Krönung des Wilden Kaiser ...   (4,0 bei 11 Bewertungen)    betrachtet: 827x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Köglhörndl 1645m, 20km
2 Achleitnerkogel 1229m
3 Pendling 1535m
4 Trainsjoch 1207m; 23km
5 Zettnkaiserkopf 1609m
6 Ackerlspitze
7 Maukspitze

Details

Aufnahmestandort: Tirol, Brenneralm am Hausberg (1175 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Kitzbüheler Alpen      Datum: 22.8.2014
... durch aufziehende Wolken.

7 + 2 Hochformataufnahmen mit Canon EOS 600D und Canon EF-S 18-135 STM @ 22mm, ohne Stativ, gestitcht mit PTGui Pro.

4.9.2017: Die Bilder für dieses Panorama hatte ich lange Zeit nicht angefaßt, weil ich wußte, daß ein höherer Aufwand erforderlich sein wird. Da waren einmal die großen Belichtungsgegensätze, weshalb ich damals auch Aufnahmereihen mit Über- und Unterbelichtung gemacht hatte. Da ich andererseits ohne Stativ gearbeitet hatte, hätte ich damit kein HDR machen können sondern ich hätte das etwas aufwändigere Exposure fusion machen müssen.
Als ich jetzt die Aufnahmen wieder mal anschaute, reizte es mich, ob ich nicht aus einer Aufnahmereihe trotzdem ein gutes Panorama erstellen könnte. Und ich glaube, das mir das auch ganz gut gelungen ist, allerdings mußte ich rechts - falsch, es ist links - für den hellen Gegenlichtbereich noch zwei zusätzliche, dunkler entwickelte Aufnahmen einsetzen.
Die genannten Schwierigkeiten kann man aber erst einschätzen, wenn man das Panorama in seiner vollen Höhe sieht, z. B. unter http://www.fotocommunity.de/photo/idylle-am-wilden-kaiser-heinz-hoera/40135010.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 11 Bewertungen, Score: 3,833)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Zur perfekten Idylle fehlt natürlich der grüne Mercedes (Baureihe 123) des Bergdoktors links auf der Straße! Aber so ist es auch recht... - LG Björn
01.09.2017 22:00, Müller Björn
Bjööööörn - immer diese comming outs ....
01.09.2017 22:05, Christoph Seger
( ; - )) 
02.09.2017 00:23, Walter Schmidt
Dem Wilden Kaiser einen sehr feinen Rahmen gegeben - klasse, Heinz !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
02.09.2017 16:00, Hans-Jörg Bäuerle
Björn, lila wäre aber auch nicht schlecht. Wenn ich links noch den Parkplatz des Troichlhofes hinzugenommen hätte, hätte man so was noch sehen können.
Walter, vielen Dank, denn ich nehme an, daß diese Zeichen etwas Erfeuliches bedeuten.
02.09.2017 23:39, Heinz Höra
Hans-Jörg, die Rahmung unten mit dem Wald ist aber den hier herrschenden Bedingungen geschuldet. Ich mußte unten den idyllischsten Teil abschneiden, um wenigstens den Wilden Kaiser in etwas beeindruckender Größe hinzubekommen. Unter http://www.fotocommunity.de/photo/idylle-am-wilden-kaiser-heinz-hoera/40135010 ist jedoch die ganze Idylle zu sehen.
03.09.2017 10:59, Heinz Höra
Schon seltsam wir attraktiv so manchem dieser komisch isolierte Bergstock doch erscheint, wie er verherrlicht wird. Ich kann das nicht verstehen, mir ist die Gegend im Süden des Kaisers wirklich nicht lieb und auch nicht angenehm.
03.09.2017 12:43, Christoph Seger
Christoph, ich muß leider gestehen, daß mich die Ansicht des Kaisers, die ich ja von einer Ferienwohnung von Süden aus eine Zeit lang schon frühmorgens und bis in die Nacht erleben konnte, immer wieder gefesselt hat.
Wenn ich ab und zu wieder mal ein Panorama von meinen Alpenbesuchen erstelle, dann dient das erst mal dazu, mich daran etwas zu erfreuen, wenn mir aus den liegengelassenen Bildern ein nicht so leicht zu erstellendes Panorama gelungen ist. Und wenn ich dann eins hier zeige, dann wohl nicht mit dieser Absicht. Mir ist schon bewußt, wie weit ich von den anderen entfernt bin.
Da ich bei mir immer wieder mal den Hang zur Ironie verspüre, werde ich dieses Panorama nicht mehr "Idylle am" nennen, sondern mich mehr auf die Veränderung des Aussehens des Gebirges durch die Wolken beziehen.
03.09.2017 23:18, Heinz Höra
Der Kaiser hat halt zwei Gesichter - im Norden die ungemein steilen Felswände, die wohl für das Attribut "Wild" zuständig sind, im Süden ist alles ein wenig harmonischer und ins Grüne eingebettet.
Kann man selbstverständlich beides mögen.

