Grubenjochspitze   7853
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hoher Riffler 3168 m; 18,3 km
2 Hochkarspitze 2836 m
3 Arlbergpass 1793 m
4 Riffelspitze 2935 m
5 Kreuzjochspitze 2919 m
6 Madaunspitze 2961 m
7 Sessladspitze 2906 m
8 Seeköpfe 3061 m
9 Faselfadspitze 2993 m
10 Kaltenberg 2896 m
11 Pflunspitze 2912 m
12 Signalhorn 3210 m
13 Silvrettahorn 3244 m
14 Piz Linard 3411 m; 39,8 km
15 Verstanclahorn 3298 m
16 Plattenhörner 3220 m
17 Groß Litzner 3109 m
18 Groß Seehorn 3121 m
19 Klein Seehorn 3032 m
20 Klostertal
21 Östliche Eisentalerspitze 2753 m
22 Madererspitze 2769 m
23 S16
24 Westliche Eisentalerspitze 2710 m
25 Lobspitze 2605 m
26 Rätschenhorn 2703 m
27 Blisadonakopf 2424 m
28 Blisadonaspitze 2508 m
29 Schesaplana 2965 m; 34,3 km
30 Wasenspitze 2665 m
31 Rote Wand 2704 m
32 Alpsee
33 Spuller Schafberg 2679 m
34 Roggalspitze 2673 m
35 Große Wildgrubenspitze 2753 m
36 Großer Grätligrat 2700 m
37 Omeshorn 2557 m
38 Flexenspitze 2627 m
39 Vordere Hasenfluh 2534 m
40 Pimig 2406 m
41 Trittwangkopf 2482 m
42 Schwarzer Kranz 2494 m
43 Fleischkopf 2472 m
44 Fanggekarspitze 2640 m
45 Kuglaspitze 2684 m
46 Erlispitze 2634 m
47 Roggspitze 2747 m
48 Vorderseespitze 2889 m
49 Stanskogel 2757 m
50 Valluga 2809 m
51 Schindlerspitze 2648 m

Details

Location: Grubenjochspitze / Große Grubenspitze (2659 m)      by: Johannes Ha
Area: Lechquellengebirge      Date: 12.07.2020
Zur Abwechslung mal etwas Älteres, eine a-p-Erstbegehung im einsamen Lechquellengebiet zusammen mit Adri Schmidt - wenn man so will ein kleines a-p-Treffen ;-)

Vom Flexenpass ging´s zuerst weglos auf die Grubenjochspitze (oder auch Große Grubenspitze) hinauf (T5/II) und anschließend noch auf schwach sichtbarem Steig und Schneeresten auf die benachbarte Wasenspitze. Über herrlich saftige Alpflächen vorbei an der Ravensburger Hütte und dem Spullersee dann runter nach Klösterle. Eine schöne Runde - und immer wieder erstaunlich, wie einsam ein Großteil der nicht erschlossenen Gipfel rund um den Rummelplatz Arlberg ist...

Aufgenommen mit einer Sony DSC-RX100 III, Brennweite 13 (35)mm, 19 Hochformat-Einzelbilder.

Comments

Ein herrliches Panorama.
2020/08/17 23:13 , Franz Kerscher
Ziemlich wilde Gegend und Glückwunsch zur a-p Erstersteigung. Bei solchen a-p Treffen werden nicht viele ein Gipfelpano zeigen können, sondern eher vom Tal mit Tele fotografieren :-)
2020/08/18 10:56 , Hans-Jürgen Bayer
Schön, dass auch mal dieser Standort jetzt vertreten ist. VG Peter
2020/08/18 18:47 , Peter Brandt
Hoi Johannes,

dein Pano trifft den Tag ziemlich perfekt:) Wettertechnisch anfangs noch etwas verhalten, aber zunehmend sonnig..;) Die Gegend war mir bis dato nur durchs Skifahren bekannt. Im Sommer ist es hier sehr einsam und die Berge häufiger weglos zu besteigen - sehr schön!

Hoffentlich geht sich bald mal wieder etwas aus. Ich komme momentan zu wenig, am wenigsten zum Pano Upload. Da hat sich einiges angestaut...

Beste Grüsse,
Adrian
2020/08/20 10:56 , Adri Schmidt
Freue mich, heute abend endlich mal meinen AP Backlog anzugehen. Fängt ja gleich mit einer super Aussicht einer offenbar sehr gelungenen gemeinsamen Tour an. Nur die andere Himmelsfarbe zwischen 240° und 320° irritiert mich etwas. VG Martin
2020/09/10 19:02 , Martin Kraus
Mist, ist es doch noch jemandem aufgefallen ;-)
Ja, das kommt davon, wenn man den Weißabgleich nicht fixiert bei den Aufnahmen. Hinterher retten kann man´s dann nicht immer...
2020/09/11 11:04 , Johannes Ha
Feines Gemeinschaftsprojekt und sehr schönes a-p-Erstpano ... neben der wie immer vorzüglichen Beschriftung und Verlinkung auch ein Lob für das "aufgeräumte" Equipment um den Gipfel ;-) ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2020/09/11 19:42 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Johannes Ha

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100