Kein Spaziergang...   142848
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schesaplana 2965 m
2 Lobspitze 2605 m
3 Westliche Eisentalerspitze 2710 m
4 Östliche Eisentalerspitze 2753 m
5 Ameisenspitze 2589 m
6 Pflunspitze 2912 m
7 Rote Wand 2704 m
8 Kaltenberg 2896 m
9 Spuller Schafberg 2679 m
10 Braunarlspitze 2649 m
11 Große Wildgrubenspitze 2753 m
12 Großer Widderstein 2533 m
13 Rüfispitze 2632 m
14 Konstanzer Hütte 1688 m
15 Trittkopf 2720 m
16 Hohes Licht 2651 m
17 Hochfrottspitze 2649 m
18 Großer Krottenkopf 2656 m
19 Wetterspitze 2895 m
20 Vorderseespitze 2889 m
21 Freispitze 2884 m
22 Zugspitze 2962 m; 73,4 km
23 Parseierspitze 3036 m
24 Hoher Riffler 3168 m
25 Seßladspitze 2906 m
26 Kuchenspitze 3148 m
27 Küchlspitze 3147 m
28 Watzespitze 3532 m
29 Rostizkogel 3394 m
30 Wildspitze 3768 m; 54,5 km
31 Vesulspitze 3089 m
32 Bürkelkopf 3032 m
33 Weißkugel 3739 m
34 Karkopf 2948 m
35 Muttler 3294 m
36 Stammerspitze 3254 m
37 Ortler 3905 m; 65,4 km
38 Gamspleisspitze 3014 m
39 Piz Tasna 3179 m
40 Fluchthorn 3399 m
41 Schnapfenspitze 3219 m
42 Augstenberg 3228 m
43 Gamsspitze 3114 m
44 Vorderer Jamspitz 3176 m
45 Dreiländerspitze 3197 m
46 Piz Buin 3312 m
47 Vollandspitze 2928 m
48 Piz Linard 3411 m; 28,6 km
49 Silvrettahorn 3244 m
50 Verstanclahorn 3298 m
51 Schrottenkopf 2980 m
52 Plattenhörner 3220 m
53 Piz Kesch 3418 m; 52,7 km
54 Großes Seehorn 3121 m
55 Eisentälispitze 2839 m

Details

Aufnahmestandort: Patteriol (3056 m)      Fotografiert von: Johannes Ha
Gebiet: Verwallgruppe      Datum: 11.07.2015
Nachdem Jörg und Gerhard ja zuletzt Spaziergangspanoramen präsentiert hatten, möchte ich nun meinen Gegenentwurf vom Samstag zeigen - wahrlich kein Spaziergang, sondern eine tagesfüllende Tour mit Mountainbike-Unterstützung.

Start um 8:15 Uhr an der Salzhütte, dann mit den Mountainbikes bis zum "Kugelten Stein", ab dort auf den Bruckmannweg, über größere Schneefelder zum weglosen Einstieg in Richtung Patteriol. Ab hier wird´s ernst, auch wenn man bei optimaler Routenwahl nicht mal IIer-Gelände vorfindet. Nur ist es nicht immer so leicht, das nächste Steinmännchen zu finden und so zieht sich der Aufstieg auch ganz schön - zumal die etwa 400 weglosen Höhenmeter extrem brüchig sind.

Ziemlich fertig waren wir dann erst um 14 Uhr am Gipfel (inkl. Pause nach einem Vorfall mit unserem Fahrradschloss - eine Geschichte für sich...) und traten bald den beschwerlichen Rückweg an. Die Mountainbikes waren dann sehr willkommen, ebenso die Einkehr an der Konstanzer Hütte. Leider stürzte ich ein paar Kilometer vor dem Ziel noch, sodass wir die letzten 3-4 Kilometer unsere Bikes schoben. Nach 20 Uhr waren wir dann endlich wieder am Auto.

Mein Fazit zu diesem mächtigen Klotz, der von der Konstanzer Hütte 1400 Meter praktisch senkrecht in den Himmel ragt und daher durchaus als "Verwaller Matterhorn" durchgeht, lautet: einmal und wohl nie wieder!
Die großen, losen Brocken werden in Richtung Gipfel immer fieser, deshalb ist perfekte Trittsicherheit gefragt. Zweimal hätte mich beinahe ein Felsbrocken erwischt. Zähigkeit ist ebenso von Vorteil.

Und obwohl die Anforderungen an einen Patteriolbesteiger sehr hoch sind, waren außer uns doch noch 10 Leute an diesem Tag oben. Sicherlich alles keine Anfänger ;)

Insgesamt ein genialer Samstag - nur der Sturz am Schluss hätte echt nicht mehr sein müssen...:(

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 23 mm, 19 Hochformat-Einzelbilder.

