von der Tilisunahütte   52819
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Spullerschafberg 2679 m
2 Hochjoch 2520 m
3 Tilisunasee 2103 m
4 Zamangspitze 2386 m
5 Pflunspitze 2912 m
6 Seehorn KP 2319 m
7 Tilisuna Seehorn 2342 m
8 Montedona 2298 m
9 Äusserer Platinakopf 2416 m
10 Zollwach Hütte 2212 m
11 Innerer Platinakopf 2505 m
12 Sarotlaspitzen 2545 m
13 Wissewand 2249 m
14 Guobenopass (verdeckt) 2226 m
15 Sarotlaspitzen 2564 m
16 Mittelflue 2325 m
17 Tilisunafürggli (verdeckt) 2226 m
18 Schijenflue 2625 m
19 Wiss Platte 2628 m
20 Fluekopf 2438 m
21 Munggaweid 2265 m
22 Gruobenflüeli 2293 m

Details

Location: Tilisunahütte (2212 m)      by: Walter Huber
Area: Rätikon      Date: 19. Juli 2013
Die Tilisunahütte ist eine Berghütte des Österreichischen Alpenvereins, Sektion Vorarlberg. Sie liegt südlich von Tschagguns auf der grossen Weidefläche oberhalb des Tilisunasees an aussichtsreicher Lage mit Blick ins Montafon. Nordöstlich unterhalb des Karenfeldes der Sulzfluh. Zirka 300 Meter von der Staatsgrenze entfernt.

Eine Bergwanderung die ich eigentlich so nicht machen wollte. Zuviel Zeit habe ich bei der Anfahrt verbummelt. (Zwischenhalte in der Burgerau und bei Fredy in Buchen). Ich wollte eigentlich nur das Sulzfluh - Falzpanorama ins Tourismusbüro nach St. Antönien bringen. Die unsichere Wetterlage und meine mangelhafte Kondition, waren also Faktoren für NUR einen Spaziergang und um ein wenig zu Fotografieren. Eventuell bis zum Partnunsee oder vielleicht ein bisschen weiter. Aus dem Spaziergang ist dann eine richtige Bergtour daraus geworden. Weil ich immer nur ein weiteres Etappenziel vor Augen hatte. Schliesslich in der Gruoben, angespornt durch die Pfiffe der Murmeltiere, den letzten Aufschwung zum Tilisunafürggli auch noch zu bewältigen. In der Berghütte machte ich einen verspäteten Zmittag bei einer Gerstensuppe. Anschliessend die Präsentation meiner mitgebrachten Drucksachen. Erstaunlich dass nicht das Sulzfluhpanorama das Interesse weckte, sondern viel mehr Beachtung das Panorama von der Wiss-Platte gefunden hat. Und sogar das Falzpanorama Tilisunahütte, trotz der schlechten Scanbilder. Mit sehr vielen Aufgaben im Rucksack machte ich mich bei leichtem Nieselregen auf den Heimweg. Trocken blieb es zum Glück bis zum Alpenrösli in Partnun. Dann aber die letzten paar Meter bis zum Parkplatz im strömenden Regen. Die Fahrt nach Hause rundete den erlebnisreichen Wandertag im Rätikon ab.

EXIF Daten:
LEICA - V-LUX 2
19.07.2013 15:05
1/800 s - f/6.3 - ISO 200 - 7.1 mm / 41 mm
Aufnahmestandort - Höhe / Koordinate:
Tilisunahütte 2212 m – 785024 / 211048 (47.024645466, 9.872864580)
Blickrichtung: 119° - Öffnungswinkel: 188°
Panorama aus 12 Hochformataufnahmen auf Stativ.

Comments

Zum lieblichen Bild... 
...eine sehr feine Beschreibung des immer noch unternehmungslustigen Wanderfreundes! Bei dem Wetter schaden ja bekanntlich ein paar Tropfen nicht sondern sind eher willkommen - ausser man hat wertvolles Material bei sich (;-)
Frappant übrigens aus dieser Sicht die Aehnlichkeit von Wissplatte und Rätschenflue (vom Gafien aus)!
lg Fredy
2013/07/24 08:28 , Fredy Haubenschmid
schöne Gegend! Hoffe, Du hast wenigstens ein Bad in der geheizten Outdoor Badewanne im Alpenrösli genossen?! Gruss Toni
2013/07/24 18:15 , Sieber Toni
Schöne Stimmung!!
Lg Hans
2013/07/24 19:03 , Hans Diter
Es braucht schon etwas... 
...so ein Pano mit diesem Wetter so gut "hinzukriegen"¨
Mich freut Dein Produkt und Dein aktuelles Datum!
Gruss Walter
2013/07/25 16:30 , Walter Schmidt
Alle Achtung, dass du bei diesem Wetter ein Panorama anfertigst verdient meinen Respekt. LG. Bruno.
2013/07/25 18:52 , Bruno Schlenker

Leave a comment


Walter Huber

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100