Am Geier - Winter-Rundum-Tel-Pano   122533
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hochunnutz 2075 m
2 Vorderunnutz 2078 m
3 Hirzer 2725 m
4 Hochiss
5 Rofanspitze
6 Vorderes Sonnwendjoch
7 Großer Traithen 1851 m
8 Gilfert 2506 m
9 Trainsjoch 1707 m
10 Brünnstein 1634 m
11 Richtung Rachel 240 km
12 Kitzstein 1398 m
13 Kranzhorn 1366 m
14 Klausenberg 1554 m
15 Zahmer Kaiser
16 Kaisergebirge
17 Rastkogel 2762 m
18 Kalkwand 2826 m
19 Mitterhorn 2506 m
20 Hochkönig 2941 m
21 Hoher Dachstein 2995 m (153 km)
22 Gamsfeldspitze 2655 m
23 Richenspitze 3303 m
24 Großvenediger 3664 m
25 Dreiherrnspitze 3499 m
26 Nestspitze 2966 m
27 Wollbachspitze 3209 m
28 Realspitze 3039 m
29 Großer Mörchner 3285 m
30 Schwarzenstein 3369 m
31 Hoher Riffler 3231 m
32 Großer Möseler 3480 m
33 Hochfernerspitze 3470 m
34 Larmstange 2686 m
35 Olperer 3476 m
36 Kleiner Kaserer 3093 m
37 Schrammacher 3410 m
38 Wilde Kreuzspitze
39 Hohe Scheibe 2563 m
40 Sarner Weißhorn 2705 m
41 Cima Brenta 3150 m
42 Cima Presanella 3558 m (126 km)
43 Hochwilde 3480 m
44 Pflerscher Tribulaun
45 Hintere Schwärze 3624 m
46 Wilder Freiger 3418 m
47 Zuckerhütl
48 Wildspitze 3768 m
49 Habicht
50 Wile Leck 3359 m
51 Ruderhofspitze 3474 m
52 Schrankogel 3497 m
53 Serles
54 Rietzer Grieskogel 2884 m
55 Munde
56 Z-Spitze
57 Naviser Reckner 2824 m
58 Naviser Sonnenspitze 2619 m
59 Birkkarspitze 2749 m
60 Lizumer Reckner
61 Lamsenspitze 2508 m
62 Lizumer Sonnenspitze 2831 m
63 Sonnjoch 2457 m
64 Hochnissl 2547 m

Details

Aufnahmestandort: Geier (2857 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Tuxer Alpen      Datum: 2012-03-15
Inspiriert durch meinen Gilfert-Ausflug in diesem Sommer und dem Wunsch ein weiteres Tele-Bild zusammenzusetzen habe ich mich an diese Geier-Serie gewagt. Aufgenommen an drei Standorten am weitläufigen Gipfel hat es sich die längste Zeit verweigert, 74 Einzelbilder (aus rund 95) habe auch den Rechner immer wieder schön krachen lassen.

Technisches: 74 HF RAWs bei 70 mm um 11:21 MEZ. f/13, ISO 100, variable Belichtungszeit. Canon 550D / EF70-300mm IS USM.
Bearbeitung: RawTherapee zur Konversion, Hugin, Gimp (Skalierung, Weiß / Schwarz Wert / Gamma).

Die Horizontausrichtung ist mit udeuschle überprüft und passt so gut wie es mit hugin hinzubekommen ist. Fehler im Verlauf dürfen gerne gesucht und zur Diskussion gebracht werden.

= = = W E I T E R E = = = B E S C H R I F T U N G = = = F O L G T = = =

Kommentare

Tolle Fernsicht ! Nach Süden durch den Tuxer Gletscher etwas "versperrt" aber in alle anderen Richtungen vom Feinsten. Cima Presanella so deutlich um nur ein Beispiel zu nennen. Du stehst auch am zweithöchsten Gipfel der Tuxer Alpen. Ganz am Ende der Schwarze Ritter, Zeit wird's ... VG.
21.09.2014 13:19 , Michael B.
@Michael ... 
.... das Bild soll ja auch als Orientierungshilfe dienen ;-))
21.09.2014 13:51 , Christoph Seger
Vorfreude auf den Winter und vor allem endlich mal wieder Fernsicht ohne Wolken. Ein interessanter und detailreicher Rundblick.

lG,
JE
21.09.2014 17:41 , Jörg Engelhardt
Sehr gute Arbeit Christoph, nur Winter Vorfreude kommt bei mir nicht auf, da ich diesen nicht mag ;-)

Herzlichst
Gerhard.
21.09.2014 19:11 , Gerhard Eidenberger
Sehr schön
21.09.2014 19:14 , Thomas Janeck
Der Durchblick zur Presanella ist wirklich verblüffend, aber nur ein Highlight von vielen. meine frisch (gebraucht) erworbene Skitourenausrüstung freut sich wohl auch schon! LG; Michi
22.09.2014 14:26 , Michael Strasser
Christoph, nun habe ich mir es mehrmals angeschaut, auch weil ich nicht ganz den vorher gemachten Meinungen zustimmen kann, denn mir ist folgendes aufgefallen:
Es sieht so aus, als wenn es etwas mehr Schärfung vertragen könnte.
Der Schnitt befriedigt mich nicht so richtig.
Um die Presanella herum ist der Himmel etwas dunkler.
Damit man die Fernsichten richtig bewerten kann, würde ich mir paar Entfernungsangaben wünschen.
22.09.2014 18:12 , Heinz Höra
Du sagst dieses Panorama habe sich die längste Zeit verweigert führst aber nicht aus wieso. Hat es etwas mit den drei Standorten zu tun?
Ich finde auch interessant, dass du mit variablen Belichtungszeiten gearbeitet hast. Wieso das? Von den Verläufen her ist das Panorama perfekt, hat das von Anfang an gepasst oder mußtest du die Belichtung einzelner Bilder noch anpassen?
Insgesamt schöne Arbeit, auch die Schärfe finde ich passt gut.
LG. Bruno.
22.09.2014 18:28 , Bruno Schlenker
@Bruno 
Danke für die netten Worte!