Kommentare

Wahrlich kein Spaziergang ... danke für den ausführlichen Bericht und das feine "Mitbringsel" vom Gipfel!!

Kann Dir die hier sehr schön im Mittelpunkt stehende Kuchenspitze empfehlen, die ich einst auch mit dem MTB bis zur Darmstädter Hütte und über den O-Grat machte. Der Fels war dort ok und die Aussicht ebenfalls attraktiv ... und übrigens eine Parallele zu Deiner Tour - mein Begleiter musste damals sein Bike auch talauswärts schieben :-( ...

Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche
Hans-Jörg

NB:
Anmerkung zu Deinem letzten Pano ... der Mehlsack ist bei U.Deuschle falsch verortet und wird von vielen hier 1:1 übernommen, das meinte Matthias K. mit seinem Kommentar - auch ich begang den Fehler einst beim Pano 27235 (vgl. letzte Kommentare)!
13.07.2015 07:01 , Hans-Jörg Bäuerle
Toller Gipfel, super!
13.07.2015 07:57 , B. B.
Glückwunsch zum Gipfel, in der Tat kein Spaziergang ;-)

Beste Grüße,
JE
13.07.2015 08:29 , Jörg Engelhardt
Dir lieber Johannes, sind vermutlich alle Wege und Zielvarianten zuzutrauen!
Ein wenig wehmütig denke ich an meine "starke" Zeit ohne Kamera und Stativ.
Sehr schöne Einteilung Deines Panoramas mit freundlich wildem Eindruck!
Gruss Walter
13.07.2015 09:11 , Walter Schmidt
GANZ großes Kino zeigst du uns da. Glückwunsch zu dem hart erarbeiteten
Gipfel. Ist wirklich ein langer Weg.
Hoffentlich gab es keine Verletzungen beim Sturz mit dem BIKE.

BERG HEIL
13.07.2015 14:28 , Ralf Neuland
..... dafür ein super Panorama von einem grandiosen Ausichtsberg!!
Klasse gemacht.
lg Patrick
13.07.2015 18:14 , Patrick Runggaldier
Meine aufrichtige Anerkennung zu diesem Nicht Spaziergang, bin beeindruckt...

VG
Gerhard
13.07.2015 20:44 , Gerhard Eidenberger
Vielen Dank für die vielen Kommentare! Momentan ist offenbar wieder deutlich mehr los hier :)

@Hans-Jörg:
Hab´s schon gesehen, danke für den Hinweis.
Die Kuchenspitze behalte ich mal im Hinterkopf. Jedenfalls ist es eine grandiose Ecke dort - zum Glück noch mit Gletschern.

@Ralf:
Das rechte Knie und beide Handballen wurden in Mitleidenschaft gezogen, ist aber alles gut am Abheilen. Die Abfahrt von der Konstanzer Hütte ist nicht ohne - gerade der Serpentinenbereich, wo es mich erwischt hat^^
13.07.2015 21:04 , Johannes Ha
Ja als Tagestour schon sehr viel aber Respekt vor eurer Leistung! Das Pano ist ebenfalls Sahne!

LG Seb
13.07.2015 23:39 , Sebastian Becher
Notgedrungen musstest Du wohl den gleichen Schnitt wählen wie ich! ;-) Hut ab vor dieser langen Tour inklusive komplettem Verwalltal - wir hatten uns ja sogar direkt am Einstieg verlaufen und waren in eine etwas heikle Rinne gekommen - aber im Endeffekt bleibt es eine sehr schöne Tour! Ich habe die Kletterei im letzten Stück eigentlich sogar sehr genossen, genauso wie die Tiefblicke! LG
14.07.2015 00:33 , Felix Gadomski
Gewaltige Tour!
Glückwunsch zu Gipfel und Pano.
14.07.2015 09:38 , Adri Schmidt
Wunderschöne Wolkenstimmung... 
...und typische Sommerfarben!
lg Fredy
14.07.2015 10:54 , Fredy Haubenschmid
Merci!
@Felix: Naja, es war wohl auch durch den langen Zustieg bzw. die Anfahrt bis dort recht zäh und mühsam. Mit mehr Power bleibt einem eine Tour auch in schönerer Erinnerung. Das betrifft bei mir etwa die Marchspitzüberschreitung von letztem Herbst - allerdings ist dort der Fels dort (kaum zu glauben) auch wirklich zuverlässiger...
14.07.2015 21:46 , Johannes Ha
Pano und Bericht gleichermassen spannend - ich kenne nur die Ansicht vom Arlberg, von da ist der Patteriol ja ein höchst dominanter Berg. VG Martin
19.07.2015 17:56 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Johannes Ha

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100