Aussichtskanzel über dem Lauterbrunnental   73898
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schilthorn 2970 m
2 Schwarzbirg 2790 m
3 Birg 2677 m
4 Bryndli 2134 m
5 Bietenhorn 2756 m
6 Wirzelegg 2485 m
7 Furggengütsch 2197 m
8 Schynige Platte 2076 m
9 Mürren 1638 m
10 Faulhorn 2681 m
11 Usseri Sägissa 2423 m
12 Lauterbrunnental 800 m
13 Männlichen 2343 m
14 Winteregg 2572 m
15 Tschuggen 2521 m
16 Lauberhorn 2472 m
17 Schwarzmönch 2648 m
18 Rotbretthoren 2663 m
19 Silberhornhütte 2663 m
20 Eiger 3970 m
21 Wengen Jungfrau 4089 m
22 Jungfrau 4158 m
23 Tanzbödeli 2130 m
24 Rottalhorn 2975 m
25 Lauwihorn 3770 m
26 Rottalhütte 2755 m
27 Rottalgletscher
28 Gletscherhorn 3983 m
29 Äbeni Flue 3962 m
30 Mittaghorn 3892 m
31 Grosshorn 3754 m
32 Schmadribachwasserfall
33 Schmadrihütte 2262 m
34 Zuckerstock 3386 m
35 Lauterbrunner Breithorn 3780 m
36 Oberhorn 2030 m
37 Tschingelhorn 3562 m
38 Spitzhoreli 2210 m
39 Gspaltenhorn 3436 m
40 Bütlasse 3193 m
41 Vorderi Bütlasse 3063 m
42 Hundsflue 2860 m
43 Hundshorn 2929 m

Details

Aufnahmestandort: Tanzbödeli (2130 m)      Fotografiert von: Bruno Schlenker
Gebiet: Berner Alpen      Datum: 16.06.2012
Der einzige leicht zu besteigende Gipfel im hinteren Lauterbrunnental besitzt einen so treffenden wie romantischen Namen: Tanzbödeli.
Und tatsächlich ist das Tanzbödeli eine nicht ganz fußballfeldgroße mehr oder weniger flach gewölbte Fläche. Die Rundsicht ist beeindruckend vor allem auch wegen der gegenüberliegenden Mauer berühmter Nordwände. Der Zeitpunkt meines Besuchs war ideal, die Nordwände noch tief verschneit die Alpen schon in der ersten Blütenpracht. Beim Aufstieg wurde am Wegesrand notiert: Frühlingsenzian, Rosmarin Seidelbast, breitblättriger Enzian, Frauenschuh und auf dem Gipfel ein Meer von Aurikeln.

Die Höhe des Panoramas habe ich unten und oben etwas beschnitten um die Gipfel etwas größer abzubilden.

Panorama aus 16 Hochformataufnahmen mit Nikon D700 und AF-S Nikkor 24 mm 1:1,4 G ED
Belichtung: 1/1000 sec.
Blende: 5,6
ISO: 200
Lightroom 3.6/PTGui 9.1.3/ PS CS 5.1

Kommentare

Grandios. 
Müsste eigentlich auch für mich erreichbar sein. Mal sehen.
19.06.2012 17:16 , Arno Bruckardt
Schöner Übergang vom frühsommerlich-saftigen Grün direkt in den noch in recht tiefe Lagen reichenden Schnee. VG Martin
19.06.2012 19:40 , Martin Kraus
Spitzenmäßig Bruno!

Der Felsen im zweiten Teil ist ein gigantischer Schlußpunkt auf ein weiteres tolles Werk von dir!!!! LG Seb
21.06.2012 16:25 , Sebastian Becher
Interessanter Gegensatz zwischen der sanften Gipfelwiese und den schroffen Gipfel im rechten Teil. LG Christoph
21.06.2012 21:31 , Christoph Hepp
Der Gipfel rechts sieht ein wenig aus wie die Arnplattenspitze im Wettersteingebirge. Jedenfalls ein schöner Zinken als Abschluß des schönen, an kräftigen Farben reichen, Panos. VG HJ
21.06.2012 22:33 , Hans-Jürgen Bayer
Tolles Pano 
VG Danko.
24.06.2012 22:27 , Danko Rihter
Ein Ort, zu welchem ich von Muerren aus haeufig hinuebergeblickt hatte, aber wo ich nie selbst war. Herzlichen Dank & Gruss Augustin
26.06.2012 04:04 , Augustin Werner

Kommentar schreiben


Bruno Schlenker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100