Alvier-Pano Litho   5142
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Lauteraarhorn 4042 m / 114.3 km
2 Säntis 2502 m / 16.4 km
3 Rote Wand 2704 m / 44.1 km
4 Schesaplana 2965 m / 23.1 km
5 Chistenstein 2473 m / 38.1 km
6 Mattjisch Horn 2460 m / 37.1 km
7 Hochwang 2532 m / 31 km
8 Haldensteiner Calanda 2804 m / 23.7 km
9 Ringelspitz 3247 m / 24.1 km
10 Tödi 3613 m / 50.5 km
11 Finsteraarhorn 4274 m / 117.1 km

Details

Aufnahmestandort: Alvier (2341 m)      Fotografiert von: Walter Huber
Gebiet: Appenzeller Alpen      Datum: Juli bis Sept. 1879
ACHTUNG! Aktualisieren F5 drücken. (Grund: die senkrechten Linien von den Beschriftungen sind beim Export vom Vorgänger gar nicht gut herausgekommen) Sollte jetzt besser sein! Als letztes habe ich noch die Textbox rechts unten an die Farbe vom Panorama angepasst.

Zur Orientierung habe ich noch wenige Gipfel beschriftet.

Alvier (SG) Wartau 2341 m – 749979 / 219528 (47.109750, 9.414830)
Panorama Lithographie Rundsicht vom Alvier 2341 m
aufgenommen von S.Simon Top. Ingen. Zürich
Aufnahmezeit: Ende Juli & August & Anf. Sept. 1879

Im Jahr 2014 habe ich diese Lithographie in einem Antiquarat gefunden, gekauft und bezahlt (€ 149.53). Gefalzte Grösse 140 x 240 mm. Gesamte Länge geöffnet 4.2 Meter.

Die erste Variante für alpen-panoramen.de (37383) von dieser Lithografie habe ich unwiderruflich gelöscht. Schade dass dabei die Kommentare von Alexander, Bruno und Johannes auch verschwunden sind.

Weil ich das Werk ausdrucken will, musste ich das Ganze auch farblich anpassen. An der mangelhaften Ausrichtung konnte resp. wollte ich nichts mehr ändern. Probleme machte mir in der vorigen Variante der Scanner. Nach mehrmaligen Wiederholungen dann aber mit dem anderen Scanner konnte ich schliesslich 20 Einzel-Scan abspeichern, die sich mit PTGui stitchen liessen. Wie üblich nach dem Zusammensetzen noch mit PS das Entfernen des Himmels und aller Beschriftungen. Daraufhin. Der Rest inklusiv der Beschriftung von 490 Beobachtungspunkten hätte eigentlich nur noch Routine sein müssen. Die Fehler dieses Werkes sind dabei so nach und nach ans Tageslicht gekommen. Die Ungenauigkeiten in der Projektion und Ausrichtung des Horizontes waren das Eine. Das Fehlen der Bergkette zwischen Chistenstein und Furner-Rothorn das Andere. Diese Kammlinie habe ich mit PS nachträglich selbst eingezeichnet.

Aufnahmestandort - Koordinaten:
Alvier (SG) - Wartau 2341 m - 749979 / 219528 (47.10975, 9.41483)
aus 20 Scan am 12.5.2020
Öffnungswinkel: 360° Blickrichtung: 57.672° (Beginnt bei 237.671°)

PS: Nachlese zu diesem Pano auf
https://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=37413

Kommentare

Eine neue Liga, die aufgefrischte Panorama-Präsentation.
Ich verstehe nicht alles perfekt, aber ich honoriere Dir Lob und Respekt!
Liebe Grüsse
Walter
22.05.2020 16:37 , Walter Schmidt
Bei einer solchen Ueberfülle von Graten und Gipfeln... 
...hätte ich wohl nicht einmal das Fehlen des mir so lieben Grates vom Christenstein zum Furnerrothorn bemerkt resp. vermisst,
du bist wirklich ein ausserordentlich minutiöser und gewissenhafter Spezialist
in Sachen hist. Panoaufbereitung, da kann ich nur ganz tief meinen Hut ziehen
und deine Leistung uneingeschränkt würdigen, lieber Walter!

lg Fredy
22.05.2020 17:43 , Fredy Haubenschmid
Ich werde in Anbetracht dieser professionellen Bearbeitung meine völlig laienhaften Versuche einstellen. Super!
22.05.2020 18:12 , Michael Bodenstedt
ganz große Klasse! Danke für die große Arbeit und die wertvollen Zeitdokumente. LG Alexander
22.05.2020 21:56 , Alexander Von Mackensen
Wow, wie schön, solche Kunstwerke zu digitalisieren, eine tolle und sauber durchgeführte Aufgabe! Meinen Dank und Respekt!
23.05.2020 09:25 , Uta Philipp

Kommentar schreiben


Walter Huber

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100