Die "Verweigerung" des Bildes hat mit den drei Standorten zu tun gehabt und mit der Eigenart von hugin (aber vielleicht ist das gar keine Eigenart ...) alle Fotoserien - wenn der Kontrollpunkt-Algorithmus eine Überlappung zwischen Start- und Endbild findet - Panoramen grundsätzlich als 360° "rundherum" Bilder aufzufassen. Bei der Aufnahme von mehreren Standorten aus benötigt man aber oft 2-3 Bilder mehr als - bei der vorgegebenen Brennweite - in 360° passen. Dadurch schlägt der Horizont ganz tolle und nicht zu entfernende Wellen.

Ich habe also einige Zeit gebraucht bis ich begriffen hatte, wie man hugin da gut überlistet - unter anderem durch stufenweises Anpassen der "Brennweite" = des horizontalen Bildwinkels - ich denke ich bin nicht der Erste, der das hier im Forum entdeckt hat, aber da muss man offenbar durch.

Hinsichtlich der variablen Belichtungszeiten: Ich mache das immer so. Fixende und automatischer Weißabgleich sind meine steten Begleiter. Ich habe damit fast immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich passe Bilder vor dem Stitch nur in der Serie an, z.B. ich helle manchmal etwas auf, da ich ja vor Ort eine Blende unterbelichte.

Hugin schafft den die Belichtungskorrektur sehr gut, manchmal muss man den Belichtungsanker mit Bedacht setzen, hier ist er bei ungefähr 90° zur Sonne gesetzt.

Danke für die Anmerkung zur Schärfe, mit dieser habe ich mich auch länger auseinandergesetzt. Wenn ich da aggressiver vorgehe bekomme ich zu viel Rauschen rein, das Bildmaterial ist am Limit.

Herzlichst Christoph
22.09.2014 22:06 , Christoph Seger
@ Heinz 
Danke für Deine Anmerkungen!

Zur Schärfe habe ich schon geschrieben, ich denke speziell in der "näheren Umgebung", z.B. am Tuxer Gletscher ist sie sehr OK. Bitte nicht zu vergessen, dass das KEIN Hochwinter-Tag ist, der Himmel ist zwar klar, aber es ist dunstig und es ist warm. Bei der Abfahrt am Nachmittag hatte ich TIEF umgewandelten Firn! Siehe dazu die Bilder 21995 und 19918. Es war übrigens einer dieser Tage, an dem "alles geht" - auch die sehr steilen Nordhänge - die hatten perfekten Pulver.

Der etwas dunklere Himmel in Richtung SW - was soll ich dazu sagen - vielleicht ein Artefakt, vielleicht ist es so gewesen. Jedenfalls dort geht es über den Brenner auf die Südseite der Alpen - mehr Luftfeuchtigkeit? Wie es auch immer sei, ich kann es beim besten Willen nicht sagen und es ist mir eigentlich auch SEHR egal. Lokale Filter lege ich sicher keine drüber.

Zu den Entfernungen: Kann ich gerne noch dazu setzen, alles was am Horizont sichtbar sein soll wird gesehen - mit Ausnahme des bayrischen Waldes. Generell gilt: Karwendel 30-40 km, Stubaier rund 50-60 km, Ötztaler noch weiter weg, Zillertaler bis Tauern 40-60 km. Hochkönig, Watzman und Genossen so 100-110 km.

Abschließend: Was würdest du beim Schnitt vorschlagen? Ich habe mir meine Gedanken gemacht, daher ist deine Anmerkung "der Schnitt befriedigt mich nicht so richtig" zu dürftig.

Herzlichst Christoph
22.09.2014 22:22 , Christoph Seger
@Christoph, der Eindruck mit der Schärfe ist bei mir nicht bei den Teilen "in der näheren Umgebung" entstanden, sondern in den Anfangsbereichen des Panoramas. Auch wenn Du Unterstützung von höchster Stelle erhalten hast, gebe ich zu bedenken, daß man nur durch direkten Vergleich beurteilen kann, ob und wie gut die Schärfe, möchte fast sagen angenehm, ist. Dazu habe ich natürlich extra mit Deinem Panorama etwas herumprobiert und den Eindruck gewonnen, daß mehr drin ist. Ich möchte aber nicht, das dieser Teilaspekt zu sehr aufgebläht wird, weil viel, viel mehr dazu gehört, ein gutes Panorama zu erstellen, was Dir hier auch in meinen Augen gelungen ist.
24.09.2014 12:20 , Heinz Höra
Lieber Heinz 
Herzlichsten Dank für Deine Worte, auch dafür, dass Du mir gesagt hast WO für dich die nicht so perfekten Stellen liegen. Ich werde ein bischen damit herumarbeiten, vielleicht komme ich drauf, was anders gemacht werden kann.

Zwei kleine Fragen seien mir erlaubt:

Was / wen meinst du mit "höchster Stelle"? Hier fallen mir sofort die Gnostiker im Gegensatzpaar mit Agnostikern ein, diese Gruppen verstehen unter "höchster Stelle" sehr unterschiedliche Dinge. Du hast es vermutlich noch ganz anders gemeint, ich weis nur nicht wie ....

Zum Schnitt Problem: Bei wieviel Grad hättest Du gestartet??


Liebe Grüße

Christoph
24.09.2014 23:01 , Christoph Seger

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100