Rinsennock 360°   (4,0 bei 9 Bewertungen)    betrachtet: 736x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kornock - 2.193m
2 Tschaudinock - 2.200m
3 Eisenhut - 2.441 m
4 Wintertalenock - 2.394m
5 Schoberriegel - 2.208m
6 Großer Speikkofel - 2.270m
7 Rodresnock - 2.310m
8 Falkert - 2.308m
9 Klommnock - 2.331m
10 Rosennock - 2.440m
11 Plattnock - 2.316m
12 Koflernock - 2.277m
13 Hohe Pressling - 2.370m
14 Gregerlnock - 2.296m
15 Königsstuhl - 2.336m
16 Mühlbacher Nock - 2.237m
17 Rinsennock Gipfel - 2.334m
18 Reisseck - 2.305m
19 Kilnprein - 2.408m

Details

Aufnahmestandort: Rinsennock (2344 m)      Fotografiert von: Thomas Bredenfeld
Gebiet: Nockberge      Datum: 22.07.2015
Hier ist es noch eine nette Wolkenlandschaft über den Nockbergen, was am Nachmittag als heftige Gewitter über Kärnten niedergehen wird.

24 HF-Aufnahmen
Sony A7R
Carl Zeiss Planar 50mm ƒ/1.7 T* (C/Y) mit Novoflex NEX/CONT Adapter
Novoflex VR-System Slim
Novoflex TrioPod mit Wanderstöcken
Lightroom CC 2015.1
PTGui 10.0.12
Photoshop CC 2015.0.1

Dieses Panorama ist vor allem als Test entstanden für hochwertiges Equipment inkl. 2-achsigem Panoramakopf, das trotzdem leicht genug für den Einsatz im Gebirge ist.

Volle Auflösung (66.572 x 7.029 Pixel) und weitere technische Details:
http://panorama-blog.com/beispiele/rinsennock
Sphärische Version mit 12mm Fischauge vom Gipfel:
http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2015_X0

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 9 Bewertungen, Score: 3,800)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare



Thomas Bredenfeld

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100