Herbst am Vorderen Langbathsee   81814
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Brunnkogel 1708
2 Spielberg 1560
3 Jagdschloss
4 Hinterer Signalkogel 1014
5 Vorderer Signalkogel 906

Details

Aufnahmestandort: Vorderer Langbathsee (664 m)      Fotografiert von: Michael Strasser
Gebiet: Salzkammergutberge      Datum: 06.11.2015
Mit dem MTB ging es gestern mit Ausgangspunkt Steinbach am Attersee rund um das Höllengebirge (64 km und 1.200 Höhenmeter). War uns die ersten 2 Stunden noch ziemlich kalt in den Füßen, so änderte sich das spätestens ab Ebensee mit der Auffahrt zu den Langbathseen, die auf jeden Fall den landschaftlichen Höhepunkt der Tour darstellen.

7 x HF-RAW, Nikon D7100, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, 17mm, Camera Raw, Photoshop, IrfanView

Die Tiefen habe ich nun doch nochmals überarbeitet, wenn es noch zu dunkel ist, lasst es mich wissen.

Kommentare

Als ziemlich einsam habe ich die Gegend empfunden als ich mal dort war. Sehr schönes Pano ! VG HJ
08.11.2015 12:15 , Hans-Jürgen Bayer
Die Spiegelung gefällt mir sehr gut!

An Helligkeit und Kontrast in der Mitte des Bildes habe ich nichts auszusetzen, aber die Ränder links und rechts könnten etwas heller sein: Hier ist zwar durchaus ausreichend Zeichnung in den Schatten-Partien vorhanden, trotzdem empfinde ich sie als etwas zu dunkel.

LG Wolfgang
08.11.2015 22:01 , Wolfgang Pessentheiner
Für mich bildet die Dunkelheit an den Rändern einen idealen Rahmen für das Hauptmotiv. LG Wilfried
09.11.2015 10:56 , Wilfried Malz
HERRLICHE Farben und tolle Spiegelung. Ein Ort der Stille. Vielleicht kannst die Ränder noch etwas aufhellen.

LG
Ralf
09.11.2015 12:58 , Ralf Neuland
Ich finde dieses Bild als SEHR GUT gelungen und würde die Schatten keinesfalls aufhellen. Sie sehen SEHR NATÜRLICH aus, wie es das menschliches Auge ebenfalls empfindet nachdem es vom hellen in den dunklen Bereich blickt.

Es gibt nichts schlimmeres als z.B. künstlich aufgehellte HDR Tiefenbereiche ...
Anm.: Meine Meinung.

VG
Gerhard.
09.11.2015 16:15 , Gerhard Eidenberger
Jetzt ist es super!
LG Wolfgang

P.S. Wenn Du eine überarbeitete Version hochladest, wäre es gut, wenn Du das auch in einem Kommentar (und nicht nur oben in der Bildbeschreibung) erwähnen würdest, damit auch Leute, die erst später dazu stoßen, wissen, an welchem Punkt in der Diskussion sich das Bild geändert hat. ;)
09.11.2015 17:59 , Wolfgang Pessentheiner
hallo Wolfgang - bisher habe ich aus Zeitmangel nichts bearbeitet! LG; Michi
10.11.2015 07:31 , Michael Strasser
Michael, lass das Bild so, wie es ist! (Natürlich es sei denn, DU SELBST möchtest hier noch das eine oder andere Detail optimieren...)

Was mir auf den ersten Blick intuitiv nicht so ganz zugesagt hatte, hat mir auf den zweiten Blick einen Tag darauf dann offenbar doch so gut gefallen, dass ich es für eine neue Version mit dezenter Überarbeitung gehalten habe - wohl auch nicht zuletzt deshalb, weil mir erst da der Satz am Ende Deiner Bild-Beschreibung aufgefallen ist: "Die Tiefen habe ich nun doch nochmals überarbeitet..."!
Das führt mir am eigenen Leibe vor Augen, wie stark Worte unsere Perzeption manipulieren können.
:D

In jedem Fall hatte ich schon bei meinem ersten Kommentar natürlich keine HDR-mäßige Aushellung der Tiefen gemeint, sondern einen dezenten "Feinschliff"!

LG Wolfgang
10.11.2015 17:36 , Wolfgang Pessentheiner

Kommentar schreiben


Michael Strasser

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100