegrenze weiter unten erscheinen. Während die Zeitspanne zwischen dem linken und dem mittleren Panorama noch 83 Jahre sind, so sind es zum rechten Pano nur noch 27 Jahre (!).

Zusammengestellt mit PSE und Autostitch (mittl. Pano). Das bisher einzeln gezeigte mittlere Panorama habe ich inzwischen gelöscht, um Dubletten zu vermeiden.

Kommentare

...Du hast mir neulich schon davon erzählt, dass die Unterschiede so gravierend sind, hätte ich nicht gedacht.

Eine sehr eindrucksvolle Dokumentation!!!

lG,
JÖRG
18.10.2010 18:24, Jörg Engelhardt
Vielen Dank Alexander für diese aufschlußreichen Bilder. Für alle, welche die eisigen Berge lieben, ist das eine traurige Entwicklung die leider noch nicht abgeschlossen ist. Sicherlich werden ein Mont Blanc oder ein Monte Rosa auch zukünftig noch von Gletschern bedeckt sein. Ein Großteil der Dreitausender werden jedoch ihre weiße Pracht im Sommer verlieren. Denjenigen den diese Entwicklung näher interessiert dem sei das Buch "Gletscher im Treibhaus" von Wolfgang Zängl empfholen. Hier werden für den ganzen Alpenraum beispielhaft solche Bildbeispiel wie hier präsentiert gezeigt. LG. Bruno.
18.10.2010 18:27, Bruno Schlenker
Gut inszeniertes, eindrucksvolles Trauerspiel.
LG Michael
18.10.2010 19:01, Michael Bodenstedt
Sehr gut dokumentiertes (trauriges) Zeitdokument. Wie wirds wohl in weiteren 27 Jahren hier aussehen???

L.G. v.
Gerhard.
18.10.2010 19:04, Gerhard Eidenberger
very nice comparison. Clearly the glacier shrunk alot but to compare well

these pictures should be from the same season to have more or less a comparable fresh snowfall. Is the exact date of the pictures known?
18.10.2010 19:07, Mentor Depret
Vielen Dank Alexander für diesen eindrucksvollen Vergleich! Unfassbar was das für Unterschiede sind!
18.10.2010 19:46, Adri Schmidt
Wannsinn - wirklich erschreckend ...!!!

War selbst 1998 dort und dann 2009, selbst in diesen 11 Jahren war die Verkleinerung deutlich zu sehen :-(

Lg, Kathrin
18.10.2010 21:47, Kathrin Teubl
Stimmt nachdenklich. Siehe auch pano 8652
18.10.2010 23:42, Martin Hagmann
Erschreckend, wie stark die Gletscher schwinden.
Beeindruckende Dokumentation.

Viele Grüsse
Jochen
19.10.2010 08:12, Jochen Gerlach
Da wird bald kein Gletscher mehr da sein. Traurig aber wahr.

LG Hans
19.10.2010 08:25, Johann Ilmberger
Sehr gute Doku. Es wird dort bald wieder aussehen wie vor 10.000 Jahren: alles grün.
19.10.2010 09:01, Uta Philipp
Ich fürchte eher, dass erstmal für Jahrzehnte eine Geröllwüste und Mondlandschaft zurückbleibt. LG Wilfried
19.10.2010 15:47, Wilfried Malz
Eindrucksvolle Studie eines sich verabschiedenden Riesen!
Gruss
19.10.2010 16:16, Thomas Büchel
beeindruckend und zugleich erschreckend !
Gruss
Jens
21.10.2010 21:33, Jens Oerter
Eindrucksvolle Doku. , toll gemacht Alexander.
LG, Toni
23.10.2010 11:56, Anton Theurezbacher
Früher 
war mehr Lametta!
27.06.2012 13:10, Matthias Knapp

Kommentar schreiben


Alexander Von Mackensen

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100