Dunstige Dolomiten im Morgenlicht   82174
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Seekofel 2810 m
2 Cima de Riciogogn 2654 m
3 Der lebt - Bergläufer in Ruhe
4 Muntajele de Senes 2787 m
5 Tofana di Dentro 3238 m
6 Tofana di Rozes 3225 m
7 Cima Campestrin 2910 m
8 Neuner 2968 m
9 Lavarela 3055 m
10 Zehner 3026 m
11 Marmolada 3343 m
12 Piz Boe 3152 m
13 Saslonch 3181 m
14 Puezspitzen 2918 m
15 Piz Duleda 2909 m
16 Furchetta 3025 m
17 Sas de Pütia 2875 m
18 Großer Gabler 2576 m

Details

Aufnahmestandort: Piz de Peres (2507 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Dolomiten      Datum: 2012-08-25
Auch wir haben noch versucht, am Samstag der nahenden Front ein Schnippchen zu schlagen und sind nach Süden ausgewichen. So wie halb Bayern im Übrigen auch, auf der Brennerautobahn ist es um 05:00 so zugegangen wie am Mittleren Ring in der Stoßzeit - die Bundesstraße ab Brenner war dann aber KOMPLETT leer!

Um sieben vom Furkel-Pass gestartet, waren wir dann auch schon um halb Neun am Gipfel. Das schlechte Wetter war zwar schneller und es hatte nur so an die 30 km Sicht = keine Zinnen :-(
was aber bei der Vielfalt der Dolomitenberge nicht so ins Gewicht gefallen ist.

Abstieg über den See und den Sattel östlich der Dreifingerspitze. Fünf Stunden für die angenehme Runde.

Technische Details:
Canon 550D mit Sigma DC 17-70 mm 1/2.8-4.0 bei 28mm
f/8 1/320 bis 1/500, ISO 100 um 08:48 Ortszeit
DPP, Hugin, Gimp. Beschriftung www.udeuschle.de

Kommentare

Ja, der eine Bayer im Gegenverkehr am Samstag war ich :-) . Der Stau fing eigentlich ab San Michele all’Adige an 16:00 und ging bis fast nach Sterzing.
Die Sicht war doch respektabel und Dolomitentouren sind immer was Feines (ich war noch nie dort). Ließe sich die Tonwertkurve am rechten Horizont noch etwas anheben oder war das so grau ? VG HJ
Bergläufer... bis ihm davon grend ?
27.08.2012 22:13 , Hans-Jürgen Bayer
Servus Hans-Jürgen
das rechts war so grau. Hinter mir das Gipfelkreuz, das Tal kaum mehr zu sehen und der Alpenhauptkamm als drohend dunkle Wolkenmasse. Ich dem da davonlaufen ... eher nicht ...
27.08.2012 22:24 , Christoph Seger
Welch apartes Bild! 
Wenn auch ohne Zinnen! Ich tröste Dich Christoph, in einer Viertelstunde setze hier ein ca. 320°-Pano vom Piz da Peres mit klarer Weitsicht ein.
Es ist zwar schon von mitte Juni, ich war dort mit Gerhard Eidenberger.
Grüsse von Walter
27.08.2012 23:02 , Walter Schmidt
Trotz oder viel eher wegen des Dunstes atmosphärisch starkes Panorama. LG. Bruno.
28.08.2012 18:47 , Bruno Schlenker
Interessantes Licht. Bei so starkem Kontrast zwischen hellem Gegenlicht links und trüberer Sicht rechts wäre ich geneigt, mit einem Grauverlauf nachzubessern. VG Martin
28.08.2012 20:14 , Martin Kraus
Klasse, wie immer! Gruss Toni
28.08.2012 21:31 , Sieber Toni
Die "Flucht" in den Süden hat sich aber gelohnt! Tolles Pano hast du uns da mitgebracht! Lg Hans
30.08.2012 09:34 , Hans Diter
Sehr schwierig bei einer derartigen Inversionswetterlage ein ansehliches Panorama zu erstellen.
Du Christoph, hast es aber toll hinbekommen.
LG, Toni
31.08.2012 12:38 , Anton Theurezbacher

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100