Gorihorn 360 ° Tele   203918
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hintere Schwärze, 3.628 m, 73 km
2 Similaun, 3.606 m
3 Piz Lischana, 3.105 m
4 Oberer Saldurkopf, 3.429 m
5 Ramudelspitz, 3.330 m, 59 km
6 Piz Fless, 3.020 m
7 Piz Pisoc, 3.173 m
8 Piz Sesvenna, 3.204 m
9 Piz Minger, 3.114 m
10 Piz Murtera, 3.044 m
11 Hasenöhrl, 3.257 m, 74 km
12 Piz Plavna dadaint, 3.166 m
13 Große Angelusspitze, 3.521 m, 60 km
14 Piz Nuna, 3.123 m
15 Vertainspitze, 3.545 m, 59 km
16 Ortler, 3.905 m, 55 km
17 Königsspitze, 3.851 m
18 Piz Daint, 2.966 m
19 Munt la Schera, 2.537 m
20 Piz dal Ras, 3.025 m
21 Monte Fumo, 3.409 m, 85 km
22 Cima di Piazzi, 3.439 m, 49 km
23 Piz Quattervals, 3.165 m
24 Piz Murterchoembl, 2.996 m
25 Pizzo di Dosde, 3.280 m, 48 km
26 Piz Arpschella, 3.132 m
27 Cima Lago Spalmo, 3.291 m, 50 km
28 Piz d'Esan, 3.127 m
29 Cima Viola, 3.378 m, 49 km
30 Piz Sarsuret, 3.126 m
31 Piz Sarsura Pitschen, 3.134 m
32 Piz Sarsura, 3.178 m
33 Flüela Wisshorn, 3.085 m
34 Piz Vadret, 3.229 m
35 Piz Palü, 3.905 m
36 Piz Radönt
37 Piz Bernina, 4.049 m
38 Piz Scercen, 3.971 m
39 Piz Morteratsch, 3.751 m
40 Piz Roseg, 3.937 m, 47 km
41 Flüela Schwarzhorn, 3.146 m
42 Piz Val Müra, 3.162 m
43 Piz Corvatsch, 3.451 m
44 Monte Disgrazia, 3.678 m, 61 km
45 Aguoglia d'Escha, 3.386 m
46 Chüealphorn, 3.077 m
47 Piz Kesch, 3.418 m
48 Augstenhüreli, 3.027 m
49 Torrone Occidentale, 3.351 m, 60 km
50 Piz Üertsch, 3.268 m
51 Bocktenhorn, 3.044 m
52 Piz Güglia, 3.380 m
53 Piz Bever, 3.230 m
54 Piz Surgonda, 3.197 m
55 Piz Picuogl, 3.333 m
56 Hoch Ducan, 3.063 m
57 Piz Calderas, 3.397 m
58 Piz d'Err, 3.378 m
59 Piz Salteras, 3.111 m
60 Piz Val Lunga, 3.078 m
61 Piz Ela, 3.339 m
62 Piz Forbesch, 3.262 m
63 Piz Arblatsch, 3.202 m
64 Tinzenhorn, 3.172 m
65 Alplihorn, 3.006 m
66 Monte Mater, 3.025 m, 58 km
67 Piz della Palu, 3.172
68 Piz Mitgel, 3.159 m
69 Piz Grisch, 3.060 m
70 Leidbachhorn, 2.909 m
71 Pizzo Tambo, 3.279 m
72 Piz Curvér, 2.972 m
73 Aroser Rothorn, 2.980 m
74 Großes Aletschhorn, 4.195 m, 155 km
75 Finsteraarhorn, 4.278 m
76 Galenstock, 3.583 m, 118 km
77 Lauteraarhorn, 4.042 m
78 Schreckhorn, 4.078 m
79 Tödi, 3.614 m
80 Schiahorn, 2.708 m
81 Ringelspitz, 3.247 m
82 Glärnisch 77km
83 Haldensteiner Calanda
84 Vrenelisgärtli
85 Weissfluhjoch
86 Wesssfluh
87 Pizol
88 Federispitz
89 Hinterrugg, 2.306 m
90 Fulfirst, 2.384 m, 57 km
91 Vilan, 2.376 m
92 Seewis - Dorf
93 Glegghorn, 2.450 m
94 Falknis, 2.562 m
95 Wildhuser Schafberg, 2.373 m, 67 km
96 Säntis, 2.502 m, 69 km
97 Naafkopf, 2.571 m
98 Altmann, 2.435 m, 67 km
99 Tschingel, 2.541 m
100 Hornspitze, 2.537 m
101 Fälentürm, 2.224 m, 66 km
102 Schafberg, 2.727 m
103 Panüeler Kopf, 2.856 m
104 Schesaplana, 2.965 m
105 Seekopf, 2.698 m
106 Drusenfluh, 2.830 m
107 Pischahorn, 2.980 m
108 Sulzfluh, 2.818 m, 26 km
109 Gargellner Madrisa, 2.770 m
110 Wiss Platte, 2.628 m
111 Schwarzhorn, 2.460 m
112 Hoher Freschen, 2.004 m, 59 km
113 Sarotlaspitz, 2.563 m
114 Inner Platinakopf, 2.505 m
115 Sünserspitze, 2.065 m, 57 km
116 Ritzenspitze, 2.650 m
117 Damülser Mittagspitze, 2.095 m, 57 km
118 Schildflue, 2.884 m
119 Rote Wand, 2.704 m
120 Östlicher Johanneskopf
121 Hochlichtspitze 2600 m
122 Braunarlspitze 2649 m
123 Oberer Schafberg, fälschlich auch Mehlsack
124 Spuller Schafberg 2679 m
125 Widderstein 2533 m
126 Roggalspitze 2673 m
127 Große oder Untere Wildgrubenspitze
128 Grosses Seehorn, 3.121 m
129 Gross Litzner, 3.109 m
130 Kuchenspitze, 3.147 m
131 Küchlspitze, 3.147 m
132 Hoher Riffler, 3.168 m, 47 km
133 Parseierspitze, 3.036 m, 58 km
134 Egghorn, 3.120 m
135 Schattenspitze, 3.202 m
136 Schneeglocke, 3.223 m
137 Silvrettahorn, 3.244 m
138 Verstanclahorn, 3.298 m
139 Chapütschin, 3.232 m
140 Piz Buin, 3.312 m
141 Hintere Jamspitze, 3.156 m
142 Plattenhörner, 3.220 m
143 Plattenhörner, 3.220 m
144 Glockturm, 3.353 m, 55 km
145 Piz Saliains, 3.101 m
146 Wildspitze, 3.770 m, 70 km
147 Fluchtkogel, 3.500 m
148 weißseespitze, 3.500 m
149 Piz Linard, 3.411 m

