Hoher Riffler 360°   10543
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Parseierspitze 3036
2 Zugspitze 2962
3 Hochplattig 2754
4 Tschirgant 2370
5 Birkkarspitze 2749
6 Rietzer Grieskogel 2884
7 Acherkogel 3007
8 Schrankogel 3497
9 Rofelwand 3353
10 Verpeilspitze 3428
11 Watzespitze 3532
12 Wildspitze 3768
13 Hochvernagtspitze 3535
14 Similaun 3599
15 Weißseespitze 3518
16 Weißkogel 3739
17 Zufrittspitze 3439
18 Vertainspitze 3545
19 Cevedale 3769
20 Königsspitze 3859
21 Ortler 3905
22 Muttler 3296
23 Stammerspitze 3254
24 Piz Piscoc 3173
25 Piz Plavna Dadaint 3165
26 Piz Tasna 3178
27 Piz Palü 3900
28 Piz Bernina 4049
29 Fluchthorn 3398
30 Piz Buin 3312
31 Piz Linard 3410
32 Piz Kesch 3418
33 Piz Ela 3339
34 Großes Seehorn 3122
35 Kuchenspitze 3148
36 Patteriol 3056
37 Piz Medel 3210
38 Aletschhorn 4193
39 Tödi 3614
40 Schesaplana 2964
41 Säntis 2501
42 Rote Wand 2704
43 Braunarlspitze 2649
44 Großer Widderstein 2533
45 Hoher Ifen 2229
46 Bieberkopf 2599
47 Pettneu 1222
48 Hohes Licht 2651
49 Hochfrottspitze 2649
50 Mädelegabel 2645
51 Kratzer 2428
52 Öfnerspitze 2576
53 Krottenkopf 2656
54 Holzgauer Wetterspitze 2895
55 Marchspitze 2609
56 Hochvogel 2592
57 Noppenspitze 2594
58 Bretterspitze 2608
59 Urbelskarspitze 2632
60 Köllenspitze 2238
61 Gehrenspitze 2163

Details

Aufnahmestandort: Hoher Riffler (3168 m)      Fotografiert von: Jochen Haude
Gebiet: Verwallgruppe      Datum: 02.08.2013
Wenn man von Norden in die Alpen reist, kann man den Hohen Riffler gut am Anfang oder Ende der Tour besuchen. Im Jahr zuvor bin ich nach der Anreise bei strömendem Regen bis kurz vor den Gipfel aufgestiegen. In 2013 hatte ich mehr Glück. Nach Civetta und Sass Rigais konnte ich am dritten Tag das gute Wetter weiter ausnutzen und vor der Heimfahrt noch von Pettneu auf den Hohen Riffler steigen. Er ist technisch einfach, aber dafür ein herausragender Berg mit weiter Rundumsicht. Obwohl unterwegs auf etwa halber Höhe die Edmund-Graf-Hütte mit Übernachtungsmöglichkeit liegt, war der Gipfel nicht allzu voll, so dass man Stille und Fernsicht in Ruhe genießen konnte.

In der hohen Auflösung bevorzuge ich die Version mit Gipfelkreuz. Bei nur 500 Pixeln muss man sich allerdings entscheiden, ob man die Hälfte davon nur für das weit in den blauen Himmel ragende Kreuz spendieren möchte. Da die Sicht hervorragend war, habe ich mich hier für die Berge entschieden.

Kommentare

Der wohlbekannte Riffler-Blick und das auch noch bei bestem Wetter und Fernsicht! Im Herbst zuvor, habe ich es damals ähnlich erlebt (#30327) - wenngleich mein Bild qualitativ hier nicht ganz mithalten kann ;-)
27.02.2020 21:26 , Andre Frick
Deine Auswahl an schönen Gipfelpanoramen ist echt beeindruckend!
28.02.2020 13:12 , Jens Vischer
Tolle Fernsicht und beeidruckende Tiefblicke. Da merkt man, dass man hoch gestiegen ist. Die waren mir immer wichtiger als die Weitsicht.
29.02.2020 15:13 , Günter Diez
Tolle Fernsicht und beeidruckende Tiefblicke. Da merkt man, dass man hoch gestiegen ist. Die waren mir immer wichtiger als die Weitsicht.
29.02.2020 15:14 , Günter Diez
Tolle Fernsicht und beeidruckende Tiefblicke. Da merkt man, dass man hoch gestiegen ist. Die waren mir immer wichtiger als die Weitsicht.
29.02.2020 15:22 , Günter Diez
Tolle Fernsicht und beeidruckende Tiefblicke. Da merkt man, dass man hoch gestiegen ist. Die waren mir immer wichtiger als die Weitsicht.
29.02.2020 15:57 , Günter Diez
Gute Entscheidung für diesen Bildschnitt. Toll, was man da alles sehen kann. VG Martin
29.02.2020 17:06 , Martin Kraus
Gefällt mir ausgezeichnet ... und das Bild vermittelt spürbar, dass bei diesem "Klassiker" die Kräfte und Konzentration erst für den Schlussspurt aufzubewahren sind ;-) !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
02.03.2020 07:26 , Hans-Jörg Bäuerle
Sehr schön. Zum Kreuz bist du nicht mehr rüber?
03.03.2020 09:21 , Johannes Ha
Nein, ich konnte schlecht einschätzen, wie schwer das ist und wie brüchig der Fels ist. Mit dem Wissen, dass es eine IIer Kletterei ist, hätte ich es vielleicht probiert.
03.03.2020 10:12 , Jochen Haude

Kommentar schreiben


Jochen Haude

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100