Bergeller Sommer   101273
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Cacciabella 2980m
2 Pnta Pioda 3431m
3 Ago di Sciora 325m
4 Sciora Dadent 3275m
5 Piz Cengalo 3370m
6 Plan Luder
7 Pizzo Badile 3308m
8 Pizzi dei Vanni 2774m
9 Cima del Vallon 2677m
10 Monte Conco 2908
11 Corno di Droso 2418m
12 Pizzo Grillo 2190m
13 Pizzo Paglia 2593m; 26km
14 Pizzo della Forcola 2675m
15 Soglio

Details

Aufnahmestandort: Bergeller Höhenweg (1200 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: August 2005
Auf der Südseite des tiefeingeschnittenen Bergeller Tals steigen steil die Granitberge der Bergeller Alpen auf. Das Tal hat drei von Süden kommende Seitentäler, von denen hier das vom Bondasca-Gletscher kommende gleichnamige Tal zu sehen ist. Die kleine Hochfläche im Vordergund ist der Plan Luder, die durch ein Bild von Giovanni Segantini bekannt geworden ist. Über dem Dorf Soglio sind die Berge der Ceneri-Gruppe zu sehen, die sich zwischen dem Comer See und dem Lago Maggiore nach Norden ziehen.

11 Hochformataufnahmen (Canon EOS 300D, Canon EF 17-40 L USM @ 22mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui Pro, sphärische Projektiion.

Kommentare

Erinnerungen werden bei diesem herrlichen Bergell-Panorama intuitiv wach!! Oft bin ich dort bei zahlreichen Wanderungen von Maloja hinunter ins Bergell gewesen und auch die schöne Badile-Kante ruft den 2.9.1990 sofort ins Gedächtnis - danke fürs Teilen, Heinz!