Details

Aufnahmestandort: Gorihorn (2986 m)      Fotografiert von: Michael Bodenstedt
Gebiet: Albula Alpen      Datum: 08.03.2011
Das Bild ist ein Versuch, denn ein so langes Panorama habe ich bisher noch nicht gemacht. Es besteht aus 115 HF mit Brennweite 200 (300) mm und reicht einmal rundrum.
Die Skitour war herrlich, denn es war wenig los, das Wetter war herrlich und der Schnee überraschend gut - teilweise Firn der Extraklasse.
Für alle Fälle habe ich auch noch einen rundblick mit "normaler" Brennweite gemacht.
Die Beschriftung wird dauern, aber sie kommt ...

Kommentare

Eine ausgezeichnete Wahl, das "crescendo finale" mit dem Piz Linard!!
14.03.2011 17:57 , Pedrotti Alberto
Das ist ja ein endloser Streifen! Gefällt mir gut und Schnee gibts bei euch ja anscheinend noch genug. Hast du die Bilder freihand geschossen?
LG Manfred
14.03.2011 17:59 , Manfred Hainz
Tolles Pano, das am Ende einen langersehnten Einblick in die Linardostflanke gibt - einem Tourenwunsch für eines der nächsten Wochenenden! Danke, MZ
14.03.2011 18:11 , Mario Zankl
Gipfelwelten 
Welch gewaltige Gipfelparade!

Gruss
14.03.2011 18:13 , Thomas Büchel
Beim scrollen hat man nach einiger Zeit das Gefühl, dass das Panorama unendlich weiter geht! Respekt vor der gewaltigen Arbeit. Hast du eigentlich während der Aufnahmen die Kamera irgendwo abgestützt? LG. Bruno.
14.03.2011 18:20 , Bruno Schlenker
Die Bilder sind freihand aufgenommen und ohne Abstützung, dafür aber mit moralischem Zuspruch von Frau und Tochter, wenn der Arm lahm werden wollte. Und mit regelmässiger Zwischenverpflegung ... (;-))
14.03.2011 18:30 , Michael Bodenstedt
Alle Achtung 
115 Hochformataufnahmen - Respekt für die Leistung, das freihändig so zu fotografieren und auch für Deinen PC, der diese Bilderflut bewältigt hat. Eine wirklich unglaubliche Gipfelvielfalt! War denn der Himmel über der Ortlergruppe wirklich so dunkel, oder hast Du hier etwas nachgeholfen? Eine klitzekleine Kleinigkeit: an der Felsnase am linken Abhang des Piz Linard ist ein kleiner Schatten im Himmel - läßt sich mit 2 Klicks beseitigen. LG Alexander
14.03.2011 19:44 , Alexander Von Mackensen
Einfach nur gewaltig. Soll mir ein Ansporn sein!!
herzlichst Christoph
14.03.2011 20:09 , Christoph Seger
Monumental ! 
...aber für solche große (und großartige) Panos sollte es noch einen Dateigrößenaufschlage geben, um die JPEG-Kompression nicht so ausreizen zu müssen. VG Martin
14.03.2011 20:39 , Martin Kraus
Wahnsinn, so eine Fleissarbeit!!
14.03.2011 22:17 , Uta Philipp
115 HF freihändig aufnehmen verdient Respekt. Ein tolles Werk ist hier entstanden.
Da getraue ich mich fast nicht, etwas zu bemängeln. Es gibt da aber eine Kleinigkeit in der Beschriftung. Der mit Alplihorn beschriftete Gipfel ist das Tinzenhorn. Das Alplihorn ist ein wenig davor. Ich wollte die Korrektur gleich vornehmen, kann aber die Beschriftung des Alplihorns nicht verschieben.

