Bergsteiger-Träume im Verwall   7562
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kuchenspitze 3148m
2 Valluga 2809m
3 Biberkopf 2599m
4 Hohes Licht 2651m
5 Mädelegabel 2644m
6 Faselfadspitze 2993m
7 Großer Krottenkopf 2656m
8 Hochvogel 2592m
9 Holzgauer Wetterspitze 2895m
10 Vorderseespitze 2889m
11 Darmstädter Hütte 2384m
12 Freispitze 2884m
13 Kartellspeicher 2020m
14 Hoher Riffler 3168m
15 Zugspitze 2962m
16 Saumspitze 3039m
17 Acherkogel 3008m
18 Seeköpfe 3061m
19 Breiter Grießkogel 3287m
20 Furgler 3004m
21 Rofelewand 3353m
22 Watzespitze 3533m
23 Madleinsee 2437m
24 Wildspitze 3768m
25 Vesulspitze 3089m
26 Bürkelkopf 3033m
27 Weißkugel 3738m
28 Muttler 3294m
29 Stammerspitz 3254m
30 Madleinkopf 2907m
31 Monte Cevedale 3769m
32 Ortler 3905m
33 Fluchthorn 3399m
34 Karkopf 2948m
35 Piz Palü 3900m
36 Piz Zupò 3996m
37 Piz Bernina 4049m
38 Piz Roseg 3937m
39 Piz Buin 3312m
40 Piz Linard 3410m
41 Schottensee 2472m
42 Großes Seehorn 3121m
43 Schrottenkopf 2890m
44 Rotbüelspitze 2851m
45 Vollandspitze 2928m
46 Madrisahorn 2826m
47 Tödi 3613m
48 Valschavieler Maderer 2769m
49 Sulzfluh 2818m
50 Drusenfluh 2827m
51 Glärnisch 2915m
52 Schesaplana 2965m
53 Patteriol 3056m
54 Säntis 2502m
55 Pflunspitze 2912m
56 Küchlferner
57 Kaltenberg 2896m
58 Rote Wand 2704m
59 Hochlichtspitze 2600m

Details

Aufnahmestandort: Küchlspitze (3147 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Verwallgruppe      Datum: 18.09.2019 10:40
Vor etlichen Jahren war ich beim stöbern auf Hikr über einen Besteigungsbericht der Küchlspitze gestolpert. Die Gipfelbilder zeigten, dass es dort neben dem kreuzgeschmückten Gipfel einen mindesten ebenso hohen und recht exponierten Nebengipfel gab, der einen idealen Standort zum panoramisieren hergeben müsste.. So hatte ich seit langem die Idee diesem Berg einmal einen Besuch abzustatten.

Im vergangenen September-Urlaub bot sich nun bei meiner "Durchreise" von Wallis nach Südtirol die Gelegenheit die zwei freien Tage bei bester Wettervorhersage für dieses Vorhaben zu nutzen. Schon beim langen Zustieg zur Darmstädter Hütte ist die Küchlspitze ein Blickfang wie sie einsam am Talende thornt. Jedoch musste ich am Folgetag unerwartet einen kleinen Umweg über die Rauteköpfe nehmen; der alte Weg zum Rautejöchl wurde hier wegen akutem Steinschlag in großem Bogen verlegt. Ebenso steinschlägig war auch der untere Teil des Ostgrates, wo zudem die Wegfindung im abschüssigen Gelände garnicht so leicht ist. Anschließend steilt der Grat auf und lässt dann keine Wünsche mehr offen - klassisches Bergsteigen, stets dem stahlblauen Himmel entgegen..!
Am Gipfel dann die erhoffte Szenerie: vom sogar geringfügig höheren Nebengipfel, den nur eine Holzstange ziehrt, bot sich ein großartiges Verwallpanorama :-)

Im Gipfelbuch zeigte sich danach wie selten besucht die Küchlspitze tatsächlich ist. Es ist noch das erste Exemplar von anno 1990 und hat noch viele leere Seiten - nicht nur auf AP konnte ich mit der Unternehmung also wieder einen weißen Flecken füllen ;-)
Vielleicht ein Ansporn für Verwall-Liebhaber dort einmal vorbeizuschauen.

Sony RX100 III mit 11mm (31mm)
F4, 1/200 sek.

Kommentare

Schaut gut aus da oben! Und dazu noch so ein Wetter :-)
Jetzt bist du mir zuvorgekommen, hast mir den Gipfel aber gleichzeitig noch schmackhafter gemacht. Ich würde eventuell eher die SW-Flanke probieren, vor dem Ostgrat habe ich ziemlich Respekt. Ist das noch ein IIer?
Jedenfalls Gratulation zu dem mächtigen Klotz!
29.02.2020 18:56 , Johannes Ha
Die Südwestflanke ist meines Wissens die einzige Alternative, die noch begangen wird. Ob sie aber einfacher ist bin ich nicht sicher, insbesondere was die Orientierung betrifft... schaut zumindest auch steil aus :-)
Der Ostgrat hat zwei etwas kniffligere Stellen, die man schon an den Schlaghaken/ Schlingen erkennt, aber noch IIer sein sollten. Jedenfalls kein Vergleich zu Kletterbergen wie Ringelspitz und Co..
29.02.2020 20:01 , Andre Frick
Ich find's grandios! Glückwunsch zu diesem ausgefallenen Gipfel.
29.02.2020 21:15 , Daniel Krähmer
Schönes Bild. Der Gipfel steht bei mir schon lange auf der Wunschliste ...
01.03.2020 09:12 , Michael Bodenstedt
Danke für die Info. Sichern lässt sich die Route wahrscheinlich eh schlecht, aber ein Seil im Rucksack könnte wohl nicht schaden...
01.03.2020 10:54 , Johannes Ha
Mal wieder ein grandioses Panorama von einem exklusiven Gipfel. Gratulation!
06.03.2020 08:24 , Jochen Haude
Gewaltig, diese Aussicht! VG Martin
06.03.2020 19:48 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100