Mondscheinspitze bei Mondschein   304142
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Startendes Flugzeug aus München
2 Rabenkopf
3 Benediktenwand
4 Breitenstein
5 Beteigeuze (alpha Orionis)
6 Wallberg Panoramarestaurant
7 Wilder Kaiser
8 Guffert
9 Juifen
10 Demeljoch
11 Großvenediger
12 MONDSCHEINSPITZE
13 Landeanflug auf Innsbruck
14 Schafreuter
15 Birkkarspitze
16 Tiefkarspitze
17 Schrankogel

Details

Aufnahmestandort: Jochberg (1565 m)      Fotografiert von: Jörg Engelhardt
Gebiet: Bayerische Voralpen      Datum: 11.12.2011
Eigentlich hat die Mondscheinspitze nichts mit dem Mondschein zu tun, denn die richtige Schreibweise lautet Montscheinspitze, dieser Namen ist wiederum von der darunter liegenden Mantschenalm abgeleitet, so dass der ursprüngliche Namen wohl Mantschenspitze war. Dennoch denkt man bei einem Blick auf diesen Berg bei Mondschein unweigerlich an diesen Zusammenhang.

Das Pano entstand an exakt gleichem Standort wie mein Pano 15464 vom Juni 2011.

Um die Mond(t)scheinspitze besser hervorzuheben, ist die Beschriftung etwas spartanischer ausgefallen. Interessierte werden hier z.B. auf o.g. Pano verwiesen.

13 QF
Carl Zeiss Planar 1,4/50 (FB)
5 s
F/2.2
ISO 400
Mit Stativ
Aufnahmezeit: 18:18 h

NACHTRAG vom 31.12.2011: Identisches Pano mit HDR-Mond unter:

http://v24.lscache6.c.bigcache.googleapis.com/static.panoramio.com/photos/original/64220706.jpg

Kommentare

Das ist schon großartig vor so einem herrlichen Szenario zu stehen, wobei es in unseren "Breiten" die Etage über den Wolken nur ganz selten gibt...Ansonsten istvdas nach der Umzugspause mit Wiedereinstieg und ich kann gar nicht verstehen, das ich hier der erste bin... Eine schöne "Restadventszeit" und fröhliche Weihnachten wünscht Velten
17.12.2011 17:45 , Velten Feurich
Was für eine Nacht, das ist ganz großartig!!
Vielleicht würde es sogar etwas besser wirken wenn es etwas dunkler wäre. Warum hat der Mond 4 violette breite Strahlen? Liegts an meinem Monitor?
17.12.2011 18:44 , Uta Philipp
@Uta 
...diese 4 violetten Felder sind mir erstmals bei meinem Pano 13362 ("Touristenklassiker") aufgefallen, hatte es damals auf das nicht sonderlich hochwertige Objektiv (Nikkor 18-55) geschoben. Da es bei dem Zeiss-Objektiv auch auftritt, hat´s vielleicht was mit dem Sensor zu tun. Keine Ahnung... Vielleicht weis das hier jemand?

lG,
Jörg E.
17.12.2011 18:53 , Jörg Engelhardt
Absolut... 
...traumhaft diese Nacht auf der Mondscheinspitze!
Könnte mir auch gut eine etwas dunklere Version vorstellen,
bei der die Legion Sterne noch eindrucksvoller erscheinen würde?
lg Fredy
17.12.2011 19:09 , Fredy Haubenschmid
RELOAD 
...nachdem schon zwei denken, es sollte dunkler sein, dann wird es wohl so sein :-)

Anbei eine dunklere Version....

Gruß & Dank,
JÖRG E
17.12.2011 19:29 , Jörg Engelhardt
Eine tolle Sache - da ist dir dein Plan ja wirklich VOLL aufgegangen. Fast meint man den Mann im Mond zu sehen.

Die Helligkeit vorher war schon was Tolles, weil es so verwirrend war - Sterne und das Licht. Wer auch schon einmal bei solchem Mondschein unterwegs war, weis, dass man bei diesem Licht eigentlich sehr gut sieht, ja beinahe die Karte lesen kann.

Herzlichst Christoph
17.12.2011 19:38 , Christoph Seger
Sehr schön Jörg, besonders auch der Mond natürlich. Stirnlampen waren wohl überflüssig beim Abstieg?

