Plankenhorn (Corno Planca)   (4,0 bei 15 Bewertungen)    betrachtet: 2285x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Domenarspitze 2718 m
2 Märzenhörndl 2552 m
3 Hochfeiler 3505 m
4 Kasebacher Hörndle 2578 m
5 Schneelahnerspitze 2539 m
6 Fallmetzer 2568 m
7 Turnerkamp 3420 m
8 Gitsch 2510 m
9 Brixen
10 Gissplatte 2323 m
11 Maurerkopf 2567 m
12 Haunold 2966 m
13 Dreischusterspitze 3154 m
14 Telegraph 2486 m
15 Großer Gabler 2576 m
16 Eisköfele 2421 m
17 Hohe Gaisl 3146 m
18 Peitlerkofel 2875 m
19 Königsanger 2436 m
20 Zehner 3026 m
21 Monte Latino 2646 m
22 Wasserkofel 2924 m
23 Furchetta 3025 m
24 Torkofel 2967 m
25 Sas Rigais 3025 m
26 Große Fermeda 2873 m
27 Boe Seekofel 2911 m
28 Piz Boe 3152 m
29 Marmolada 3343 m
30 Langkofel 3181 m
31 Grohmannspitze 3021 m
32 Plattkofel 2958 m
33 Cimon della Pala 3184 m
34 Kesselkogel 3002 m
35 Rosengartenspitze 2981 m
36 Petz 2563 m
37 Latemartürme 2842 m
38 Eggentaler Horn 2799 m
39 Zanggen 2488 m
40 Cornetto 2180 m
41 Ritzlar 2529 m
42 Cima Brenta 3150 m
43 Kassianspitze 2581 m
44 Plankenhorn 2589 m
45 Getrumspitz 2569 m
46 Großer Ifinger 2581 m
47 Vermoispitze 2929 m
48 Radlspitz 2422 m
49 Kallmanspitze 2398 m
50 Hirzer 2781 m
51 Unterberg 2711 m
52 Karnspitze 2412 m
53 Hochwart 2746 m
54 Ötschspitze 2590 m
55 Mudatsch 2582 m
56 Sonklarspitze 3467 m
57 Wilder Pfaff 3456 m
58 Sarner Weißhorn 2705 m
59 Jakobspitze 2742 m
60 Pfannespitze 2620 m
61 Tagwaldhorn 2708 m
62 Liffelspitze 2593 m
63 Schrotthorn 2590 m

Details

Aufnahmestandort: Plankenhorn (2543 m)      Fotografiert von: Hans Diter
Gebiet: Sarntaler Alpen      Datum: 03.01.2013
Der ein oder andere wird das Bild vielleicht schon kennen. Ich hatte es vor einer Woche schon einmal hochgeladen. Da ich aber mit der Version nicht zufrieden war hatte ich das Pano nach wenigen Stunden wieder gelöscht. Also wieder von vorne begonnen: neu bearbeitet, gesticht usw. …hier nun die zweite Version mit der ich wesentlich glücklicher bin.

Wer die ursprüngliche Version sehen möchte kann gerne bei meinem Testplatz (#9685) vorbeischauen.

Am zweiten Tag meines Südtirol Aufenthaltes ging es für mich erstmals in die schönen Sarntaler Alpen…

Ausgangspunkt dieser Tour war der Parkplatz „Steinebene“ (1545 m) oberhalb von Latzfons. Die Anreise dorthin stellt für mein „60 PS Monster“ :-) schon eine kleinere Herausforderung da. Zuerst gings über eine schmale und steile (teilweise nur im 1. Gang kam ich vorwärts) Bergstraße später dann über eine steile vereiste Forstpiste. Oben am Parkplatz angekommen konnte ich dann bereits die ersten tollen Blicke in die Dolomiten genießen…

Um keine Zeit zu verlieren schnell die Schneeschuhe angeschnallt und los ging der Spaß!! Gleich kurz nach dem Parkplatz wurde freies Almgelände erreicht. Immer links haltend (sonst müssen die Zäune überquert werden) gings über den schon teilweise ausgeaperten Südhang bis hin zur Klausner Hütte (1923 m).

Von dort dann immer einer pistenartigen Skispur folgend bergan. Nach einiger Zeit war dann der erste Blick auf mein Ziel möglich.
Die Schneefahen die über dem Gipfelgrat „standen“ ließen nichts Gutes erahnen. Nach einiger Zeit kam ich dann endlich an den Gipfelaufbau heran. Steht man an diesem Punkt kann man zwischen den linken (Südwest) oder rechten (Südost) Gipfelhang wählen. Ich entschied mich für den letzteren. Wie sich später herausstellen sollte nicht die ideale Wahl. Die letzten 100 hm war der Schnee nämlich betonhart gefroren. Trotz integrierter Steighilfen war ein vorsichtiges und gezieltes setzen der Schritte notwendig. Nach einiger Zeit stand ich dann endlich am höchsten Punkt mit dem Gipfelsteinmann.

Wie nicht anders zu erwarten tobte dort oben ein ziemlicher Sturm. Der Schnee wurde nur so herum geweht und flog ins Gesicht und durch sämtliche Kleidungsöffnungen. Alles in allem sehr erfrischend ;-) Also schnell ein paar Fotoserien von der spannenden Stimmung geschossen und wieder an den Abstieg gemacht.

Runter gings dann über den wesentlich angenehmeren Südwesthang…

Ein paar technische Daten:

Canon Powershot G12,

15-RAW-Querformataufnahmen, freihändig (ab 11:38 Uhr)
ISO 80
1/1250 s - 1/2000 s
F/4.5
Brennweite: 10 mm (ca. 46 mm KB)

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 15 Bewertungen, Score: 3,875)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Dass du hier nochmals Zeit und Arbeit investiert hast hat sich mehr als gelohnt. Gerade der mittlere Teile deines Panoramas hat sich doch wesentlich verbessert. LG. Bruno.
20.01.2013 09:07, Bruno Schlenker
Jetzt passt auch das Panorama super zu deiner tollen und unterhaltsamen Tourenbeschreibung Hans.

PS. Oftmals tut man sich mit einem "60 PS-Monster" leichter auf vereisten Strassen wie mit zuviel Pferdestärken :-))

Liebe Grüsse
Gerhard.
20.01.2013 14:40, Gerhard Eidenberger
Interessanter Rundblick, wobei das Pano aus den verschiedenen Wetterlagen gleichermaßen Reiz und Schwierigkeit bezieht.

Mir gefällt es aber sehr gut und die Sarntaler gefallen mir sowieso mehr und mehr.

Was dem Pano und etwas ortsfremderen Betrachtern vielleicht noch gut tun könnte, wäre die Himmelsrichtungsfunktion und eine grobe Talbeschriftung.
Brixen übernehme ich mal, das drängt sich ja regelrecht auf. :-)
21.01.2013 16:13, Arne Rönsch
Gut dass du außerhalb des Karwendels wilderst und noch besser dass es die etwas unter Wert geschlagenen Sarntaler sind..

LG Seb
22.01.2013 18:35, Sebastian Becher

Kommentar schreiben


Hans Diter

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100