Im Naturwunder der Schladminger Tauern   (4,0 bei 8 Bewertungen)    betrachtet: 4916x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kl. Wildstelle
2 Greifenstein 2397 m
3 Hochwildstelle 2747 m
4 Tratenscharte 2408 m
5 Hohes Schareck 2575 m
6 Waldhorn 2702 m
7 Kieseck 2681 m
8 Breite Scharte
9 Oberer Klaffersee 2311 m
10 Klafferschneide
11 Pöllerhöhe 2601 m
12 Greifenbergsattel
13 Greifenberg 2618 m
14 Raunenberg
15 Gamsspitze 2444 m
16 Vd. Wildkarstein 2362 m
17 Tennengebirge
18 Steinkarzinken 2281 m
19 Rötenstein 2247 m
20 Bischofsmütze 2458 m
21 Großwand 2415 m
22 Untertal
23 Parkplatz
24 Torstein 2948 m
25 Mitterspitz 2925 m
26 Hoher Dachstein 2995 m
27 Planai
28 Scheichenspitz 2667 m
29 Krahbergzinken 2134 m
30 Esselstein 2556 m
31 Rauhenberg 2268 m
32 Sinabell 2349 m
33 Hasenkarspitze 2284 m
34 Placken 2434 m
35 Höchstein 2543 m
36 Pulverturm 2463 m
37 Torwart
38 Klafferscharte
39 Gruberberg 2414 m

Details

Aufnahmestandort: Klafferkogel (2378 m)      Fotografiert von: Anton Theurezbacher
Gebiet: Schladminger Tauern      Datum: 29.06.2008
Klafferkessel ca. 2100 - 2400 m

Eine Wanderung in den Klafferkessel, dieses Naturwunder aus der Eiszeit, zählt zu den schönsten Touren in den Schladminger Tauern. Wer den Klafferkessel durchstreift, sollte eine Grundregel der Schwammerlsucher beherzigen: langsam gehen und schnell schauen. Ein Gang durch dieses Gewirr von Seen und Tümpeln, unregelmäßig verstreut, in mehreren Stockwerken angelegt, mancher von ihnen lange vom Eis bedeckt, mit unterschiedlicher Färbung und interessanten Spiegelungen, in steiniger Öde gelegen oder grün und blumig eingesäumt, ist es ein Erlebnis. Der Kessel ändert sein Gesicht von Beginn bis zum Ende der Wandersaison laufend ( Zitat aus dem Rother Wanderführer).
Tourbeschreibung:
http://www.alpintouren.at/AT2006/index.asp?LID=1&CT=DETAIL&TourID=18422&TourTypID=1&DetailTypID=1

359° Panorama – Kodak Z1275 – 35 mm – f/2.8 – 1/1000 s - Autostitch – Gimp – 16 HF Freihandaufnahmen - 13:06 Uhr

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 8 Bewertungen, Score: 3,778)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

...hauptsächlich fürs Motiv! 
sehr wohltuend die Bildwahl. Was technisch noch besser zu machen wäre, überlasse ich den sicher folgenden Routiniers. Anton, Du bist quasi neu hier auf der Panoszene, aber ganz schön fortgeschritten! LG Walter
05.07.2008 09:42, Walter Schmidt
Hallo lieber Toni, 
sehr schönes Panorama vom Klafferkessel daß du uns hier zeigst. Ich bin auch schon vor einigen Jahren den Weg Riesachfälle, Riesachsee, Preintalerhütte, Klafferkessel, Greifenberg, Gollinghütte gegangen. Damals war allerdings Panoramafotografie noch kein Thema für mich. Ich war am 5.Juli in den Schladminger Tauern am Rippeteck von der Reiteralm, leider war aber kein schönes Wetter, so kann u. will ich das Schladminger T.Pano nicht zeigen. (:-) LG v. Gerhard.
07.07.2008 13:11, Gerhard Eidenberger
Eine imposante Gebirgslandschaft... 
...in der sich zu wandern bestimmt lohnt. Könnte für meinen Geschmack noch etwas mehr Schärfe vertragen, was aber eben immer sehr unterschiedlich beurteilt wird! lg Fredy
07.07.2008 13:41, Fredy Haubenschmid
Endlich einmal die arg zu kurz gekommenen Schladminger Tauern.. Nur geliebte Berge: Waldhorn, Hochwildstelle, Höchstein.. Nur König Golling ist versteckt! So wie auf Deinem Bild hab Ich sie noch in meinem Herzen!! Bitte Bitte mehr!!! LG Seb
08.07.2008 13:05, Sebastian Becher

Kommentar schreiben


Anton Theurezbacher

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100