Klare Sicht vom Diedamskopf   162908
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hochfrottspitze 2649m
2 Bockkarkopf 2609m
3 Wilder Mann 2577m
4 Hohes Licht 2651m
5 Elfer 2387m
6 Liechelkopf 2384m
7 Biberkopf 2599m
8 Geishorn 2366m
9 Wetterspitze 2895m
10 Feuerspitze 2852m
11 Vorderseespitze 2889m
12 Kleiner Widderstein 2236m
13 Widderstein 2533m
14 Blankarhorn 3129m
15 Hoher Riffler 3168m
16 Karhorn 2416m
17 Weißschrofenspitze 2752m
18 Valluga 2809m
19 Pazuel Fernerspitze 2712
20 Ümtschenspitze 2135m
21 Juppenspitze 2412m
22 Mohnenfluh 2542m
23 Wildgrubenspitze 2753m
24 Roggalspitze 2673m
25 Hochberg 2324m
26 Butzenspitze 2547m
27 Braunarlspitze 2649m
28 Orgelspitze 2592m
29 Hochlichtspitze 2599m
30 Hochkünzelspitze 2397m
31 Westlicher Johanneskopf 2573m
32 Schwarze Wand 2524m
33 Schöneberg 2282m
34 Rote Wand 2704m
35 Kilkaschrofen 2262m
36 Zitterklapfen 2403m
37 Wildes Gräshorn 2258m
38 Zimba 2643m
39 Schesalpana 2965m
40 Panüelerkopf 2856m
41 Tschingel 2541m
42 Zafernhorn 2107m
43 Ringelspitz 3247m 71,7km
44 Falkins 2562m
45 Türtschhorn 2096m
46 Piz Segnas 3099m
47 Glatthorn 2133m
48 Piz Sardona 3055m
49 Bifertenstock 3420m
50 Tödi 3614m 103 km
51 Clariden 3267m
52 Gross Windgällen 3187 115km
53 Alvier 2343m
54 Drei Schwestern 2052m
55 Gufelstock 2436m
56 Glärnisch 2914m
57 Mürtschenstock 2441m
58 Klippern 2066m
59 Damülser Mittagsspitze 2095m
60 Hochblanken 2068m
61 Säntis 2503m
62 Kanisfluh 2044m
63 Mörzelspitze 1830m

Details

Aufnahmestandort: Diedamskopf Bergstation (2000 m)      Fotografiert von: Lars Bechthold
Gebiet: Allgäuer Alpen      Datum: 17.08.14
Bitte wie immer um Tipps & Kritik

Kommentare

Farben, Kontrast und Schärfe gefallen mir hier ausgesprochen gut!! ****
Entspricht der Abfall des Horizonts am rechten Bildrand der realen Topographie?
(Ich war in dieser Gegend selbst noch nie unterwegs..)
LG Wolfgang

TIP #1: Horizont mit http://www.udeuschle.de/ vergleichen und gegebenfalls dementsprechend korrigieren (in Photoshop z.B. mit "Formgitter")

TIP #2: Die Investition in ein (kleines, wandertaugliches) Stativ und eine Wasserwaage (entweder am Stativ oder noch besser im Blitzschuh) würdest Du SICHER nicht bereuhen!
23.08.2014 19:54 , Wolfgang Pessentheiner
Habe den Horizont etwas korrigiert. Jedoch sind die Berge rechts kleiner als die in der Mitte und rechts.
23.08.2014 20:33 , Lars Bechthold
Um ehrlich zu sein, fand ich die vorherige Version besser, d.h. weniger "verbogen" (abgesehen vom rechten Bildrand).
Zur tatsächlichen Topographie kann ich aber NULL sagen, weil das nicht mein Gebiet ist.
Hast Du Dein Bild mit udeuschle verglichen?
23.08.2014 21:13 , Wolfgang Pessentheiner
Habe den alten Horizont wieder genommen da er nach udeuschle dem näher kommt. PS6 kann ich mir nicht leisten aber mit gimp gehts auch ganz gut ;)
23.08.2014 22:28 , Lars Bechthold
Es fällt zum Bodensee hin schon recht stark ab, obwohl die Berge im vorderen Bregenzerwald natürlich auch niedriger sind. Viel korrigieren muss man da allerdings nicht, siehe udeuschle. Bis zur Schesaplana passt´s auf jeden Fall.

