im liechtensteinischen Rheintal   63814
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Österreich
2 Hinterer Schellenberg 611
3 Gurtisspitze 1778
4 Frastanzersand 1647
5 Saroja 1659
6 Drei Schwestern 2052
7 Garsellakopf 2105
8 Kuehgrat 2123
9 Gafleispitz 1983
10 Vorder Alpspitz 1942
11 SÜD
12 Liechtenstein
13 Schellenberg 615
14 Gauschla 2310
15 Alvier 2343
16 Fulfirst 2384
17 Margelkopf 2163
18 Gamsberg 2389
19 Ruggell 433
20 Sichelkamm 2269
21 Höchst 2024
22 Tristencholben 2160
23 Rosenböden 2208
24 Chäserrugg 2262
25 Hinterrugg 2306
26 Churfirsten
27 Brisi 2279
28 Frümsel 2267
29 Selun 2205
30 Bangserriet 431
31 Schweiz
32 Gulmen 1994
33 Gätterifirst 2099
34 Mutschen 2122
35 Kreuzberge 2059
36 Roslenfirst 2100
37 beim Adebar 432
38 Hochhus 1926
39 Furgglenfirst 1951
40 Stauberenchanzlen 1860
41 Stauberenfirst 1693
42 Heierli-Nadel 1630

Details

Aufnahmestandort: unter der Eiche im Bangser-Riet (431 m)      Fotografiert von: P J
Gebiet: Rätikon      Datum: 1.8.2010
Wenn wir Ende Februar schon keinen Schnee haben, warum denn nicht ein Sommer-Pano? Hier einmal ein Bild von unten … hinauf zu vielen Bergen, die hier schon vorgestellt worden sind. Auf der kleinen Bank unter der grossen Eiche lasse ich bestiegene und künftige Bergziele auf mich einwirken. Ich sitze im Rheintal, welches sich topfeben 70 km vom Bodensee bis nach Chur erstreckt und zwischen 5 bis 10 km breit ist. In der Luft liegt noch etwas Staub vom Heuwender. Man kommt mit dem Fahrrad mühelos und genüsslich zu heimelig-romantischen Aussichtspunkten. Hinter mir liegt in 1 km Abstand Feldkirch im Vorarlberg, links von mir die Ausläufer des Rätikons und in 12 km Entfernung das Schloss des Fürsten von Liechtenstein, rechts von mir im Abstand von gut einem Kilometer die Schweizer Grenze mit den Appenzeller-Bergen. Vor mir die Berge des St.Galler-Oberlands und Graubündens. Ich überschreite/-fahre heute innerhalb weniger Kilometer fünfmal die Landesgrenzen. Bis ich das alles genossen habe, ist meine Schokolade verspeist und das Tabakpfeifchen leergebrannt. Dafür sind ein paar neue Bergziele im Hinterkopf.
5 freihändige Horizontalbilder, Pocket-cam NIKONS8000, ISEstitch, PSE8

Kommentare

Als Lokalpatriot bleibt mir nichts anderes übrig als ****
Gruss von Walter
28.02.2011 19:23 , Walter Huber
... man spürt förmlich die Hitze - ganz angenehm bei den Wintertemperaturen!

Mir gefallen die Äste oben sehr gut, die geben dem Pano eine schöne Einrahmung (auch in Kombination mit den schönen Abschlüssen rechts und links)!

Liebe Grüße
Kathrin
28.02.2011 21:08 , Kathrin Teubl
Verschmitzt, wie so mancher Kommentar/Beschreibung von Dir. Wilkommen zurück. Und auch willkommen zurück, lieber Walther, unter den Sternchen-Vergebern (wollte ich schon länger mal sagen). LG Robert
28.02.2011 22:04 , Robert Viehl
Wärmt richtig in der kalten Jahreszeit. Sehr schön Peter.

L.G. v.
Gerhard.
01.03.2011 00:18 , Gerhard Eidenberger
Hallo Peter, habe den Heuduft förmlich in der Nase!

(Standort wäre: Under Riet) Das Zollamt Ruggell-Nofels ist in der Schweizer-Karte fälschlicher Weise als Zollamt Bangs bezeichnet. Der Grenzübergang Ruggell-Bangs ist von der Bangserwesa nach Bangs. Dort steht noch eine historische K&K Grenztafel.

Gruss
01.03.2011 16:48 , Thomas Büchel
Originell, ein Panorama mit Schilfgras einem Fahrrad und Zweigen die von oben ins Bild lugen. LG. Bruno.
01.03.2011 18:06 , Bruno Schlenker

Kommentar schreiben


P J

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100