Reload: Italienische Reise   63239
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kl. Kaserer, 3093 m
2 Olperer, 3476 m
3 Fußstein, 3380 m
4 Schrammacher, 3411 m
5 Hohe Wand Sp., 3289 m
6 Kraxentrager, 2998 m
7 Gr. Möseler, 3478 m
8 Hochfernersp., 3467 m
9 Hochfeiler, 3511 m
10 Wolfendorn, 2776 m
11 Rotes Beil, 2949 m
12 Grabspitze, 3058 m
13 Wurmaulkopf, 3022 m
14 Wilde Kreuzspitze, 3132 m
15 Rollspitze, 2800 m
16 Neuner, 2967 m
17 Tofana di Mezzo, 3244 m
18 Tofana di Dentro, 3238 m
19 Tofana di Rozes, 3225 m
20 Monte Pelmo, 3168 m
21 Peitlerkofel, 2874 m
22 Monte Civetta, 3220 m
23 Furchetta, 3025 m
24 Sass Rigais, 3025 m
25 Piz Boe, 3151 m
26 Marmolada, 3342 m
27 Gran Vernel, 3205 m
28 Langkofel, 3181 m
29 Zahnkofel, 2997 m
30 Plattkofel, 2955 m
31 Cima della Vezzana, 3193 m
32 Cimone della Pala, 3185 m

Details

Aufnahmestandort: Muttenkopf (2638 m)      Fotografiert von: Peter Brandt
Gebiet: Stubaier Alpen      Datum: 19.10.2010
Auf den ersten Blick schien alles zu stimmen bei diesem Pano. Bis ich anhand der Originalbilder sah, dass die Berge am linken und rechten Ende des Panoramas gedehnt, also flacher gezeigt wurden als sie in echt sind. Habe das ganze nochmal mit Autostich zusammengefügt, jetzt stimmen die Größenordnungen. Anhand der Beschriftungen ist aber die alte Position der Berge auszumachen, da seht Ihr, was sich verändert hat. Kennt jemand dieses Phänomen? Ist das typisch Hugin?


Ursprüngliche Beschreibung:

Noch mal die Tour auf den Muttenkopf bei Obernberg am Brenner. Hier eine Studie derjenigen Berge, die jede Reise nach Italien über den vielbefahrenen Brenner im Osten begleiten. Man könnte auch sagen: Vom Olperer zur Pala oder vom Fußstein zum Zahnkofel, wenn man lieber Körpermetaphern mag.

9 QF Aufnahmen mit der Lumix fz-38 bei 132 mm (KB).
ISO 100
1/1300
Blende 8,0

gesticht mit Hugin, bearbeitet in PS.

Kommentare

Ja geil 
Das kommt richtig gut.
03.11.2010 23:16 , Matthias Knapp
Da braucht man keine 3D-Brille. Superscharf!
LG Jörg
04.11.2010 00:14 , Jörg Nitz
Super...!!!

Viele Grüsse
Jochen
04.11.2010 08:01 , Jochen Gerlach
sehr schön, Goethe wäre entzückt!
04.11.2010 18:09 , Uta Philipp
Zu Deinem Phänomen 
kann man eigentlich nur dann genaueres sagen, wenn Du selbst etwas mehr dazu beitragen würdest.
Da ich u. a. vermutete, daß es an der Projektionsmethode liegen kann, habe ich grob den Bildbreitenwinkel Deines Panoramas bestimmt, der so bei 90° liegen wird. Es ist alo möglich, noch mit rectilinearer Projektion zu arbeiten. Wenn Du bei hugin das nicht bewußt gemacht hast, dann wird es automatisch so gemacht. Bei autostitch wird man wohl nicht mal wissen,was da genau gemacht wurde, höchstwahrschienlich haben die nur die zylindrische Projekton drauf. Ob das dann außer zu höhenmäßigen Unterschieden an den Rändern auch zu welchen in der Breite führt, kann ich ohne es auszuprobieren nicht sagen.
05.11.2010 23:25 , Heinz Höra
Tolles Panorama. LG Manfred
06.11.2010 14:40 , Manfred Schuster

Kommentar schreiben


Peter Brandt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100