Hinterer Wurmkogel, Blick nach Westen   21415
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Königskogel
2 Rotmoos- / Wasserfallferner
3 Mittl. Seelenkogel
4 Hangererferner
5 Vorderer Seelenkogel
6 Gurgler Ferner
7 Karles Spitze
8 Eiskögele
9 Festkogel
10 Querkogel
11 Kleinleitenspitze
12 Kleinleitenferner
13 Hangerer
14 Schalfkogel
15 Diemferner
16 Similaun
17 Mutmalspitze + Hint. Diemkogel
18 Firmisanschneide
19 Hinterer Spiegelkogel
20 Kleiner Ramolkogel
21 Nördl. Ramolkogel (Anichspitze)
22 Großer Ramolkogel
23 Latschferner
24 Manigenbachferner
25 Manigenbachkopf
26 Lehnerferner
27 Gampleskogel
28 Vorderer Brochkogel
29 Zirmkogel (Stockkogel)
30 Wildspitze (3774 m)
31 Mittelbergferner
32 Spitziges Kogel
33 Bliggspitze
34 Hinterer Brunnenkogel
35 Brunnenkogelferner
36 Vorderer Brunnenkogel
37 Innerer Griskogel
38 Mutkogel
39 Tiefenbachkogel
40 Tiefenbachferner
41 Innere Schwarze Schneid
42 Äußerer Grieskogel
43 Rettenbachferner
44 Nederkogel
45 Watzespitze
46 Äußere Schwarze Schneid
47 Wassertalkogel
48 Sonnenkogel
49 Gaislacherkogel
50 Puitkogel
51 Weiß Maurachkopf
52 Hohe Geige
53 Hoher Breiter
54 Wilde Geige
55 Luibiskogel

Details

Aufnahmestandort: Hint. Wurmkogel, "Top Mountain Star" (3017 m)      Fotografiert von: Olaf Kleditzsch
Gebiet: Ötztaler Alpen      Datum: 01.08.2017, 12:25 Uhr
Auch wenn hier schon einige Wurmkogel-Panoramen existieren, neben mehreren "weißen" auch ein - unbewertetes - "grünes", wage ich noch eins hinzuzufügen.

Es ist der Beginn einer kleinen Serie "grüner Panoramen" der Ötztaler Alpen, welche ich in den nächsten Tagen hier einstellen werde ...

Wir bewegen uns in den Gneisen und Glimmerschiefern +/- Amphiboliten des wie ein "Ei" in die Alpen hineingerammten, schon variszisch (und früher) erstmals metamorphisierten, (Silvretta-)Ötztal-Stubai-Kristallins des ostalpinen, d.h. ursprünglich afrikanischen, Grundgebirges.

Die ausgeprägte Trogschulter des U-förmigen Gurgler Tales zeigt die gewaltigen Dimensionen der Gletscher während der Kaltzeiten.

Der Ramolkamm trennt Gurgler und Venter, der westlichere Geigenkamm Ötz- und Pitztal.

Aufgenommen mit Sony NEX-7, Zoomobjektiv 18-200, Brennweite 47 mm, Belichtungszeit 1/125 s, Blendenzahl F/13, Polarisationsfilter "Digi Line Circular Polarizer".
Gesticht aus 21 Querformatfotos in zwei Reihen mit Autostitch, geschnitten, nachbereitet und -geschärft mit Photoshop.

Kommentare

In ein paar Jahren wird der Ramolkamm von dieser Seite aus wohl eisfrei sein :(
06.08.2017 10:24 , Benjamin Vogel
So wird es wohl leider kommen, Benjamin.
Die Gletscher sind gerade dieses Jahr unheimlich am Tauen.
Hauptproblem sind wohl die hohen Sommertemperaturen. Die Gletscher sind so nicht mehr über's Jahr von Schnee bedeckt, der 90 % des einfallenden Lichtes (und damit der Energie) abstrahlt ...
Es gibt Schätzungen, wonach die Alpen bis zum Ende des Jahrhunderts gletscherfrei sind ... Das ist sehr schade :-( Und: Es wird dann große Probleme mit der Wasserversorgung geben, wie zur Zeit wohl schon in Italien ...
06.08.2017 10:47 , Olaf Kleditzsch

Kommentar schreiben


Olaf Kleditzsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100