L.G. v.
Gerhard.
17.12.2011 20:36 , Gerhard Eidenberger
Ein tolles Panorama! Ich habe mir erlaubt, das Wallberg Panoramarestaurant und den hellsten auf diesem Panorama sichtbaren Stern (Beteigeuze) zu beschriften. Mit einem passendem Astronomie-Programm (z.B. Freeware Stellarium) lässt sich leicht jeder einzelne Stern auf diesem Pano bestimmen, nachdem Datum und Uhrzeit der Aufnahme bekannt sind.
17.12.2011 20:41 , Fritz Schenk
Magico!!!
17.12.2011 21:30 , Valentino Bedognetti
Wundervoll
17.12.2011 22:22 , Thomas Janeck
Fabelhaft großartiges Pano mit wunderbar kalten Farben. Die Tour hat sich wirklich gelohnt - sagenhafter Sonnenuntergang gefolgt von diesem Mondaufgang. Mehr als 4100 Kelvin Farbtemperatur hat das Pano wohl nicht - ich habe hier natürlich den direkten Vergleich. Was mache ich jetzt nur mit meinem Pano - irgendein Panoramio-Platz wird sich wohl noch finden :-) Servus HJ
17.12.2011 23:00 , Hans-Jürgen Bayer
Solch ein Licht bei Nacht hat auf mich immer eine besondere Wirkung!
Sehr beeindruckend!
LG Klaus
17.12.2011 23:45 , Klaus Brückner
Schön wandert er über dem Wolkenmeer, der Mont. Die ihn umgebende violette Windrose ist schon eigenartig. Das hatte ich noch nicht, auch bei meinem letzten Fast-Vollmond #15683 nicht. Allerdings hätte ich niemals eine so offene Blende genommen, selbst wenn ich es gekonnt hätte. Wieso eigentlich das Extra-Bild für den Mond? Hat das andere Werte? Bei diesem empfindlichen Himmel sieht man aber auch schwach die Übergänge zwischen den Bildern, kurz vorm Wilden Kaiser sogar deutlicher.
Ein Dankeschön an Fritz Schenk für die Hinweise zur Sternbestimmung.
18.12.2011 00:37 , Heinz Höra
Hallo Jörg,
ich habe ähnliches jedoch am anderen Ende dieses Tages erlebt. Beim Aufstieg zum Heimgarten strahlte der Mond über der Nebeldecke wie ich es vorher noch nie erlebt hatte. Ich hatte jedoch kein Stativ dabei und so sind diese Bilder nur in meinem Kopf gespeichert. Das aber unauslöschlich.

Danke für dieses schöne Pano

LG Hans
18.12.2011 07:32 , Johann Ilmberger
genial! Gruss Toni
18.12.2011 09:59 , Sieber Toni
Ein Alpenpanorama mit Vollmond und Sternenhimmel, das ist schon etwas besonderes! Tolle Umsetzung. LG. Bruno.
18.12.2011 10:49 , Bruno Schlenker
Ich will ja kein Spielverderber sein, aber ich wundere mich schon über eure Kommentare. Für mich ist sonnen(?)klar: Der Mond wurde hier reinmontiert, mit ca. 4-facher Vergrößerung. Und natürlich braucht's für den Mond ein Extrabild mit vollkommen anderer Belichtung (ca. 15(!) Blendenstufen Unterschied), damit die Mondoberfläche nicht überstraht erscheint.

lg
Hannes

PS: Mich persönlich stört der große Mond, also gibt's kein "mir gefällt's"
18.12.2011 14:50 , Hannes Brunner
Herrlich geniales Panorama.
Gruss
18.12.2011 15:22 , Thomas Büchel
Es gäbe noch einen einfacheren Beweis der korrekten Mondgröße indem man mal auf meine Panoramioseite guckt. Mein Mond ist hier zwar nur ein ausgefressener Klecks aber die Größe sollte stimmen, auch wenn der Kern wegen Überstrahlung vermutlich ein wenig kleiner ist. Bei der Sensorgröße der Nikon heissen 50mm in etwa 75mm, also leichtes Tele. VG HJ
18.12.2011 20:49 , Hans-Jürgen Bayer
Hey Jörg Du hast mir die Idee geklaut :-) ...aber bei dem Bergnamen ist das ja kein Wunder. Es ist wirklich respektabel, trotz Mondlicht da wieder runter zu klettern, oder hast Du die Überschreitung gemacht? Anyway ein toller Berg mit traumhafter Landschaft und Sicht! Hannes hat schon recht, da wurde getrickst. Aber lieber Jörg Du hast ja auch nie behauptet das die Mondaufnahme nicht vergrößert wurde. Das hier ist der Mond mit selbem DX Sensor 1,5 fach zu KB und 300mm.
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/26622374
Übrigens vom Jochberg aus aufgenommen-aus dem Pano wurde nie was weil viele Aufnahmen verwackelt waren.
Ohne Extra Aufnahme mit z.B. Spotmessung wäre der Mond eher eine Sonne:
http://alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=5571
Ich denke auch daß die violetten Strahlen von der Überbelichtung des Mondes und der "unteren" Aufnahme stammen. Wer einen großen Mond im Bild haben will muß schon ein Kanonenrohr mit auf den Berg schleppen, so 500-600mm. Dann braucht man noch einen Vordergrund wie Kirchturm, Tempel oder Bergspitze.....der...sehr wichtig.... in der richtigen Entfernung zum Pfotografen sein muß! Und dann, und dann......
http://www.twanight.org/newTWAN/gallery.asp?Gallery=Our%20Cosmic%20Neighbor&page=1
Ich glaube es ist da einfacher eine Gemse (Gams) vor die Linse zu bekommen :-) L.g.
18.12.2011 23:11 , Jannis Gligoris
RELOAD UNPLUGGED 
Ich konnte es dann doch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren hier ein Pano zu zeigen, bei welchem die Grenzen der normal möglichen Fotografie überschritten worden sind und zeige daher hier jetzt ersatzlos die „unplugged“-Version, stehe ich doch selbst auch für eine „ehrliche“ Fotografie. Ich denke es ist auch denen gegenüber fair, die mehr können als ich und ein solches Bild mit vielen Tricks und Raffinessen in echt fotografieren können.

