Piz Kesch Weitwinkel   43037
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Engadin
2 Bernina
3 Piz Blaisun 3200m
4 Piz Pischa 3171m
5 Piz Üertsch 3267m
6 Piz Calderas 3397m
7 Piz Ela 3339m
8 Tschimas da Tisch 2870 m
9 Tinzenhorn 3175m
10 Piz Darlux 2641 m
11 Piz Fregslas 2819 m
12 Cuolm da Latsch 2295 m
13 Lenzerhorn 2906m
14 Arosa Rothorn 2980m
15 Chants 1822m
16 Piz Crealetsch 2950m
17 Älplihorn 3005m
18 Schesaplana 2965m
19 Hoch Ducan 3063m
20 Piz Murtelet 3019m
21 Madrisa 2826m
22 Keschhütte 2630m
23 Rote Wand 2705m
24 Chüealphorn 3077m
25 Großes Seehorn 3122m
26 Patteriol 3056m
27 Vadret da Porchabella
28 Piz Linard 3411m
29 Fluchthorn 3399m
30 Piz Vadret 3229m
31 Muttler 3295m
32 Piz Val Müra 3162m
33 Wildspitze 3768m
34 Weißkugel 3739m
35 Piz Quattervals 3165m
36 Piz Kesch 3418m
37 Keschnadel 3386m

Details

Aufnahmestandort: Piz Kesch (3418 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Albula Alpen      Datum: 31.07.2015 13:43
Die geplante Hochtourenwoche im Engadin starteten wir mit einer Tagestour auf den Piz Kesch.
Früh morgens gings vom Albulapass aus los, über die Chamanna d'Es-cha und den Normalweg auf den Kesch, der sich mit seinem Doppelgipfel gut für ein Weitwinkelpano eignet.
Der Nachteil einer solchen Tagestour ist bekanntlich aber, dass man meist den Wettlauf gegen die Quellwolken verliert..

Kommentare

Die Schatten verleihen dem Bild eine gewisse Tiefe
06.10.2015 15:19 , Werner Maurer
Sehe erst jetzt (NACH Vergabe meiner Sterne), dass dieses Bild doch eine gewisse (hoffentlich "kontruktive"!) Kritik erfordert:

Das Panorama ist nicht gerade: Die äußersten Ränder links und rechts, die sich sogar leicht überschneiden (>360°), sind nicht auf gleicher Höhe.
Wünschenswert wäre es auch, wenn die Flanke des Piz Kesch, die sich im Bild rechts des Gipfels befindet, am linken und rechten Bildende unter annähernd gleichen Lichtverhätnissen aufgenommen wäre (hier links im Schatten, rechts in der Sonne).

Fairerweise muss man sagen, das dieses Pano aber auch nicht als "360er" angepriesen wurde... wohl auch ein Grund, warum mir die erwähnten Punkte zuerst nicht aufgefallen sind.... (...ok, zumindest den "Verdacht" auf einen schiefen Horizont hätte ich ehrlich gesagt schon beim Betrachten des 1/4 rechts von der Mitte des Bildes haben sollen, hab da aber offenbar andere Dinge bewundert...)
Verraten hat Dich jedenfalls die >360°-Überschneidung!

Vielleicht hast Du aber eine Möglichkeit, da noch etwas zu reparieren.
(Zumindest den Horizont solltest Du auf jeden Fall gerade ausrichten, auch wenn Du dabei ziemlich sicher etwas vom Tiefblick verlieren wirst!)

Bezgl. Farben und Stimmung finde ich, dass dieses Foto durchaus einen gewissen Reiz hat!

LG Wolfgang
06.10.2015 17:24 , Wolfgang Pessentheiner
Hallo Wolfgang; habe nun einen Parallaxefehler beseitigt und den Horizont insoweit begradigt - nun sollte es ganz gut passen.
Links entsteht dennoch der Eindruck eines krummen Horizonts, bedingt durch die Wolkenformation...
06.10.2015 21:46 , Andre Frick
Schönes Pano und potenzielles Tourenziel für den Winter. Liegt halt dummerweise in der Schweiz...
09.10.2015 00:23 , Johannes Ha

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100