Tessin im Gegenlicht   7954
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Madone (2395m)
2 Pizzo di Vogorno (2442m)
3 Poncione d'Alnasca (2301m)
4 Cima di Cagnoi (2545m)
5 Monte Generoso (1701m)
6 Monte Tamaro (1961m)
7 Lago dei Porchieirsc (2190m)
8 Sgemögna (2546m)
9 Rasiva (2684m)
10 Corona di Redòrta (2804m)
11 Madas (2739m)
12 Monte Zucchero (2735m)
13 Monte Zeda (2156m)
14 Triangolino (2591m)
15 Pizzo di Scinghign (2801m)
16 Crestone (2281m)
17 Sasso Bello (2295m)
18 Bassa di Pertüs (2156m)
19 Pizzo Castello (2109m)
20 Pizzo Val Mala (2271m)
21 Pizzo Alzasca (2262m)
22 Cavergno
23 Madone di Camedo (2445m)
24 Madonino (2483m)
25 Pizzo d'Orsalia (2664m)
26 Pizzo di Brünesc (2429m)

Details

Aufnahmestandort: Pizzo Barone (2864 m)      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 08.10.2017
Vom Pizzo Barone (Tourenbeschreibung und volle Rundsicht auf #33153) hier noch ein Blick nach Süden mit etwas längerer Brennweite. Habe mir erlaubt, den Diskussionen der letzten Tage folgend, die Wolken etwas stärker herauszuarbeiten.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 14-42 EZ @42mm (=84mm KB)
16HF RAW, ISO 200, 1/640, f10
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.1, IrfanView

Feinbeschriftung folgt am Wochenende...hier geht's aber eh mehr ums Licht als um die Aussicht.

Kommentare

Schöner Bildschnitt mit den tiefer hängenden Wolken links und rechts.
Hast du bei der Bearbeitung der Wolken auch die Blausättigung zurückgefahren oder irritiert mich hier die unterschiedliche Entfernung von Wolken und Vorbergen?
VG Manfred
22.11.2017 21:14 , Manfred Hainz
@Manfred - nein, das ist die Entfernung. Selektive Farbkorrekturen mache ich überhaupt sehr selten. Bei den Wolken "nur" mit LR Dehaze, Klarheit und Lichter. VG Martin
22.11.2017 21:36 , Martin Kraus
warum soll ein selektiv angewendetes "dehaze" nicht auch mit einer tonwert-verschiebung einhergehen?
22.11.2017 21:42 , Christoph Seger
@Christoph: Dehaze verschiebt Tonwerte, und zwar heftig, aber nicht farbverändernd bei Grautönen. Ganz furchtbar ist Himmelsblau, das geht mit Dehaze schnell ins kitschig-türkise. Aber an diesem Tag war ja blauer Himmel selten.
VG Martin
22.11.2017 21:50 , Martin Kraus
Exzellent!
23.11.2017 11:21 , Dietrich Kunze
Für mich beeindruckend die heftigen Wolken bei dem sonst klaren Wetter. Der Berg ist auch ein Ziel auf meiner Liste. LG Niels
23.11.2017 16:29 , Niels Müller-Warmuth
Sehr fein!
VG, Danko.
26.11.2017 21:48 , Danko Rihter

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100