Bei traumhaftem Herbstwetter auf der Lampsenspitze   133683
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Grünstein
2 Gaiskogel
3 Mugkogel
4 Westliche Griesspitze
5 Östliche Griesspitze
6 Räuhegrat
7 Mitterspitze
8 Hochplattig
9 Schneefernerkopf
10 Zugspitze
11 Rietzer Grießkogel
12 Schartenkogel
13 Innere Höllentalspitze
14 Höllentalspitzen
15 Hocheder
16 Vollkarspitze
17 Hochblassen
18 Hochwanner
19 Schafmarebenkogel
20 Hohe Munde
21 Hinterreintalschrofen
22 Hundsstallköpfe
23 Teufelskopf
24 Oberreintalschrofen
25 Flaurlinger Rosskogel
26 Leutascher 3-Tor
27 Gehrenspitze
28 Musterstein
29 Öfelekopf
30 Wettersteinwand
31 Obere Wettersteinspitze
32 Peiderspitze
33 Große Arnspitze
34 Jochberg
35 Rabenkopf
36 Seinskopf
37 Schöttelkarspitze
38 Lindenspitze
39 Westliche Karwendelspitze
40 Sulzleklammspitze
41 Reißende Lahnspitze
42 Brunnsteinspitze
43 Brunnsteinkopf
44 Larchetfleckspitze
45 Tiefkarspitze
46 Hämelekopf
47 Wörner
48 Reither Spitze
49 Weißenstein
50 Freihut
51 Hochkarspitze
52 Raffelspitze
53 Pleisenspitze
54 Freiungenspitzen
55 Larchetkarspitze
56 Große Riedlkarspitze
57 Kuhljochspitze
58 Erlspitze
59 Marxenkarspitze
60 Ödkarspitzen
61 Birkköpfe
62 Birkkarspitze
63 Hoher Gleirsch
64 Kaltwasserkarspitze
65 Großer Solstein
66 Moserkarspitze
67 Kleiner Solstein
68 Westliche Praxmarerkarspitze
69 Kühkarlspitze
70 Hohe Warte
71 Nördliche Sonnenspitze
72 Kirchbergköpfl
73 Südliche Sonnenspitze
74 Kaskarspitze
75 Laliderer Spitze
76 Kermacher
77 Hintere Bachofenspitze
78 Seegrubenspitze
79 Gleirschtaler Brandjoch
80 Großer Lafatscher
81 Stempeljochspitze
82 Brandlspitze
83 Rumer Spitze
84 Spritzkarspitze
85 Speckkarspitze
86 Lattenspitze
87 Eiskarlspitze
88 Signalkopf
89 Großer Bettelwurf
90 Hohe Fürleg
91 Haller Zunterkopf
92 Start und Landebahn vom Flughafen Kranebitten
93 Hochnissel
94 Innsbruck
95 Schneekopf
96 Hintere Kesselschneid
97 Scheffauer
98 Sonneck
99 Treffauer
100 Ackerlspitze (104,4 km)

Details

Location: Lampsenspitze (2876 m)      by: Hans Diter
Area: Stubaier Alpen      Date: 12.11.2011
Der Wetterbericht versprach für den Samstag mal wieder perfektes Wanderwetter, deshalb war mal wieder ein Berg in den Stubaiern an der Reihe…

Da ich nicht so genau über die Schneelage Bescheid wusste entschied ich mich lieber für einen einfachen Wanderberg- die Lampsenspitze über Praxmar.

Gegen 8 Uhr morgens verließen wir den Wanderparkplatz in Praxmar und von dort auf gemütlichen Bergwegen in zwei Stunden zum Gipfel. Der Aufstieg ist abgesehen von zwei kleinen Schneefeldern komplett abgetaut- nicht schlecht für die späte Jahreszeit ;-). Oben angekommen konnten wir das herrliche Panorama bei ausgezeichneter Sicht genießen.

PS: Der weitentfernteste Gipfel mit immerhin 104,4 km ist die Ackerlspitze im Wilden Kaiser.