LG, Markus
14.03.2011 22:26 , Markus Schwendimann
Was seh ich da? 
Kolossale Angelegenheit! Märchenhaft!
Tambo = Platta, ...aber wo ist Tambo?
Gruss von Walter
15.03.2011 00:44 , Walter Schmidt
Lieber Markus, lieber Walter! Vielen Dank für Eure aufmerksame Betrachtung dieses langen Streifens. Ich habe natürlich sofort die beiden Punkte (Alplihorn und Tambo) gelöscht. Ihr könnt gerne selber aktiv werden. Ich komme erst heute Abend dazu, weiter zu beschriften.
Nachdem der Platta aber links von Forbesch sein müsste, vermute ich, dass mein Tambo der Tambo war und der Platta vom Ela verdeckt wird. Ich werde dem abends mit Muße nachgehen.
Gruß Michael
15.03.2011 07:25 , Michael Bodenstedt
Jawohl! 
( :- )) "...Tambo ist Tambo, und Ela "stiehlt" Platta und Stella"!
Gruss Walter
15.03.2011 10:33 , Walter Schmidt
Schiiiiier unendlich und schön, da lahmt ja sogar fast der Mausarm ;-)). LG Robert
15.03.2011 21:55 , Robert Viehl
Gratulation zu diesem Panorama Michael!
LG, Toni
16.03.2011 11:22 , Anton Theurezbacher
Schade, 
dass dein Bild mit dem IE nicht zu betrachten geht. Einen anderen Browser habe ich nicht.

LG
16.03.2011 19:30 , Eduard Gruber
bewundernswert! mir passieren bei solchen Telepanoramen immer wieder Überlappungsfehler, da mir wohl die Geduld für so viele Aufnahmen fehlt. Die Breite ist auch rekordverdächtig mit 27520 px. Gratulation!
16.03.2011 22:03 , Michael Strasser
Eigentlich halte ich nicht mehr so viel von so langen und auch noch 360°-Panoramen, weil ich gerne etwas mehr zu den dargestellten Bergen bzw. Gebirgsketten schreibe und das dann alles zu groß und unübersichtlich wird. Aber bei diesem Panorama würde ich doch eine Ausnahme machen, wenn ich diese Aufnahmen gemacht hätte. Da es dank der Fernsicht und des hohen und ziemlich freien Standortes so viel zu sehen gibt, wird man ohne Unterlass von einem Berg zum anderen gezogen und dieses Erlebnis sollte nicht so schnell unterbrochen werden.
Das Panorama ist ja auch gut gemacht und gut fotografiert. Nur den Linard hätte ich mir besser als Eröffnung vorstellen können und die Plattenhörner als Abschluß. Als ich das ausprobieren wollte, mußte ich aber feststellen, daß das nicht zu machen ist, weil das Ende eine ziemlichen Höhensversatz zum Anfang hat, was aber auch heißt, daß das Panorama etwas schief ist oder auch wellig. Das wird aber nicht einfach besser hinzukriegen sein.
Trotz der schon vorhandenen, vielen Beschriftungen könnte man noch manchen interessanten Berg benamsen. Das betrifft vor allem die Berge hinterm Walensee. Und das Fredy nicht sein altes Dorf Seewis erkannt hat, verwundert mich doch sehr.
01.11.2012 19:07 , Heinz Höra
Ich sehe das im Grunde genauso, Heinz! Das merkst Du schon daran, dass ich inzwischen meistens mit den kürzeren Brennweiten arbeite und meine Streifen nicht mal mehr annähernd diese Dimensionen erreichen.
Das Bild war ein Experiment - und ganz ehrlich: Aus der Hand mit der Brennweite rundum im Grunde zum Scheitern verurteilt. Dementsprechend viel ist "gebastelt" und "bearbeitet". Und am Ende auch "passend gemacht". Der Horizont ist definitiv nicht über Zweifel erhaben, der Himmel ist "geflickt" und so weiter. Aber man gewinnt nur durch solche "Grenzerfahrungen" Routine und Übung. Und ganz interessant ist es ja am Ende dann doch geworden.
LG Michael
01.11.2012 20:22 , Michael Bodenstedt

Kommentar schreiben


Michael Bodenstedt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100