oberhalb des Refuge de l'Étendard   52430
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 La Grande Chible 2932 m
2 Roche Noir 3067 m
3 Poiote de Pierre Fondue 3037 m
4 Aiguilles de l'Épaisseur 3230 m
5 Tête de Chat 3364 m
6 Aiguille Centrale d'Arves 3513 m
7 Aiguille Méridional d'Arves 3514 m
8 Aiguilles Oriental 3323 m
9 Aiguille Centrale de la Saussaz 3361 m
10 Aigulle de Goléon 3427 m
11 Cime des Torches 2958 m
12 Montagne des Agneaux 3664 m
13 Pointe Nerot 3538 m
14 Pic du Mas de la Grave 3020 m
15 Pic Gaspard 3881 m
16 Doigt de Dieu 3972 m
17 Grand Pic de la Meije 3986 m
18 Le Râteau 3809 m
19 Pic de la Grave 3667 m
20 Glacier de la Girose
21 Aiguille du Plat de la Selle 3596 m
22 Cime de la Valette 2858 m
23 Mont Peaiaux 2958 m
24 Comes du Grand Sauvage 3216 m
25 Cime du Petit Sauvage 3163 m
26 Glacier du Saint Sorlin
27 Pic de l'Étendard 3464 m
28 Cime de la Cochette 3241 m
29 Aiguille Noire 2997 m
30 Aiguille de Lesse 2879 m
31 le Grand Lac
32 Refuge de l'Étendard

Details

Location: Les Tuffs (2400 m)      by: Alexander Von Mackensen
Area: Dauphiné Alpen      Date: 21.7.1992
Dieses Panorama aus dem Gebiet der Aiguilles Rousses stammt von meiner allerersten Fahrt in die französischen Alpen, die ich 1992 unternommen hatte. Damals noch in Hannover wohnend stellte sich die Auswahl Südtirol oder Frankreich: die Entscheidung fiel für Frankreich, da ich Neuland erkunden wollte. Und was es da alles zu erkunden gibt ....
So übernachtete ich auf der gemütlichen Hütte - übrigens rechts unten im Bild. Am nächsten Morgen war dann die "Besteigung" des kleinen Grasbuckels dran, der dennoch eine bemerkenswerte Sicht bietet. Der Étendard steht immer noch bei mir sehr weit oben auf der Wunschliste ... Eben gesehen: von hier gibt noch kein einziges verlinktes Panorama.
2,5 Querformataufnahmen auf Fujichrome 100 und Olympus 2, Bildwinkel 145°, Polarisationsfilter. Da ich damals noch nicht panorabel fotografierte, fehlte in der Mitte in einem alpinistisch uninteressanten Teil ein Stück von ca. 10° Bildwinkel. Klein Problem - als digitaler "Landschaftsplaner" war die schrofige Bergflanke schnell verlängert. Bearbeitet und panoramisiert wie immer mit PSE 8 und Photomerge.

Comments

Tolles Bild, vor allem wenn man bedenkt, wie alt es ist. Meisterhafte Aufarbeitung
2013/10/04 21:09 , Franz Kerscher
Ja... 
... wieder eines deiner meisterhaften Diascans, gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüsse
Gerhard.
2013/10/04 23:53 , Gerhard Eidenberger
Immer wieder schön, Deine Griffe ins Archiv und Deine offen zugegebenen, weil sonst kaum erkennbaren digitalen Landschaftsplanungen. Dieser Hügel bietet ja eine tolle Aussicht, umgekehrt ist er kaum auffindbar. Panos von den hier sichtbaren und markierten Bergen gibt's doch, oder was meinst Du mit "kein verlinktes Pano"?. VG Martin
2013/10/05 08:13 , Martin Kraus
Wunderbar romantisches Panorama mit dem Charme der Vergangenheit. Vielen Dank fürs Ausgraben und Veröffentlichen. LG. Bruno.
2013/10/05 10:26 , Bruno Schlenker
Herrliche Analogfarben, willkommen im vorigen Jahrtausend....

lG,
Jörg E.
2013/10/05 17:01 , Jörg Engelhardt

Leave a comment


Alexander Von Mackensen

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100