am Spullersee   53196
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Fornes (Kretzenstein) Kt. 1951 m
2 Ditteshütte 1861 m
3 Plattnitzer Jochspitze 2316 m
4 Gehrengrat Nord 2430 m
5 Pfaffeneck 2539 m
6 Grüner Bühel 1985 m
7 Westl.Johanneskopf 2573 m
8 Östl.Johanneskopf 2508 m
9 Spullerschafberg 2679 m
10 Stierkopf Kt. 2442 m
11 Ravensburger Hütte DAV 1947 m
12 Goppelspitze 2371 m
13 Blisadonagrat 2316 m
14 Blisadonagrat 2252 m
15 Blisadona 2147 m
16 Maroiköpfe 2522 m
17 Schnauzlberg 1913 m
18 Maroispitze 2548 m
19 Stubner Albonakopf 2654 m
20 Krachelgrat 2639 m
21 Krachelspitze 2686 m
22 Rauhköpfe Kt. 2330 m
23 Satteinser Spitze 2722 m
24 Kaltenberg 2896 m
25 Pflunspitze 2912 m
26 Östl.Eisentalerspitze 2753 m
27 Burtschakopf 2244 m
28 Sonnenkopf Kt. 2248 m
29 Omesspitze 2589 m
30 Westl.Eisentalerspitz 2710 m
31 Hochburtschakopf 2682 m
32 Gaflunaspitz 2583 m
33 Lobspitze 2605 m
34 Lobschild 2445 m
35 Dürrkopf 2407 m
36 Sack (Kretzenstein) Kt.1903 m

Details

Location: Spullersee (1843 m)      by: Walter Huber
Area: Lechquellengebirge      Date: 5. August 2015
Der Spullersee ist ein Hochgebirgssee im Lechquellengebirge Er wurde 1919 bis 1925 von den Österreichischen Bundesbahnen anlässlich der Elektrifizierung der Arlbergbahn angelegt und wird zur Energieerzeugung genutzt. Der Spullersee dient als Stausee des gleichnamigen Wasserkraftwerkes in Wald am Arlberg, das Bahnstrom erzeugt. Drei oberirdische Triebwasserleitungen führen das Wasser mit einer Länge von jeweils 1395 Meter und einer Druckhöhe von bis zu 811 Meter dem Krafthaus zu. In den Jahren 2002 bis 2005 wurde eine Sanierung der Talsperre durchgeführt, bei der zirka drei Viertel der Ansichtsfläche der Talsperren aus Beton hinter der natürlichen Schüttung verschwanden, die dann von der alpinen Flora erobert werden hätte sollten. (https://de.wikipedia.org/wiki/Spullersee)
Die Entscheidung das Lechquellengebiet zu besuchen reifte während der Bearbeitung und den Beschriftungen der Panoramen welche ich im Sonnenkopfgebiet gemacht habe. Und es war ja ohnehin höchste Zeit dass ich auch diese Ecke des Landes Vorarlberg auf Schusters Rappen erkundigte. Seit langem wieder den öffentlichen Verkehr benutzen musste ich im Zugertal zudem neu lernen. Denn die Strasse bis zum Spullersee wäre zwar befahrbar. Aber von 8.00 bis 17.30 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Zudem sind die Parkplätze im Zugertal äusserst rar. Weil ich mir nicht sicher war ob ich eventuell zu Fuss zum Auto zurückkomme, parkierte ich den Wagen (Gebührenpflichtig) beim Fischteich in Zug. Ein besonderes Erlebnis dann die Fahrt durchs Tal hinein mit umsteigen bei der Verzweigung Spullersee/Formarinsee. Etwas was ich am meisten vermisse, wenn ich mit dem ÖV unterwegs bin, sind benutzbare Toiletten. Sogar so eine gibt es auf 1840 müM bei der Bushaltestelle Spullersee. Hier könnten sich alle Personentransportunternehmen in den Tälern ein Beispiel nehmen. Die Wanderung welche ich an diesem Tag machte, war eine Runde um den See inklusiv Abstecher zur Ravensburger Hütte.

Aufnahmestandort - Höhe / Koordinate:
Spullersee 1843 m – 800182 / 225731 (47.152239, 10.078641)
am 05.08.2015 10:38 Uhr mit der SONY - A7 aus 20 HFA
1/320 s, f/13, ISO 200, 37 mm, WB6500K.

Comments

Höchst bewegtes und farbenfrohes Lechquellenbild - macht Freude! VG Peter
2015/08/06 21:25 , Peter Brandt
Gefällig!Schönes Motiv 
2015/08/07 07:16 , Werner Maurer
Wirklich eine schöne Gegend das Lechquellengebirge.
Für mich leider etwas weit entfernt!
2015/08/07 08:15 , B. B.
Sehr schön!
Gruss, Danko.
2015/08/10 23:18 , Danko Rihter
Dein herrliches Bild inspiriert! 
Auch mal dort hinzufahren!
Gefällt mir sehr gut!
Gruss Walter
2015/08/11 08:58 , Walter Schmidt

Leave a comment


Walter Huber

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100