Vor Sonnenaufgang   62185
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Piz Mezzaun
2 Muottas Muragl
3 Piz Uter
4 Cresta Burdun
5 Piz Vadret
6 Piz Muragl
7 Piz Languard
8 Piz Albris
9 Hier erschien 8:05 die Sonne

Details

Aufnahmestandort: Munt Sulei, St. Moritz (1940 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Livigno Alpen      Datum: 13.2.2012, 7:27 Uhr
Am Himmel waren an diesem Morgen erstmals nach dem stabilen Kältehoch, das Temperaturen unter -25°C brachte, größere Formationen von Wolken aufgezogen. Fraglich war jetzt, ob man den Aufgang der Sonne sehen wird.
Doch, wo wird die Sonne aufgehen - links oder rechts vom Piz Albris - und vor allem wann? Denn man muß ja gerüstet sein, wenn man entspr. Aufnahmen machen will. Deshalb möchte man das auch möglichst genau wissen.
Das kann im nachhinein jeder berechnen, der u. a. mit einem Tool zur Berechnung des Sonnenstandes und mit dem Tool von UDeuschle umgehen kann. UDeuschle gibt normalerweise nicht den Höhenwinkel mit an. Wenn man aber bei Sichtweite nach der Zahl für die Sichtweite "_grid" zusätzlich angibt, dann wird in den berechneten Ansichten zusätzlich zur Himmelsrichtung, den Winkeln des Azimuths auch eine Skala für den Höhenwinkel ausgegeben.

Bisher habe ich von dieser für mich sehr bequemen Beobachtungsstelle zwei Panoramen mit Mond gezeigt, eines mit dem gerade aufgegangenen Mond, wobei die Berge noch voll von der Sonne beschienen werden, die Nr.18596 und dann die Nr. 19098 mit dem schon höher gestiegenen Mond, wobei die Bergspitzen gerade im letzten Abendrot aufleuchten.
Da man mit einem Ephemeriden-Programm nicht nur den Sonnenstand sondern auch den des Mondes berechnen kann, hätte ich auch voraus berechnen können, wann der Mond an welcher Stelle über den Bergen erscheint. Im Gegensatz zur Sonne geht ja der Mond ziemlich ohne Vorankündigung auf, während die Sonne mit ihrer großen Helligkeit den Platz schon vor ihrem Aufgehen erleuchtet.

4 Breitformataufnahmen, 66 mm KB-Brennweite, gestitcht mit PTGui.

Kommentare

In den letzten Tagen habe ich an diesem Bild immer wieder innegehalten - es ist ein impressionistischer Traum. Gibt es einen speziellen Grund, warum du es gerade zur Weihnachtszeit einstellst?

Herzlichst Christoph

PS: Den anderen dürfte dieses Kekserl offenbar nicht schmecken, vielleicht sind sie eher Lebkuchen-Fans...

PPS: Herzlichsten Dank für die nochmalige Erinnerung an die Option _grid bei Udeuschle.
26.12.2013 08:24 , Christoph Seger
In der Dämmerung stimmt es zwar, was Du vom Mondaufgang sagst, nicht aber, wenn der schon leicht abnehmende Mond bei völliger Dunkelheit aufgeht. Als in den 60er und 70er Jahren der Himmel an meinem Wohnort noch völlig dunkel war, gehörte der Vorankündigungsschein des Monds vor seinem Aufgang zu meinen schönsten astronomischen Erlebnissen. LG Wilfried
26.12.2013 11:16 , Wilfried Malz
Dann wünsch ich Dir lieber Heinz... 
im nächsten Jahr viel "Justintime" in viele Ecken der Schweiz und weiteren Traumzielen von Dir!
Bleib gesund und pflege weiterhin Deine Diskutierfreudigkeit!
Liebe Grüsse Walter
26.12.2013 11:55 , Walter Schmidt
Der Himmel ist ein echter Hingucker. Ein unspektakuläres, tolles Panorama. LG. Bruno.
27.12.2013 09:28 , Bruno Schlenker
Ganz fein eingefangener Himmel in wunderbaren Farben, und die Berge sind auch stimmig durchgezeichnet. Sowas kann man sich technisch immer auch zum Vorbild nehmen. Ich hoffe, daß Du auch 2014 immer wieder zu solchen Motiven kommst. VG Martin
27.12.2013 20:53 , Martin Kraus
Sehr feine Stimmung!!
Lg Hans
30.12.2013 17:42 , Hans Diter

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100