Auf der Laaserspitze (Orgelspitze)   (4,0 bei 15 Bewertungen)    betrachtet: 370x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hasenöhrl 3257 m
2 Tuferspitze 3097 m
3 Flimsspitze 3113 m
4 Zufrittspitze 3439 m
5 Weißbrunnspitze 3253 m
6 Vorderee Eggenspitze 3385 m
7 Hintere Eggenspitze 3443 m
8 Sallentspitze 3215 m
9 Hintere Rotspitze 3347 m
10 Hintere Schranspitze 3355 m
11 Veneziaspitze II 3371 m
12 Monte Vioz 3645 m
13 Zufallspitze 3757 m
14 Äußere Pederspitze 3406 m
15 Mittlere Pederspitze 3462 m
16 Taischroi 3180 m
17 Vernun 2818 m
18 Rotpleiskopf 2936 m
19 Schlanders
20 Zerminiger Spitze 3109 m

Details

Aufnahmestandort: Laaserspitze (3305 m)      Fotografiert von: Hans Diter
Gebiet: Ortler Alpen      Datum: 07.07.2018
Da der Wetterbericht für die Nordalpen an diesem Wochenende nicht allzu berauschendes versprach, zog es mich diesmal in eine etwas weiter entfernte Gegende – die Ortler Alpen.

Mit etwa 4 Stunden Fahrzeit war dies mit Sicherheit nicht gerade die kürzerste Anfahrt. Für zwei tolle 3000er kann man dies allerdings schon einmal auf sich nehmen – finde ich jetzt wenigstens ;-))

Meine erste Tour in dieser mir bisher völlig unbekannten Region führte mich auf die Laaserspitze (Orgelspitze). Als Ausgangspunkt wählte ich den Parkplatz beim Hotel Waldheim (1558 m). Wer sich die ersten 400 Höhenmeter sparen möchte kann die Tour übrigens auch erst am Parkplatz Stallwies starten (dürfte wohl die üblichere Variante sein).

Am Startpunkt ging es dann zuerst über bestens beschilderte Wege zum Gasthaus Stallwies. Dort ging es dann über den Weg Nummer 5 über abwechslungsreiches Gelände zum Gipfel. Bis auf zwei oder drei mini Schneefelder (die allerdings auch kein Hindernis darstellten) war der Aufstieg bereits kompett schneefrei...

Oben angekommen empfang mich dann eisiger Wind und keinerlei Aussicht. Mit etwas Geduld konnte man allerdings bereits nach kurzer Zeit feststellen, dass das Wetter immer mehr aufzog und die Sicht immer besser wurde – kurz gesagt, es hat sich mal wieder gelohnt!!! Aber seht selbst....Schee war`s!

Ein paar Aufnahmedetails:

RAW – Aufnahmen mit Canon Digital Photo Professional bearbeitet und in JPEG – Aufnahmen umgewandelt.
Gesticht mit Hugin
Skaliert und geschärft mit Magix Foto Designer 7

Kamera: Canon Powershot G12

11-RAW-Querformataufnahmen, freihändig (ab 13:03 Uhr)
ISO – Filmempfindlichkeit: 200
Belichtungszeit: 1/2500
Blendezahl: F/4.5
Brennweite: 6 mm (= 28 mm KB)

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 15 Bewertungen, Score: 3,875)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Schön! Übrigens auch eine absolut traumhafte, steile Skitour!
11.07.2018 18:39, Michael Bodenstedt
Ein fabelhaftes Pano Hans!!

VG
Gerhard
16.07.2018 23:46, Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Hans Diter

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100