Monte Cridola 360°   (4,0 bei 22 Bewertungen)    betrachtet: 2328x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cima Bragagnina - 2.281 m
2 Petzeck - 3.282 m 63km
3 Monte Crissin - 2.503 m
4 Terza Ovest - 2.513 m
5 Monte Brentoni - 2.548 m
6 Sandspitzen - 2.770 m
7 Hochweißstein (Monte Peralba) - 2.694 m
8 Terza Grande - 2.586 m
9 Punta Cozzi - 2.382 m
10 Creton di Clap Grande - 2.487 m
11 Hohe Warte - 2.780 m
12 Crodon di Tiarfin - 2.413 m
13 Monte Bivera - 2.474 m
14 Monte Clapsavon -2.462 m
15 Torre Cridola - 2.457 m
16 Forni di Sopra
17 Monte Amariana - 1.905 m
18 Monte Tinisa - 2.120 m
19 Monte Caserine Alte - 2.306 m
20 Monte Pramaggiore - 2.478 m
21 Cima di Giaf - 2.523 m
22 Monte Turlon - 2.312 m
23 Cima d'Arade - 2.503 m
24 Cima Monfalcon di Montanaia - 2.548 m
25 Col Nudo - 2.471 m
26 Monte Castellato - 2.424 m
27 Cima dei Preti - 2.706 m
28 Monte Duranno - 2.668 m
29 Sassolungo di Cibiana
30 Monte Rite
31 Civetta - 3.220 m
32 Pelmo - 3.168 m
33 Marmolada - 3.349 m
34 Monte Cridola Ovest
35 Antelao - 3.264 m
36 Croda Longa - 2.471 m
37 Sorapiss - 3.205 m
38 Cima di Saccido - 2.438 m
39 Montanel - 2.461 m
40 Monte Cristallo - 3.221 m
41 Cimon del Froppa - 2.932 m
42 Cima Cadin - 2.839 m
43 Drei Zinnen - 2.999 m
44 Zwölferkofel - 3.092 m
45 Elferkofel - 3.091 m
46 Hochbrunnerschneid - 3.046 m
47 Cima Bagni - 2.983 m

Details

Aufnahmestandort: Monte Cridola (2581 m)      Fotografiert von: Sebastian Becher
Gebiet: Südliche Karnische Alpen      Datum: 24.06.2015
So entfernt wie die Friauler Dolomiten für den deutschen Bergsteiger, so nah sind sie für die Italiener nördlich von Venedig.. Und doch haben sie sich einen eizigartigen Charme bewahren können, dieser zu den Karnischen Alpen gehörende Gebirgszug.. Ähnlich seinen berühmten Nachbarn direkt gegenüber des Piave in Form und Farben unterscheiden sie sich doch in einem wichtigen Punkt: sie sind noch Original und keine Bergbahn, Skipiste oder ähnliches stört das Landschaftsbild.. Die Wege sind allesamt weit und ruppig.. Nur etwas für Bergsteiger der alten Schule..

Und so auch bei unserem Ziel, der Cridola.. Würde man diesen Berg in die nördlichen Kalkalpen stellen - er würde glatt alle Kaiserberge in den Hintergrund stellen und müsste sich auch nicht vor dem Watzmann verstecken.. Das erste mal fielen uns diese Berge im vergangenen Herbst auf, als wir von einem Gipfel der Bosconero Gruppe hinüberschauten und dieses unglaubliche Wirrwarr an Zacken und Türmen sahen.. Da wollten wir unbedingt einmal hin! Und tatsächlich es lohnte sich ungemein!

Gestartet sind wir diese Tour vom Passo della Mauria und über die Scharten Fossiana und Cridola erreichten wir dieTacca del Cridola. War der Weg bis dort eher mühsam als schwer ging es hier so richtig in die vertikale und ca 4-5 Stellen im II Grad(mindestens) wollten gemeistert werden. Nach über sechs Stunden und ca 1700Hm Aufstieg belohnte uns aber das Panorama von diesem Hauptgipfel der Friauler Dolomiten für alle Strapazen!

Pano bestehend aus: 40HF Aufnahmen mit Canon EOS 6D und Canon EF 24-70L @40mm ,ISO100, f8, 1/640sek, zylindrisch, Freehand, PTGui

Beschriftung wird morgen erweitert!

Kommentare

Wilde Gegend! 
Schönes Pano, besonders gefallen mit die Schattenspiele der Wolken.
16.07.2015 07:21, Werner Maurer
wow - davon haben wir auch schon oft gesprochen, aber es nicht in die Tat umgesetzt - Gratulation zu Tour und Panorama!! LG; Michi
16.07.2015 07:25, Michael Strasser
Umgeben von steilen Zacken und Türmen, das ist schon eine gewaltige Landschaft! Einwandfrei festgehalten, auch die Wolken sehr schön!
16.07.2015 07:47, B. B.
Sehr schön,Seb,man hätte auch über das Rifugio Padova aufsteigen können,bis dort hin kommst du mit dem Auto bis Mittag und ab 14 Uhr geht es in die andere Richtung.Ich stelle mir das problemloser vor als über das Rif. Giaf.LG Thomas.
Hoffentlich hast Du noch mehr schöne Bilder aus dieser wunderschönen Landschaft.
16.07.2015 07:57, Thomas Janeck
d'accordo 
In das hohe Lied dieser Berge kann ich nur einstimmen !
Und ergänzend, neben den Gipfeln sind auch einige Flüsse und Bäche dort von einer unverbauten Großartigkeit, die ihresgleichen sucht.
16.07.2015 10:36, Harry Dobrzanski
@Thomas: Stimmt mit dem Südanstieg! Doch hätten wir da von unserer Unterkunft in Sutrio einen noch weiteren Anfahrtsweg in Kauf nehmen müssen und wollten diese Zeit lieber in der Sonne verbringen und uns dabei den Diesel sparen.. ;-)

Ja es kommen noch ein paar Sachen aus dem Friaul - nur nicht mehr aus den Friauler Dolos!

@Harry: Ja das sehe ich genauso! Ausnahmslos schön sind diese Flüsse und ziemlich einzigartig in Europa ihre Wildheit! Dazu laden sie nach jeder Bergtour zu einer ungestörten Abkühlung ein! Im Grunde genommen das I-Tüpfelchen auf allen Unternehmungen hier!

LG Seb
16.07.2015 10:37, Sebastian Becher
Gefällt auch mir Seb und ich kenne es leider auch nur "von Unten" ...

VG
Gerhard
16.07.2015 11:08, Gerhard Eidenberger
Hab ich das bis heute übersehen??
Dann aber Beeilung mit den Sternen!
Gruss Walter
16.07.2015 20:47, Walter Schmidt
Herrlich klare Luft, gekonnt ausgearbeitet.
VG Manfred
17.07.2015 22:10, Manfred Hainz
Bemerkenswert!
26.07.2015 11:17, Christoph Seger
Viel Unbekanntes, das einen sofort ergreift. Die Kontraste sind recht hoch - hast Du aber sehr gut reguliert!
27.07.2015 12:33, Felix Gadomski

Kommentar schreiben


Sebastian Becher

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100