Herbstliche Wanderfreude (RÄTSEL - GELÖST)   (4,0 bei 14 Bewertungen)    betrachtet: 1454x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schartl (Biwak)
2 Sarner Scharte 2468 m
3 Des Fotographen Frau bereits abgehend ....
4 Villander Berg 2509 m
5 des Fotographen Schatten wohlbeleibt ...
6 Dolomiten in s.l.
7 Rittner Horn

Details

Aufnahmestandort: Königslacken (2280 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Sarntaler Alpen      Datum: 2015-11-08
Nun ja, diese Wegwahl hat mir Kritik eingetragen. Nicht nur dass es weglos war, bin ich doch glatt an unserem Gipfel vorbei gegangen. Hat aber Spass gemacht.

Technisches: HF RAWs bei 38 mm / Freihand. Crop auf rund 2/3.

Rätselfrage (gelöst): Es sollte nicht schwer sein auch diese Wander-Gegend zu erraten. Kennt jemand den Namen dieser Lacken (es sind mehrere) und kennt er ihre regionale Bedeutung?

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 14 Bewertungen, Score: 3,867)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

ich kann mich leider nur an der schönen einsamen Landschaft erfreuen... 
...wobei mir als ausgesprochener Gebirgspflanzenfreund bei so vielen schönen dekorativen Steinen gleich ein wenig die Phantasie durchgeht... Pflanzenfreundlich scheint es aber dort nicht zu sein...Herzliche Grüße Velten
30.01.2016 04:33, Velten Feurich
ich gebe nicht zu viel preis, wenn ich im Hintergrund im Südosten die Dolomiten erkenne und im Vordergrund viel Granitgestein.
30.01.2016 08:18, Alexander Von Mackensen
Nein Alexander, damit gibst du nicht zu viel Preis, denn das ist ja augenscheinlich.

Velten - das "Urgestein" ist wohl das prägende lebensfeindliche Element - ich denke aber, dass es in der Vegitations-Periode hier durchaus freundlicher aussieht.

LG Christoph
30.01.2016 08:45, Christoph Seger
Schöne Gegend, mir, aber, völlig unbekannt.
Gruss, Danko.
30.01.2016 09:20, Danko Rihter
Schön, ich glaube sogar den genauen Aufnahmestandort gefunden zu haben.
In der Nähe müsste eine weitere Lacke sein, die aussieht wie ein Auge.
Zur Namensfindung kann ich leider nichts beitragen, kenne nur den einen bekannten See.
30.01.2016 10:17, B. B.
Aaah, doch... jetzt habs ichs! ;)
Ich lass noch weiterraten.
30.01.2016 10:22, B. B.
Mei, das wird schwer ... Wem wird zu gratulieren sein? Peter oder Alexander? Oder beiden? Peter Alexander?
30.01.2016 11:56, Christoph Seger
Eine Seenplatte unterhalb eines Berges den du und auch ich letztes Jahr besteigen konnte. Der Blick auf die Flanken jenes Berges und der Blick nach Süden hinaus zu R und den bleichen Bergen ist unverkennbar. Nur wie heißt diese Seenplatte? Bei mir steht in keiner Karte ein Name bzw die Karte von Tabacco, in der es stehen könnte, die hab ich nicht..

Wenn sie der Patrick sieht der weiß es sicher ganz genau!

LG Seb
30.01.2016 13:03, Sebastian Becher
Ich kann auch nur sagen, dass wir uns östlich eines Berges befinden, der den merkwürdigen Namen ... Scharte trägt. Wie die Lacken heißen und was sie bedeuten, hm... Urtümliche Landschaft, das! VG Peter
30.01.2016 13:12, Peter Brandt
Auflösung 
Na bei so vielen positiven Identifikationen darf ich auflösen. Ich stehe im Bereich der "Königslacken" - diese Bezeichnung findet sich zumindest auf der Kompass-Karte (auch online).

Wie allen bekannt ist der Weg auf den Villanderer-Berg sehr beliebt. Daher sind wir ausgewichen, hinter der Schönberg-Alm ging es noch auf einem urigen Fahrweg zu einer Almhütte (Hochleger der Schönbergalm?) - ab dann ... weglos. Viele kleine Seen, wenig Wiesenflächen, gestuftes Gelände. Die Ortsbezeichnung "Plattenalm" passend. Da der Villanderer-Berg nicht klar zu sehen war haben wir auf die Sarner Scharte zugehalten und haben das Joch nordöstlich der Scharte (2401 m) erreicht. Von dort aus über den Gipfel retour.

Im Zuge des Recherchen beim Einstellens dieses Bildes durfte ich feststellen, dass die Königslacken als der geographische Mittelpunkt von Südtirol bezeichnet werden. Trivia-Frage an Euch ... vielleicht hat es deshalb am Villanderer-Berg die Weltkugel ??

Herzlichst Christoph
30.01.2016 13:26, Christoph Seger
Tolle Komposition... 
...mit der verblockten Einöde, dem blauen Auge und dem feinen HG!
lg Fredy
30.01.2016 18:35, Fredy Haubenschmid
Schöne Einöde...

VG
Gerhard
31.01.2016 12:49, Gerhard Eidenberger
Hallo Christoph,
auch mir ist diese Lacke bis auf jetzt unbekannt gewesen.
Auch interessant zu wissen das sich hier in der Nähe Südtirols Mittelpunkt befindet. Was man auf AP alles erfahren kann?? :-)
Ein sehr schönes Bild mit Blick auf den Dolomiten finde ich!
Lg Patrick
31.01.2016 18:42, Patrick Runggaldier
an Christoph: 
Wenn es "normales" Urgestein ist (ich dachte da wäre irgendwie Salz im Spiel), dann sind dort ja eher die ganzen herrlichen Besonderheiten mehr der westlichen Alpen zu Hause...wobei die Vegetation auf Kalk natürlich viel üppiger ausfällt.. Herzliche Grüße Velten
01.02.2016 05:08, Velten Feurich
Wenn ich den Villanderer Berg noch richtig im Kopf habe, müsste es sich dort um Porphyr handeln, nicht um Granit, was man, denke ich, an der Färbung auch gut erkennen kann. - Schönes Bild! LG Wilfried
05.02.2016 16:44, Wilfried Malz
Ja - ohne weiter nachzudenken würde ich sagen Bozner Quarzporphyr. Für die Bodenbildung ist das aber wohl eher unerheblich.
06.02.2016 00:06, Christoph Seger

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100