Ein paar technische Daten:
Canon Powershot G12, 18-Querformataufnahmen, freihändig (ab 10:11 Uhr)
ISO 80
1/1250 s
F/5,6
Brennweite: 30 mm (= 142 mm KB).

Comments

Sehr schön Hans
2011/11/15 04:53 , Thomas Janeck
super! Gruss Toni
2011/11/15 08:15 , Sieber Toni
Herrlich!!!

L.G. v.
Gerhard.
2011/11/15 18:30 , Gerhard Eidenberger
Ich würde fast sagen, das es zu dunkel geraten ist.
2011/11/15 19:04 , Adri Schmidt
Nach rechts zu wird das Pano immer dunkler. Da hat Adri meiner Meinung nach Recht. Offensichtlich hast Du mit Hugin das Pano "mit Belichtungskorrektur, niedriger Dynamikumfang" zusammen gesetzt. Das führt zu einem Hell-Dunkel-Verlauf (warum weiß ich auch nicht). Falls dem so ist, solltest Du es mit "Belichtungsfusion aus Stapeln" einfach nochmal versuchen. Falls ich mich irre, sorry, aber zu dunkel finde ich es trotzdem.
LG Jörg
2011/11/15 22:17 , Jörg Nitz
Danke für die Kommentare/Vorschläge und Bewertungen. 
Nachdem mein Pano an mehreren Monitoren als zu dunkel erscheint, habe ich es nun etwas aufgehellt und die überarbeitete Version hochgeladen (event. F5 drücken). Ist es so besser? Über Rückmeldungen (insbesondere von Adri und Jörg N) würde ich mich freuen... Lg Hans D.
2011/11/15 22:30 , Hans Diter
Deutlich besser, aber das Hell-Dunkel-Gefälle ist immer noch erkennbar. Da ich mit Hugin auch noch experimentiere, würde mich interessieren, wo Du den Haken beim Zusammenfügen gesetzt hast.
LG Jörg
2011/11/15 22:36 , Jörg Nitz
Mir gefällt das Bild sehr gut; wenn man meine Ausschnittswahl von diesem Berg anschaut, dann ist das viel besser gelöst. Auch kontrastieren der Kristallin gut gegen den Karwendel-Kalk. Ja, das Bild wird nach recht ein wenig dunkler, aber es geht noch. Ja, Hugin hat da ein Problem; speziell wenn man einen Weißabgleich dazu rechnen läßt. Nein, ich habe keine Idee, wie man das generell verbessert.
Herzlichst Christoph
2011/11/15 22:47 , Christoph Seger
@ Jörg: Danke. Ja ich habe das Pano mit "mit Belichtungskorrektur, niedriger Dynamikumfang" zusammen gesetzt. Bin auch immer noch am probieren mit Hugin. Das werde ich schon noch im Griff bekommen... ;-)

@Christoph: Freut mich dass es dir gefälllt. Außer das ich einfach weiterübe habe ich auch keinen Lösungsvorschlag ;-) Lg Hans D.
2011/11/15 22:54 , Hans Diter
Habe das Panorama nun nocheinmal mit der von Jörg N. vorgeschlagenen Einstellung zusammengesetzt. Wer interessiert ist kann es sich unter:

http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=9685

anschauen. Lg Hans D.
2011/11/15 23:31 , Hans Diter
Ich bin erstaunt, dass das Ergebnis fast unverändert ist. Bei mir waren die Resultate völlig unterschiedlich.
LG Jörg
2011/11/15 23:47 , Jörg Nitz
Interessanter Effekt durch die unterschiedlichen Gesteinsarten. LG. Bruno.
2011/11/16 16:59 , Bruno Schlenker
Sehr gut. Tolle Sicht, schöne Schärfe, und mit dem Inntal ein gut gewählter Abschluss nach rechts. Heller könnte es für mich über das ganze Pano hinweg sein; die oberen 20% des Histogramms werden ja gar nicht genutzt. VG Martin
2011/11/16 19:59 , Martin Kraus

Leave a comment


Hans Diter

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100