Ein hübscher Schutthaufen   4350
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Spitzhorli (2736m)
2 Fülhorn (2677m)
3 Simplonpass (2006m)
4 Glishorn (2525m)
5 Brig (671m)
6 Aletschhorn (4193m)
7 Fülhorn (2738m)
8 Grosse Huwetz (2923m)
9 Bättlihorn (2992m)
10 Wasenhorn (3246m)
11 Hübschhorn (3192m)
12 Monte Leone (3553m)
13 Breithorn (3437m)
14 Breithorn, P. 3367
15 Chesselhorn (2981m)
16 Chellihorn (2923m)
17 Cima d'Azoglio (2611m)
18 Pizzo Straciugo (2713m)
19 Balmahorn (2870m)
20 Schijenhorn (2980m)
21 Weissmies (4023m)
22 Fletschhorn (3993m)
23 Rauthorn (3268m)
24 Mattwaldhorn (3245m)
25 Üssers Barrhorn (3610m)
26 Ochsehorn (2912m)
27 Schwarzhorn (3201m)

Details

Aufnahmestandort: Hübschhorn Vorgipfel (3190 m)      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 21.07.2020
Nach einem trotz der Einschränkungen dieses Jahres erfüllten, aber wettermäßig abwechslungsreichen Bergsommer habe ich mich entschieden, hier auf AP weiterhin neben umfassenden Aussichten auch immer wieder Schlechtwetter- und Wolkenpanos einzustreuen.

Die dritte Tour am Simplonpass führte uns auf das Hübschhorn. Hier führt trotz des nahen, vielbefahrenen Passes offiziell kein Weg herauf. Bei P.2070 oberhalb des Rotelschsees weist ein Riesensteinmann auf die Abzweigung und einen guten Steig hin. Die Fortsetzung durch die Westflanke ist nicht auf der LK eingezeichnet, aber regelmäßig mit blauen Punkten markiert. Ab ca. 2600 m turnt man dann meist steil durch die Blöcke, unterbrochen durch Passagen mit feinerem Schutt. Etwas besser wird es erst oben am Grat. Im Abstieg beglückte uns noch ein Schauer und das Zeug wurde auch noch rutschig.

Positiv formuliert ist dies ein einsamer Berg in wunderbarer Lage mit viel Aussichtspotential.

Olympus OM-D E-M5 Mk III
M.Zuiko EZ 14-42 @15mm (=30mm KB)
18 HF RAW freihand ISO 200, 1/1250, f8
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
360° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/CibyxBkxjxVFicu87

Kommentare

auch wieder eine interessante Dokumentation, dieser eher unbekannten Ecke... trotz der Wolken - kann man die hohen umliegenden Gipfel doch erahnen
19.10.2020 22:20 , Andre Frick
Da habt ihr euch ja alle Berge auf der Seite des Simplonpasses vorgenommen. Sieht so aus wie eine große Schutthalde. Auch nach dem Text von Uta in ihrem Panorama. Aber sicherlich ein toller Aussichtsberg. LG Niels
20.10.2020 06:21 , Niels Müller-Warmuth
Schön steinig dort oben :-)

Lg
22.10.2020 13:42 , Hans Diter
Nur wenige Berge haben diesen Tiefblick auf Brig, denke ich. VG Peter
16.11.2020 21:10 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  

Tele Sempione (2km)

4

Wasenhorn (2km)

4
... aus den Top 100