Freue mich auf eine umfangreiche Beschriftung, obwohl ich die meisten Berge auf Anhieb erkenne. Sehr schön zu sehen auch der über Nacht gefallene Neuschnee.

Übrigens, der Diedamskopf gehört noch zu den Allgäuer Alpen ;)
23.08.2014 22:44 , Johannes Ha
@ johannes. Der Diedamskopf wirbt selbst mit dem slogan: Das Höchste im Bregenzer Wald. Auserdem ist die Bergbahn mit der Bregenzerwaldkarte kostenlos zu besteigen. Dann liegt er im Allgäu??

Habe den Horizont zum Bodensee noch einmal leich korrigiert

Beschriftung folgt
24.08.2014 09:25 , Lars Bechthold
Die Beschriftung ist irgendwie gegenüber den Gipfeln verrutscht, fiel mir auf. VG Peter
24.08.2014 10:44 , Peter Brandt
Keine Ahnung warum. Habe sie korrigiert und hoffe jetzt passt alles.
24.08.2014 11:10 , Lars Bechthold
Lieber Lars 
So schön das Bild auch ist, die Ausrichtung ist mittlerweile (oder noch immer ...) sehr falsch. So müssen nach dem Geländemodell der Widderstein und die Braunarlspitze AUF EINER LINIE liegen. Dies tun sie bei weitem nicht; die Braunarlspitze und damit zumindest das Zentrum des Bildes ist sehr stark überhöht. Weiter nach rechts habe ich dann nicht mehr geschaut, da ist der Horizont dann sicher auch falsch.

Hintergrund: Es reicht bei Freihandaufnahmen oftmals nicht aus wie von W.P. angeregt nach dem Stitch einfach im Gimp oder wo auch immer das ganze Bild zu kippen, da die Ausrichtungsfehler oft nicht linear sind und daher eine Korrektur VOR dem Stitch Prozess erfordern. Beispiele: Ein unwillkürliches Anheben der Kamera in der Mitte der Reihe une ein nacholgendes Absenken (weil man unwillkürlich dem Horiziont folgt) gibt eine bogenförmige Fehlstellung des Bildes.

Behebung: Das Geländemodell heranziehen und die Serie VOR dem Stitch nochmals ausrichten. Hoffentlich bleibt dann noch "genug Himmel", jedem vom uns ist bereits ein- oder mehrmals eine komplette Serie auf Grund dieser Probleme in die Hose gegangen - siehe die Anmerkung vom Heinz bei meinem letzten Bild - wo ich GANZ GENAU SO vorgehen mußte um die korrekte Ausrichtung zu gewährleisten!

Liebe Grüße Christoph

PS: Das "Verrutschen der Gipfelbeschriftungen" ist keines; diese sind fix in einer Maske, was beim erneuten Ausrichten verrutscht ist natürlich das Bild ....

PPS: Zur Kontrolle:

http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/panqueryfull.aspx?mode=newstandard&data=lon%3A10.024686%24%24%24lat%3A47.34707%24%24%24alt%3Aauto%24%24%24altcam%3A10%24%24%24hialt%3Atrue%24%24%24resolution%3A40%24%24%24azimut%3A200%24%24%24sweep%3A180%24%24%24leftbound%3A110%24%24%24rightbound%3A290%24%24%24split%3A30%24%24%24splitnr%3A6%24%24%24tilt%3A0.208333333333333%24%24%24tiltsplit%3Afalse%24%24%24elexagg%3A1.2%24%24%24range%3A300%24%24%24colorcoding%3Atrue%24%24%24colorcodinglimit%3A196%24%24%24title%3ADiedamskopf%20%24%24%24description%3A%24%24%24email%3A%24%24%24language%3Age%24%24%24screenwidth%3A1280%24%24%24screenheight%3A994
24.08.2014 17:17 , Christoph Seger
Gebirgsgruppen-Zugehörigkeit 
Weil das ja auch angesprochen worden ist: Es ist eigentlich regt egal womit (oft halbwissende) Werber versuche den Umsatz anzukurbeln. Fakt ist jedenfalls, dass nach allgemeiner Übereinkunft der Diedamskopf zu den Allgäuer Alpen gehört; dazu muss er ja nicht notwendigerweise im Allgäu liegen - so wie eben auch die Stubaitaler Alpen nicht nur im Stubaital liegen.

