Böses Weibl, 360° Panorama   2410
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schlenitz
2 Glödis
3 Hoher Prijakt
4 Niederer Prijakr
5 Rafflkopf
6 Kleinschober
7 Hochschober
8 Rotspitzen
9 Südliche Mörbetzspitze
10 Nördliche Mörbetzspitze
11 Tschadinhorn
12 Schönleitenspitze
13 Rotenkogel
14 Hochgall
15 Kals-Matreier Törl
16 Rötspitze
17 Kals
18 Großvenediger
19 Muntanitz
20 Luckenkogel
21 Stubacher Sonnblick
22 Freiwandspitz
23 Gamsspitze
24 Romariswandkopf
25 Glocknerwand
26 Großglockner
27 Lange Wand
28 Kellersberg
29 Großes Wiesbachhorn
30 Schartenkopf
31 Spielmann
32 Zinketz
33 Racherin
34 Tramerkamp
35 Edlenkopf
36 Hoher Dachstein
37 Hocharn
38 Hoher Sonnblick
39 Schareck
40 Hochalmspitze
41 Karlkamp
42 Hoher Seekamp
43 Hohes Beil
44 Brentenköpfe
45 Großer Friedrichskopf
46 Kreuzkopf
47 Georgskopf
48 Großer Hornkopf
49 Petzeck
50 Perschitzkopf
51 Roter Knopf

Details

Aufnahmestandort: Böses Weibl (3119 m)      Fotografiert von: Herbert Raab
Gebiet: Schobergruppe      Datum: 21.08.2020
Anders als der Name vielleicht vermuten lässt ist das Böse Weibl ein recht gutmütiger Dreitausender im Nationalpark Hohe Tauern. An der Grenze von Osttirol und Kärnten gelegen, ist dieser Gipfel nicht nur wegen seines relativ einfachen Aufstiegs, sondern auch wegen des prächtigen Blicks zum Großglockner beliebt.

Aufstieg vom Lucknerhaus (1918 m) über das Peischlachtörl (2484 m) und den Tschadinsattel, Abstieg über den Kesselkeessattel (2912 m), vorbei am Peischlachkesselkees (von dem nur noch ein Altschneefeld übrig zu sein scheint - Gletschereis war keines mehr zu erkennen) wieder zum Peischlachtörl und zurück zum Lucknerhaus.

Aufgenommen mit Canon EOS M50 und Sigma 10mm f/2.8 Fischauge, freihändig, zusammengesetzt mit PTGui.

Kommentare

Tolles Panorama! Wir hatten uns im August fast treffen können. Wie lange ist man vom Lucknerhaus unterwegs?
12.10.2020 12:49 , Olaf Kleditzsch
Ja, Olaf, das hatten wir schon bei meinem Panorama vom Schlatenkees festgestellt: Ich war wohl ein paar Tage nach Dir in Osttirol, oder vielleicht sogar tatsächlich zur gleichen Zeit?

Jedenfalls eine wunderbare Gegend, und ich möchte nächstes Jahr im Sommer wieder hin!
13.10.2020 21:20 , Herbert Raab

Kommentar schreiben


Herbert Raab

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100