Lechtal-Spektakel   121992
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Freispitze 2884 m
2 Seeschartenspitze 2705 m
3 Vorderer Seekopf 2685 m
4 Mittlerer Seekopf 2702 m
5 Rote Platte 2831 m
6 Parseierspitze 3036 m
7 Rotspitze 2837 m
8 Dawinkopf 2970 m
9 Verpeilspitze 3425 m
10 Watzespitze 3532 m
11 Rostizkogel 3394 m
12 Griesmuttekopf 2805 m
13 Eisenspitze 2859 m
14 Rotpleiskopf 2936 m
15 Weißkugel 3739 m; 51,5 km
16 Rabenkopf 3393 m
17 Hexenkopf 3035 m
18 Gmairerkopf 2914 m
19 Samspitze 2624 m
20 Piz Mundin 3146 m
21 Piz Malmurainza 3038 m
22 Muttler 3294 m; 33,3 km
23 Hoher Riffler 3168 m
24 Blankahorn 3129 m
25 Piz Tasna 3179 m
26 Krone 3188 m
27 Fluchthorn 3399 m; 36,6 km
28 Küchlspitze 3147 m
29 Kuchenspitze 3148 m
30 Fallenbacher Turm 2704 m
31 Vorderseespitze 2889 m
32 Madererspitze 2769 m
33 Gstanskopf 2730 m
34 Pflunspitze 2912 m
35 Kaltenberg 2896 m
36 Sulzfluh 2818 m
37 Stanskogel 2757 m
38 Valluga 2809 m
39 Feuerspitze 2852 m
40 Wetterspitze 2895 m

Details

Aufnahmestandort: Fallenbacherspitze (2723 m)      Fotografiert von: Johannes Ha
Gebiet: Lechtaler Alpen      Datum: 22.08.2015
Die (weglose) Tour auf die Fallenbacherspitze ist vor allem eines: ein landschaftliches Sahnestück. Vergleichbares findet man in den Lechtalern und überhaupt wohl selten, so genial abwechslungsreich sind die Eindrücke der unterschiedlichen Gesteinsarten und der damit verbundenen wechselnden Festigkeit des Felses. Während die Südwand aus bombenfestem Öberrätkalk ein Klettertraum ist, findet man während des Normalaufstiegs neben dem typischen Hauptdolomit auch eine Vielzahl anderer Gesteinsarten. Da ich kein Geologe bin, kann ich die meisten davon jedoch nicht benennen. Im AVF wird man allerdings schlauer ;)

Sehr auffälig ist auch der Fallenbacher Turm, der mit einer Art Moosband überzogen zu sein scheint. Darunter gibt es ein rotes Band wie beispielsweise an der bekannteren Roten Wand im Lechquellengebirge. Übrigens, der abrupte Übergang vom gelblichen zum helleren Fels direkt am Fallenbachspitz-Gipfel ist kein Stitchingfehler, sondern tatsächlich real!

Überwältigt von all diesen genialen Details und natürlich den Ausblicken zu den höchsten Lechtalern blieben wir zwei Stunden am Gipfel und ließen uns auch für den Abstieg lange Zeit. Mit Mountainbikes (man spart 600 der insgesamt 1700 Höhenmeter bei der Rückfahrt) waren wir insgesamt 10 Stunden unterwegs - bei gemütlichem Tempo eine tagesfüllende Tour der Extraklasse, landschaftlich kaum zu toppen!!

Ein Rundumpano kommt auch noch, versprochen ;)

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 33(50) mm, 13 Einzelbilder.

Kommentare

Wahnsinn, die unterschiedlichen Farben hier sind ja genial, das ist schon eine beeindruckende Landschaft, ist wohl einzigartig!
Technisch auch sehr fein ausgearbeitet!
24.08.2015 08:24 , B. B.
Absolut fantastisch! Obwohl ich die Lechtaler noch nicht aus der Nähe kenne reizt mich diese Gebirgsgruppe ungemein! Hast du evtl einen Tourenberichtirgendwo oder kannst zumindest sagen von wo ihr gestartet seid?!

LG Seb
24.08.2015 09:21 , Sebastian Becher
Klasse Farben und schön herausgearbeitete Details. Schaut sehr bröselig aus :-(

Beste Grüße,
JE
24.08.2015 09:26 , Jörg Engelhardt
@Seb:
Ja, auf gipfelsuechtig.de wirst du fündig, die Tourenbeschreibungen dort sind überhaupt klasse. Die Latschengasse ist nicht leicht zu finden, da hilft die beigelegte Karte ungemein. Am besten ausdrucken und mitnehmen ;)

Mein aktuelles alpines Traumziel, die Freispitzüberschreitung, ist auf der Seite auch beschrieben...

@Jörg:
Für Lechtaler Verhältnisse ist es das gar nicht mal. Die Nordseite des Berges ist da wohl schlimmer, die Südseite (durch die der Aufstieg führt) nur stellenweise bröselig. Man darf sogar ein bisschen Rissklettern und extrem feste, raue Platten mit tiefen Wasserrinnen hochmarschieren :)
24.08.2015 09:35 , Johannes Ha
Ein großartiges Panorama, sehr schöne Farben und sehr abwechslungsreich.
lg. Patrick
24.08.2015 09:41 , Patrick Runggaldier
Großartig! Farben, Formen - vom Feinsten. Und die Darstellung selbiger erst!!
24.08.2015 09:42 , Christoph Seger
Sehr schöne Aufnahme
24.08.2015 10:07 , Thomas Janeck
Spektakel ist nicht übertrieben für das, was Du uns hier bietest. Schön, wie die einzelnen Bergstöcke zur Geltung kommen, der Riffler, die Vorderseespitze, Kaltenberg und Pflunspitze. Und dann die Freispitz- und Feuerspitzgruppe als Rahmung - einfach Klasse. VG Peter
24.08.2015 17:19 , Peter Brandt
Herrliche Farben, starke Kontraste und super Schärfe. Gewaltig schön die
Lechtaler Berge
25.08.2015 07:31 , Ralf Neuland
Alles ist gesagt! 
25.08.2015 19:31 , Werner Maurer
Eindrücklich, tolle Landschaft erstklassig verarbeitet.
26.08.2015 21:18 , Markus Schwendimann
geniale Berge, geniale Fotografie!
09.09.2015 12:30 , Winfried Borlinghaus

Kommentar schreiben


Johannes Ha

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100