Nach dem großen Kaltluftdurchzug   (4,0 bei 29 Bewertungen)    betrachtet: 1523x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Habicht - 3.205 m
2 Große Fermeda - 2.873 m
3 Sas Rigais -3.025 m
4 Gran Cir - 2.592 m
5 Furchetta - 3.025 m
6 Wilde Kreuzspitze - 3.135 m
7 Piz Duleda - 2.909 m
8 Schrammacher - 3.368 m
9 Olperer - 3.476 m
10 Hochfeiler - 3.509 m
11 Hoher Weißzint - 3.371 m
12 Turnerkamp - 3.420 m
13 Peitlerkofel - 2.875 m
14 Großer Möseler - 3.480 m
15 Westliche Floitenspitze - 3.195 m
16 Schwarzenstein - 3.369 m
17 Großer Löffler - 3.379 m
18 Wollbachspitze - 3.209 m
19 Sas de Giampac - 2.672 m
20 Gherdenacia
21 Keilbachspitze - 3.094 m
22 Rauchkofel - 3.251 m
23 Großer Fensterlekofel - 3.171 m
24 Kronplatz - 2.275 m
25 Schneebiger Nock - 3.358 m
26 Magerstein - 3.273 m
27 Rötspitze - 3.494 m
28 Hochgall - 3.436 m
29 Piz da Peres - 2.517 m
30 Großvenediger - 3.666 m
31 Rainerhorn - 3.509 m
32 Sassongher - 2.665 m
33 Muntajela di Sennes - 2.787 m
34 Zehner - 3.025 m
35 Sass dla Crusc - 2.907 m
36 Stern - La Villa - La Ila
37 Großglockner - 3.798 m
38 Hochschober - 3.243 m (83km)
39 Piz La Ila
40 La Varella - 3.055 m
41 Hohe Gaisl - 3.148 m
42 Piz dles Conturines - 3.068 m
43 Dreischusterspitze - 3.147 m
44 Hochbrunnerschneid - 3.046 m
45 Sextener Rotwand - 2.965 m
46 Elferkofel - 3.092 m
47 Zwölferkofel - 3.094 m
48 Col di Mezzo - 3.146 m
49 Tofana di Dentro - 3.238 m
50 Tofana di Mezzo - 3.244 m
51 Tofana di Rozes - 3.228 m
52 Lagazuoi - 2.868 m
53 Punta Sorapiss - 3.205 m
54 Setsass - 2.571 m
55 Averau - 2.649 m
56 Monte Antelao - 3.264 m
57 Monte Formin - 2.571 m
58 Monte Cernera - 2.657 m
59 Monte Pelmo - 3.152 m
60 Pelmetto
61 Col Nudo - 2.471 m
62 Monte Civetta - 3.220 m

Details

Aufnahmestandort: Pisciaduspitze (2985 m)      Fotografiert von: Sebastian Becher
Gebiet: Dolomiten      Datum: 11.10.2011
welcher den Bergen im Norden den zweiten großen Schnee, den Dolomiten dagegen sehr wenig weißes Gold brachte, zeigte sich an diesem Tag erstmals wieder der Alpenhauptkamm. Allerdings in einer Klarheit und einem Licht wie wir es bisher noch nicht erlebt hatten.. Atemberaubend standen sie da: Habicht, Hochfeiler, Glockner, Pelmo und Civetta.. Was für eine Schau!

ANdiesem Tag stellte sich auch die Großwetterlage um und der kalte Nordwind mußte einer relativ warmen Westströmung weichen, welche in den nächsten Tagen dem restlichen Schnee den Garaus machen sollte..