Das überlagerte Mondbild mit deutlich kürzerer Belichtung wurde entfernt, dieser Mond hier ist nun belichtet wie alle anderen Einzelbilder auch.

Der Mond ist nun natürlich böse ausgefranst. Durch den Reload hat nun jeder die Möglichkeit einer Neubewertung bzw. kann seine Bewertung auch zurücknehmen, wofür ich vollstes Verständnis hätte.

Für eventuell entstandene Irritationen möchte ich mich hiermit offiziell entschuldigen.

Beste Grüße,
Jörg E.
19.12.2011 20:18 , Jörg Engelhardt
Ein traumhaftes Panorama mit einer gewaltigen Aussagekraft!

LG
dirk
19.12.2011 20:37 , Dirk Becker
Oh je, was hab ich nur angerichtet! Wenn ich jetzt meinen Kommentar lese, hab ich leider gestern etwas das richtige Fingerspitzengefühl missen lassen. Da entschuldige ich mich für, so war das nicht gemeint.

Aber tatsächlich gefällt mir diese ehrliche Variante besser. Jetzt gebe ich gerne die ****, die Stimmung in dem Bild ist einfach phänomenal.

lg
Hannes
19.12.2011 23:02 , Hannes Brunner
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!
Ich glaube beim Thema "Mondphotographie" hab ich schon fast alle Fehler gemacht die man machen kann. Hier kannst Du mal im Vergleich tatsächliche Mondgröße und überstrahlte Kugel bei 19mm sehen.
http://alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=10042
Wäre Dein Mond richtig, d.h. sehr kurz belichtet erschiene er auf dem Pano sehr viel kleiner bei 50mm. Aber wo fängt schon heutzutage mit highend Kamera und Photoshop- "ehrliche" Photographie an und wo hört sie auf?
Bei der nächsten "Vollmondtour" bitte mit Christian vorher bei mir melden, ich bin dabei! Frohe Weihnachten Jörg!
20.12.2011 19:22 , Jannis Gligoris
Eine für mich genial schöne Stimmung. Das fahle kalte Mondlicht über den Wolken, traumhaft schön ... !!!


Viele Grüsse,
Jochen
21.12.2011 13:55 , Jochen Gerlach
Jörg, es war voreillig von mir, meine Bewertung zu verändern. Ich muß gestehen, daß der Mond, so wie Du ihn jetzt hast, genau so gut, wenn nicht sogar noch besser, zu der Szenerie der von ihm beleuchteten Wolkendecke und der daraus hervorragenden Berge passt.
Daß das violette Strahlenkreuz immer noch da ist, finde ich bemerkenswert, und auch der etwas stärkere Übergang im Himmel vor dem Wilden Kaiser.
23.12.2011 00:12 , Heinz Höra
@Heinz 
...danke für das Lob. Die Sternchen sind mir wurst, ich schätze mehr die lobende Worte aus fachmännischem Munde...

Grüße,
Jörg E.
23.12.2011 00:32 , Jörg Engelhardt
Einfach nur "Zauberhaft" Jörg!
LG, Toni
24.12.2011 12:18 , Anton Theurezbacher
*** 
Jörg,

leider kann ich Dir nur virtuelle *** für dieses jetzt schon geniale Panorama geben.
Warum...?
Ich habe die Version mit Mond gesehen und die kam der Wirklichkeit am nächsten, bis auf die Helligkeit.

Meine Bitte, gib dem Mond wieder sein Gesicht.

Mit herzlichen Grüßen,

Christian

PS: Ich verstehe Deine Einwände, aber so entspricht Dein Pano weder Deinen Möglichkeiten noch der Realität.
26.12.2011 00:34 , Christian Hönig
interessante Diskussionen, mit dem Pano zusammengezählt komme ich auf ****
21.01.2012 16:18 , Leonhard Huber

Kommentar schreiben


Jörg Engelhardt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100