Frohe Weihnacht und herzliche Grüße
Hans-Jörg
25.12.2017 09:00 , Hans-Jörg Bäuerle
Leider hatte ich gestern abend nicht die endgültige Version meiner "Bergeller Sommer-Vision bei einer Winter-Wirklichkeit" hier hochgeladen.
Da aber inzwischen diese Ausgangsvariante von prominenten Panoramisten positiv bewertet wurde, werde ich sie so stehen lassen, obwohl sie sehr antizyklisch ist.
Die "Vision" werde ich dann mal extra zeigen.
25.12.2017 14:48 , Heinz Höra
eine Bilderbuchlandschaft vom Feinsten. LG Alexander
27.12.2017 21:19 , Alexander Von Mackensen
Ich weiß nicht, ob bzw. wie weit das bei diesen "alten" Aufnahmen möglich ist, aber eine Tiefenaufhellung würde mir besser gefallen.
LG Jörg
17.01.2018 22:01 , Jörg Nitz
Jörg, ich hatte zwar schon eine Menge aufgehellt. Aber Du hast recht, es müßte noch mehr sein.
Ich habe es mal gleich gemacht. War zwar etwas Handarbeit mit zu machen, aber jetzt gefällt es hoffentlich nicht nur mir besser.
20.01.2018 18:39 , Heinz Höra
Danke Heinz ! Endlich mal jemand auf dieser Seite, der Kritik nicht nur mit polemischen Affronts beantwortet, sondern einfach versucht das Pano zu verbessern. Das ist hier auf jeden Fall gelungen.
LG Jörg
20.01.2018 20:20 , Jörg Nitz
Heute in der Früh habe ich mir angesichts des Kommentars von dir geschäzter JN zu diesem Bild und der davor erfolgten Abkanzelung eines Kollegen nebst notwehrartiger Reaktion von diesem (inkl. Löschung eines Bildes) mir spontan einige Adjektive notiert. Diese habe ich nun ruhen lassen wie es derartigen Worten gebührt, aber meine Einstellung zu der Beurteilung der Kommentare von dir lieber JN hat sich leider nicht mehr geändert. Deine Aburteilung war anmassend. Du hast dich damit einem langjährigen Kollegen gegenüber überheblich gezeigt und eine Verletzung dieser Person billigend hingenommen. Ich finde das ist niveaulos, das ist - um die moderne Sprache des Inter-Netzes zu bemühen - trollhaft. Ich bin geneigt zu glauben, dass das nicht deine Intention ist.
23.01.2018 22:39 , Christoph Seger
Lieber Christoph, ich dachte dieser Vorgang hätte nun endlich sein Ende gefunden, aber Dir scheint daran gelegen, mich hier bloßstellen zu wollen. Ich will Dir zugute halten, dass Du den Werdegang nicht kennst, denn Herr Huber hat nicht nur ein Pano gelöscht, sondern zwei und darüber hinaus noch weitere Kommentare. Darin enthalten waren auch Kommentare von zwei Kollegen, die mir in der Sache beigesprungen sind und sogar ein kleines Wortgefecht von Herrn Huber mit einem anderen Kollegen. Die Frechheit bestand dann auch noch darin, eines der beiden Panoramen sofort wieder neu einzustellen. Schön, dass noch ein Kommentar zu lesen ist, in dem ein anderer Teilnehmer wörtlich schreibt "die von ihm (gemeint ist Herr Huber) entfachte kontroverse Diskussion mit Jörg N....". Ein anderer Teilnehmer riet Herrn Huber sogar vorsichtig doch meine Vorschläge anzunehmen.
Also bitte nicht alles verdrehen, schon gar nicht die richtige Reihenfolge.
Hätte Herr Huber hier nicht mit seinen insgesamt 5 ketzerischen Kommentaren gegenüber mir den Anfang gemacht, wäre es nicht soweit gekommen. In meiner zugegeben auch nicht ganz netten, aber gegenüber seinen Anfeindungen doch konstruktiven Stellungnahme hatte ich die Versöhnung gesucht, die er barsch von sich wies. Diesen Kommentar hat er nach wenigen Stunden wieder gelöscht.
Also bitte, den armen Herrn Huber, der gerade seinen 72. Geburtstag gefeiert hat und in seinen neuesten Statements Kritik an seinen Panos untersagt hat die Opferrolle und den bösen, arroganten Herrn Nitz mit seinen ständigen Kritiken* in die Rolle des Bösewichts zu schieben, ist ein einfaches Manöver. Wenn Du ein Problem mit mir hast, denn lass es mich wissen, benutze aber bitte nicht die Plattform eines Dritten dafür. Verteidigen oder besser gesagt angreifen kann Herr Huber auch alleine.
Heinz, es tut mir leid, dass nun Dein Pano für diese lästige Diskussion herhalten muss, aber einen anderen Weg für eine öffentliche Klarstellung habe ich nicht gefunden.
Übrigens entstand mein Kommentar zu diesem Pano erst nach den Anfeindungen von Herrn Huber.
Solltest Du, Christoph, hierzu weiteren Redebedarf haben, würde ich es begrüßen mir eine Nachricht zu übersenden.

Ach und noch eins: Sofern es vom Urheber des Bildes nicht untersagt ist, werde ich auch weiterhin, wenn ich es für angebracht halte, Kritik zur Erzielung einer Verbesserung von Panos üben. Denn u.a. auch dazu ist diese Seite ins Leben gerufen worden.

*geschätzt 3/4 meiner Kommentare sind ausschließlich positiv, aber schon damit sprenge ich wohl den Durchschnitt von gefühlt ca. 99% ausschließlich positiver Kommentare.
24.01.2018 21:51 , Jörg Nitz
zur gewählten Formulierung "ketzerische Kommentare" ... 
... aus dem Duden

ketzerisch ... von einer allgemein als gültig erklärten Meinung, Verhaltensnorm abweichend [und andere dadurch in Verlegenheit, in eine unangenehme Situation bringend]

tja - ich denke da muss ich nichts mehr hinzufügen.
24.01.2018 23:20 , Christoph Seger
Plötzlich wieder, "Dicke Luft"
Schade!
24.01.2018 23:58 , Walter Schmidt

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100