Panorama besteht aus: 16QF Aufnahmen mit Canon EOS60D und 70-200@70mm, ISO100, f6,3, 1/800sek

Beschriftung wird nach und nach ergänzt

Kommentare

fabelhaft! Schade dass besonders im rechten Teil die Berge unten so abgeschnitten sind.... ich kann halt nie genug kriegen, nicht?!
17.11.2011 17:23, Uta Philipp
fantastic!!!
17.11.2011 17:32, Valentino Bedognetti
Gewaltige Dimensionen! 
Gut angerichtet für uns Betrachter!
Gruss Walter
17.11.2011 17:36, Walter Schmidt
Da stimme ich dir 100% zu Uta! 
Als ich heute das Bild zusammensetzte, ärgerte ich mich maßlos dass ich nicht noch mehr mit draufgenommen habe.. keine Ahnung warum ich im Eifer des Gefechtes (der Wind blies doch sehr arg) diesen Fauxpass geschossen habe..
17.11.2011 17:42, Sebastian Becher
Sehr schön
17.11.2011 18:07, Thomas Janeck
Das Bild ist viel zu schön, als dass es sich lohnen würde, sich masslos darüber zu ärgern! Nimm's einfach als obere Bildfolge eines virtuellen zweireihigen Panos ... (;-))
LG Michael
17.11.2011 18:26, Michael Bodenstedt
Grandioses Panorama bei super Sicht, da passt einfach alles...
War heuer auch mal oben, leider bei schlechten Wetter und Nebel.
lg Patrick
17.11.2011 19:01, Patrick Runggaldier
superba...
17.11.2011 19:58, Gianluca Moroni
Herrlich! Das mit dem Ärgern verstehe ich, doch über kurz oder lang wirst auch du dich so wie wir freuen!
Herzlichst Christoph
17.11.2011 22:36, Christoph Seger
Der Sas Rigais sieht aus dieser Richtung besonders chic aus.
18.11.2011 03:32, Arne Rönsch
Also wenn Du mich fragst, sieht aus dieser Richtung alles sehr "chic" aus, bestärkt durch die tolle Wetterlage. Bin sehr begeistert, würde sich vllt auch eine noch größere Brennweite Richtung Venedigergruppe oder Zillertal lohnen?! Ich hoffe oder bin mir sicher, dass Du uns mit noch mehr Impressionen beeindrucken wirst. Links unten noch ein paar Pixel einfügen und zwischen Glockner und Venediger ein wenig mehr beschriften - das wären Kritikpunkte der Pedanterie, die man "notgedrungen" erwähnen könnte. Kurzum - Super! :-)
18.11.2011 14:51, Felix Gadomski
Die Pralongia-Beschriftung ist übrigens falsch. Das ist der Piz La Ila.
19.11.2011 13:27, Arne Rönsch
Danke für eure Anmerkungen! Trotzdem ärgerlich aber das Leben geht weiter! :-)

@Arne:Den habe ich sogar extra wegen dir beschriftet Arne! Und jetzt solch ein Desaster.. Ich dachte immer das ist die Bergstation der Pralongia Abfahrt, welche gleichzeitig doch auch die Weltcuoabfahrt sein müßte oder?!! Wo befindet sie sich denn stattdessen?

Auf dem Lappi meiner Freundin ist mir der leichte Heiligenschein um Sas Rigais und Furchetta aufgefallen.. sieht die noch jemand oder ein Bildschirmproblem? LG Seb
19.11.2011 18:20, Sebastian Becher
Nix Heiligenschein... 
...alles paletti, Seb!
...und ärgere dich nicht allzusehr wegen des knappen Schnittes unten -
die Berge sind ja geduldig und warten bestimmt auf einen erneuten Besucht von dir -
dann wohl 5 reihig als Kugelpano (;-)
lg Fredy
20.11.2011 10:48, Fredy Haubenschmid
Seb, deine Frage musste ich noch beantworten:
Der Piz La Ila liegt knapp oberhalb der "Gran Risa", die nach La Villa hinab führt. Die ist in der Tat eine Weltcup-Piste, allerdings keine Abfahrt, sondern ein Riesenslalom, bzw. im unteren Teil manchmal ein Slalom.
Dieser Weltcup wird jedes Jahr im Dezember ausgerichtet und mit dem Autragungsort "Alta Badia" anstelle von "La Villa" angegeben. So ähnlich läuft es auch bei der Weltcup-Abfahrt Sasslong nach S. Christina, die unter dem Talnamen "Gröden" bzw. "Val Gardena" firmiert.
Die Pralongia beherbergt keine Weltcupstrecke, dafür sind die Pisten dort auch viel zu wenig steil.
29.11.2011 18:46, Arne Rönsch

Kommentar schreiben


Sebastian Becher

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100