Hintertuxer Gletscher - Aussicht von Südwest nach Nord   31854
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Sarntaler Weißhorn 2705m
2 Cima Presanella, 3558m
3 Hochwart
4 Monte Adamello, 3539m
5 Vordere Eggenspitze, 3385m
6 Monte Vioz, 3645m
7 Palon de la Mare, 3703m
8 Monte Cevedale, 3769m
9 Königspitze, 3851m
10 Monte Zebrú, 3735m
11 Ortler, 3905m
12 Hochwilde, 3480m
13 Hinterer Seelenkogel, 3470m
14 Hintere Schwätze, 3624m
15 Similaun, 3599m
16 Schalfkogel, 3537m
17 Firmisanschneid, 3490m
18 Großer Ramolkogel, 3549m
19 Weißkugel, 3738m
20 Pflerscher Tribulaun
21 Wildspitze, 3768m
22 Sonklarspitze 3467m
23 Wilder Freiger, 3418m
24 Zuckerhütl 3507m
25 Bliggspitze 3453m
26 Schaufelspitze 3332m
27 Windacher Daunkogel 3348m
28 Wilde Leck
29 Watzespitze, 3532m
30 Schwabenkopf 3378m
31 Östliche Schwarzenbergspitze 3379m
32 Ruderhofspitze, 3474m
33 Habicht 3277m
34 Schrankogel 3497m
35 Östliche Seespitze 3416m
36 Schrandele 3392m
37 Hinterer Brunnenkogel 3325m
38 Kirchdachspitze 2840m
39 Vorderer Brunnenkogel 3304m
40 Breiter Grieskogel 3287m
41 Lüsener Fernerkogel 3298m
42 Strahlkogel 3288m
43 Gleirscher Fernerkogel 3189m
44 Grubenwand 3173m
45 Vordere Sonnenwand 3156m
46 Hohe Wasserfalle, 3003m
47 Zwieselbaher Rosskogel 3081m
48 Sulzkogel 3016m
49 Serles 2713m
50 Wasserfallkarspitze 2557m
51 Rietzer Grieskogel 2884m
52 Hocheder 2796m
53 Roter Stein 2366m
54 Grünstein 2661m
55 Östliche Griesspitz 2747m
56 Hochplattig 2754m
57 Hochwand 2719m
58 Zugspitze 2963m
59 Alpspitze 2628m
60 Leutascher Dreitorspitze 2681m
61 Wettersteinwand 2482m
62 Pleisenspitze 2569m
63 Praxmarerkarspitzen 2638m
64 Große Riedlkarspitze 2585m
65 Große Seekarspitze 2677m
66 Ödkarspitzen 2745m
67 Birkkarspitze 2749m

Details

Aufnahmestandort: Hintertuxer Gletscher (3258 m)      Fotografiert von: Gerrit Hohage
Gebiet: Zillertaler Alpen      Datum: 15.02.2015
Die Wintersaison naht, und in Vorfreude habe ich ein langgehegtes Vorhaben umgesetzt. Ich habe eine größere mit einer kleineren Fotoserie aus dem Jahr 2015 verbunden, um den imposanten West-Ausblick vom Hintertuxer Gletscher zeigen zu können. Die Blickrichtung geht von SW bis fast N. Ich würde ja auf den Olperer steigen, wenn ich könnte. Da ich das aber nicht kann - und just am Tag dieser Aufnahme eine Tourengruppe beim relativ dramatischen Scheitern dieses Vorhabens infolge Föhnsturms live beobachten konnte - muss ich mir wohl so behelfen. Es war ja mal ein Traum von mir, auf diese Weise einen 360°-Rundblick "Hintertuxer Gletscher" zu präsentieren. Ob das wohl Anklang findet...? Aufgenommen mit einer einfachen Casio EX-33 freihand, Stitching per Hugin & Gimp.

Kommentare

Da ich dort oben auch schon über die unendlich scheinende Zahl der Berge gestaunt habe, hat mich Dein Panorama, Gerit, interessiert, auch weil es gut beschriftet ist. Die Ausführung des Panoramas ist m. E. auch sehr gut gelungen (Anzahl der Bilder und KB-Brennweite würden noch interessieren). Selbst die Höhenverhältnisse stimmen erstaunlich gut. Da irritiert offenbar die schräg ansteigende Wolkenbank. Der Schwachpunkt ist eigentlich nur die nicht so gute Schärfe im Anfangsteil, was aber wohl auch an der dort nicht so guten Sicht liegen kann.
Vielleicht läßt sich da noch etwas verbessern, wenn oben ein Stück Himmel weggeschnitten wird und wenn ein gut wirkender Schärfungs-Algorithmus verwendet wird.
Die Verortung liegt aber weit daneben.
06.10.2016 12:13 , Heinz Höra
Ich denke bei der Verortung ist ein Punkt - Komma Fehler passiert. Es dürften ganze Gradzahlen sein.
06.10.2016 19:02 , Christoph Seger
Hoppla! Bei der Verortung ist tatsächlich irgendwas verrutscht, ist korrigiert. Der Standpunkt der kleineren Serie war allerdings etwas nordwestlich davon. An dem Tag herrschte heftiger Föhn, bei dem es sehr schwierig war, meine Kamera ruhig zu halten. Man sieht die Schleier auch an einigen Stellen auf den Bildern. Ich probiere das nächste Woche nochmal mit dem Schärfen und Himmel wegschneiden. Ich habe inzwischen auch eine Version mit geringerer Auflösung, die die Unschärfen kaschiert, aber ich kann mich noch nicht recht dazu entschließen, sie auszutauschen, weil diese Version doch sehr viel detaillierter wirkt, gerade bei den engstehenden Stubaier Gipfeln oder der Hochwilde-Südwand, deren Dramatik bei niedrigerer Auflösung völlig verlorengeht. Das Pano ist aus 14 Bildern gestitcht mit Brennweite 20,324.
07.10.2016 15:43 , Gerrit Hohage

Kommentar schreiben


Gerrit Hohage

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100