PS: Auch ich oute mich als kompromissloser Bergdoktorfan. Sein TV-Heimatgehöft ist en gutes Stück weiter westlich als der Standort dieses Panos, mit etwas Spürsinn lässt es sich leicht finden.
18.10.2017 16:58, Dietrich Kunze
Der Baum hier ganz rechts ist für mich auch nichts anderes als Mein Sellaturm... 
und gefällt mir gut. Was die persönlichen Erinnerungen unseres Lebens betreffen finde ich es sehr gut diesen hier auch mit den Bildern zu gedenken. So ist der Wilde Kaiser für mich auch ein ganz besonderes Gebirge das ich seit wir es besuchen können lieb gewonnen habe. Deine Sicht mit den schönen Wolken gefällt mir dabei sehr gut und ich habe diese auch so in Erinnerung.
Natürlich ist dabei heute auch die Ansicht von Christoph zu akzeptieren. Dabei bin ich mir sicher das er auch versteht, das man weit entfernt wohnend und mit einer ganz anderen Lebensgeschichte über manche Dinge anders denkt. Herzliche Grüße Velten
31.10.2017 04:16, Velten Feurich
täusch ich mich oder hat das Pano einen leichten Hang ins "Grüne" ?
31.10.2017 10:54, Hans-Jürgen Bayer
Welches "Grüne" soll denn hier gemeint sein?
18.11.2017 22:18, Heinz Höra
Damit meine ich, dass ich für meinen Geschmack der grün/magenta tonregler hier etwas ins Grüne gerutscht ist. Ich will hier nicht spitzfindig wirken, war nur mein erster Gedanke. Natürlich sind die Bäume und Wiesen grün, das ist schon ok, war auch noch August, aber man merkt es eher in der oberen Hälfte des Bildes.
18.11.2017 22:34, Hans-Jürgen Bayer
Gestern hatte ich hier ziemlich ausführlich beschrieben, was ich für einen Aufwand bei dem Panorama betrieben hatte. Hinterher habe ich aber festgestellt, daß ich das Wesentlichste schon am 4.9.2017 in der Details-Beschreibung ergänzt hatte. Deshalb habe ich diesen Kommentar jetzt gelöscht und will nur nochmals etwas zur Farbgebung sagen: Ich hatte im hier gezeigten Panorama die Wiesen etwas grüner machen wollen als bei der FC-Variante, die sich jeder zum Vergleich noch anschauen kann. Aber lt. PS-Nomenklatur betraf das nach dem Antippen mit Pipette nicht die Grüntöne sondern die "Gelbtöne2" und keinesfalls Blau oder gar Magenta. Und diese Veränderung, die ich dann gemacht hatte, hat sich überhaupt nicht auf den Himmel ausgewirkt.
21.11.2017 14:22, Heinz Höra
Heinz, finde ich prima, dass Du Deine Arbeitschritte hier so ausführlich darstellst. Man sieht wieder einmal mehr wieviel Arbeit in den einzelnen Bildern steckt und dies oft nicht ausreichend gewürdigt wird. Wenn dann so ein lapidarer Kommentar wie "wirkt irgendwie zu grün" kommt, so ist das natürlich ärgerlich. Das war dann eben nur getwittert und nicht kommentiert :-)
21.11.2017 18:22, Hans-Jürgen Bayer

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100