Hintergrund: de.wikipedia.org/wiki/Diedamskopf und darin gegebene Links.
24.08.2014 17:35 , Christoph Seger
Vielen Dank für die Tipps. Soll ich jetzt jedes Einzelne Bild in Gimp gerade rücken oder geht das auch in Hugin?

Ab jetzt liegt er auch bei mir in den Allgäuer Alpen

Gruß
24.08.2014 17:43 , Lars Bechthold
@Christoph 
..."einfach kippen" hab ich nicht gesagt!
Ich habe "Formgitter" vorgeschlagen: Mit dieser Funktion lassen sich in Photoshop beliebig viele Punkte im Bild setzen, die man dann in jeder Richtung verschieben kann. Das Bild lässt sich so in jeder nur erdenklichen Weise verzerren (oder im gegeben Fall hier "zurechtrücken"). Großer Nachteil dieser Funktion ist, dass die Schärfe mitunter stark leidet.
Ob es eine solche Funktion auch in GIMP gibt, weiss ich nicht. Es sollte aber zumindest eine Funktion "Verkrümmen" (oder so ähnlich) geben.

Im Endeffekt ist aber wahrscheinlich der von Dir beschriebene Lösungsansatz besser.

LG Wolfgang
24.08.2014 17:49 , Wolfgang Pessentheiner
Entschuldige Wolfgang, das mit dem Formgitter habe ich überlesen - einfach aber auch deshalb, weil ich nicht an derartige a posteriori Korrekturen glaube - d.h. ich halte sie sehr selten für notwendig ...

Lars: Ich würde auf gar keinen Fall damit beginnen, einzelne Bilder zu drehen, du mußt ja deine kontinuierliche Fehlhaltung der Kamera über die ganze Serie ausgleichen.

Ich mache das immer so: In Hugin im OpenGL Vorschaufenster unter "Bewegen / Ziehen" einfach ausrichten. Manchmal benütigt man da mehr als einen Versuch, bis man es hat - mit "Ausrichten" kommt man aber immer zum Ausgangspunkt zurück. Die Horizont-Linie ist da eine gute Hilfe, udeuschle hat ebenfalls (das ist auf eine Anregung von Heinz zurückzuführen) eine Horizontlinie drin. Die kannst du verwenden, was aber manchmal nicht ganz einfach ist, wenn sie mitten in den Bergen liegt. Ich behelfe mir dann mit einer Kante vom Beschnittfenster. Ist halt ein bisserl eine Tüftelei.

Liebe Grüße und viel Glück

Christoph
24.08.2014 18:38 , Christoph Seger
Ich habe es so probiert, aber das Bild sieht danach genau so aus? Irgendwas habe ich Falsch gemacht.
1 Bilder laden.
2Ausrichten
3 Bewegen und ziehen. Dort dann jedes Bild einzeln Ausrichten richtig?
4 Erstellen des Panoramas

Vielen dank für eure Hilfe!
25.08.2014 11:16 , Lars Bechthold
Ich muss gestehen, dass sich vermutlich seit meiner hugin Version (2011) einiges in der Oberfläche getan hat und wir daher von verschiedenen Dingen sprechen. Auch konnte ich kein ad hoc kein gutes Tutorial im Netz finden.

Du mußt aber nicht einzelne Bilder bewegen, sondern NACH der Erstellung der Kontrollpunkte und der geometrischen Optimierung das komplette Endprodukt in einem Vorschau-Fenster BEVOR du es Stitchen läßt.

Ich hoffe das hilft, vielleicht hat noch einer der andern ap-ler einen besseren Erklärungsversuch ...

Liebe Grüße Christoph
25.08.2014 18:39 , Christoph Seger
Von Bewegen und Ziehen im Vorschaufenster halte ich ehrlich gesagt nichts oder genauer gesagt bei mir kam damit kein brauchbarer Horizont heraus. Das Setzen von horizontalen Kontrollpunkten hingegen führt bei mir zumindest in aller Regel zu einem sehr guten Ergebnis - und jeder hier weiß, wie penibel ich schiefe Horizonte hier kritisiert habe :-)
Ich empfehle immer wieder gern die Seite von Jochen Oberreiter http://foto.oberreiternet.at/artikel/panoramen2/index.html, wenngleich mit veralteter Version - und ein Kontrollpunktpaar reicht meist nicht aus.
LG Jörg
25.08.2014 19:44 , Jörg Nitz

Kommentar schreiben


Lars Bechthold

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100