Mitten im Wallis   (4,0 bei 22 Bewertungen)    betrachtet: 1792x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Dom
2 Breithorn
3 Klein Matterhorn
4 Gran Paradiso 80km
5 La Grivola
6 Matterhorn
7 Mont Pourri 101 km
8 Dent d'Hérens
9 Obergabelhorn
10 Wellenkuppe
11 Dent Blanche
12 Mont Blanc
13 Zinalrothorn
14 Aguille Verte
15 Aguille Argiéntiere
16 Schalihorn
17 Weishorn
18 Bishorn
19 Brunegghorn
20 Schöllihorn
21 Inneres Barhorn
22 Hohberghorn 4219m
23 Üsseres Barrhorn
24 Altels
25 Balmhorn

Details

Aufnahmestandort: Nadelhorn (4327 m)      Fotografiert von: Eduard Gruber
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 30.07.2011
Traumtage durften wir an diesem letzten Wochenende im Juli 2011 erleben. Dem Hüttewirt zufolge, war es das erste schöne Wochenende in diesem Sommer. Dementsprechend war auch die Fotoausbeute.
Der Aufstieg von der auf 3340m hoch gelegenen Mischabellhütte auf das Nadelhorn ist technisch nicht schwierig und es ist mit knapp 1000Hm auch in einer relativ kurzen Zeit zu erreichen. So standen wir auch schon um 08. 00 Uhr morgens nach knapp 4 Stunden Aufstieg auf den engen Gipfel, und genossen die Gipfelschau der Walliser Größen.

Tech. Details
12 QF RAW-Aufnahmen, 55mm (*1,6 KB), 1/2000s bei f 08, ISO 100

Kommentare

****!!!!
03.08.2011 21:40, Dietrich Kunze
Gratulation !!
lG Christoph
03.08.2011 22:44, Christoph Seger
wunderbar!
04.08.2011 09:18, Uta Philipp
...erst 8x4 Sternchen für so ein Pano..? Das ist mir ein Rätsel. Super Klasse!

Gruß,
Jörg E.
04.08.2011 09:38, Jörg Engelhardt
Einfach immer toll die Walliser!
Sehr schönes Panorama und toller Gipfel!
lg Patrick
04.08.2011 18:13, Patrick Runggaldier
Wunderbar! Kleine Bemerkung zur Beschriftung: statt Gran Paradiso bitte Grivola eintragen. LG Wilfried
06.08.2011 08:49, Wilfried Malz
Ein Traum!

LG Kathrin
08.08.2011 21:53, Kathrin Teubl
Ist natürlich wieder eine außergewöhnliche Sicht auf bzw. über die Walliser Alpen - von einem außergewöhnlich geformten Viertausender. Verwundert hat mich etwas, was Du über den Aufstieg aufs Nadelhorn geschrieben hast, Eduard. Deshalb habe ich mir gerade noch mal den Jahrgang 1904 der Zeitschrift des DÖAV, in dem Karl Blodig in seiner entzückenden blumenreichen Sprache seine Besteigung dieses Berges und des weiteren Nadelgrates zusammen mit dem Maler E. T. Compton beschreibt, vorgenommen - und es war ein Genuß, den man hier mal weitervermitteln sollte.
Es scheint mir aber so, als ob Du Deine Beschreibung hier nicht mit richtiger Begeisterung gemacht hast. Das drückt sich auch in der Beschriftung der über das Wolkenmeer hinausragenden und damit höchsten Gipfel der Alpen aus. Den Gran Paradiso, den höchsten ganz auf italienischen Boden stehenden Berg, nicht zu kennen und mit dem Grivola zu verwechseln, ist fast nicht verzeihbar.
09.08.2011 00:24, Heinz Höra
@Heinz 
Deine Rüge kränkt mich etwas.
Ist sicherlich ein Fehler, den Gran Paradieso verwechselt zu haben, doch hoffe ich doch, dass diese Fehler verzeihbar ist.
Was die Beschreibung des Aufstieges betrifft, kannst du diese sicherlich nicht mit jener in der Zeitschrift des DÖAV von 1904 abgedruckten Version von Karl Blodig, dem ersten Besteiger aller Viertausender der Alpen vergleichen. (Den Artikel kenne ich leider nicht, da ich leider nicht die Möglichkeit hatte in der ehemaligen DDR im Antiquariat diesen Jahrgang zu kaufen). Ich kann dir aber versichern, ich habe jeden Schritt des Aufstiegs genossen. Die von der aufgehenden Sonne mit warmen Farben eingedeckte Wolkendecke im Rücken, den scharfen Wind, welcher die harten Schneekristalle ins Gesicht peitschte, und das Atmen noch weiter erschwerte, das schnell pulsierende Herz, welches mich mit jedem Schlag erinnerte, dass ich noch am Leben war, den nicht enden wollenden Schnee- und Eisgrat, an dessen Ende das Gipfelkreuz sich immer weiter zu entfernen schien, den steilen Aufschwung unterhalb des Gipfels, der noch einmal an den Kraftreserven zehrte, die wärmenden Sonnenstrahlen im windgeschützten Gipfelbereich.

Ich habe alles noch präsent, glaubte aber nicht, hier in Alpen-Panoramen.de den geeigneten Platz gefunden zu haben, meine Erlebnisse und Eindrücke niederzuschreiben.

Sei herzlichst gegrüßt
09.08.2011 22:09, Eduard Gruber
Eduard, das wäre schlimm, wenn ich Dich gekränkt hätte, denn unsere bisherige Verständigung war doch von mehr Verständnis füreinander geprägt als sie allgemein üblich ist. Nur deshalb erlaubte ich mir, Dir das so zu sagen. Aber man sollte wohl doch nicht alles so öffentlich machen. So habe ich mich auch sehr gewundert, daß ich schon mal von der Zeitschrift des DÖAV, Jg. 1904 hier etwas geschrieben hatte. Diesen Jg. hatte ich mir damals aber nicht wegen der Beiträge über die Alpen sondern wegen der über den Kaukasus gekauft.
In den Schilderungen Deines Nadelhorn-Aufstiegs sehe ich wieder den alten Eduard, so daß ich hoffen kann, daß Du mir Absolution erteilst. Dann werde ich mich auch näher mit diesem Teil Deines Nadelhorn-Panoramas beschäftigen.
10.08.2011 00:17, Heinz Höra
Servus lieber Eduard,

der herrliche Ausblick und besonders Deine herzhafte, auf Heinz Kritik hin formulierte Beschreibung begeistern mich!
Anscheinend benötige ich langsam eine Brille oder könntest Du vielleicht noch etwas Nachschärfen?

Herzliche Grüße,

Christian
10.08.2011 18:45, Christian Hönig

Kommentar schreiben


Eduard Gruber

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100