Vallon de la Lex Blanche   10540
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Mont Percé (2844m)
2 Col des Chavannes (2598m)
3 Mont Lechaud (2805m)
4 Col de la Seigne (2510m)
5 Les Pyramides Calcaires (2691m)
6 Petite Aiguille des Glaciers (3468m)
7 Aiguille des Glaciers (3816m)
8 Aiguille de Estellete (2933m)
9 Aiguille de la Lex Blanche (3697m)

Details

Aufnahmestandort: Lex Blanche (2141 m)      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Montblanc-Gruppe      Datum: 03.09.2020
Wie schon in einem Kommentar angedeutet, nutzten wir den nächsten Tag unserer Valpelline Woche nicht für eine erneute lange Bergtour, sondern für einen Ausflug in eine mir noch nicht bekannte Gegend. Dass es ganz so überlaufen sein würde, hatte ich nicht erwartet. Wir waren aber früh genug dran, um kurz vor der Schranke am Ende des Val Veny einen Parkplatz zu bekommen. Warum dann der Weg zu Cabane de Combal noch 2km auf der asphaltierten Strasse aussichtsfrei hinter der Moräne verläuft, muss man nicht verstehen. Es gab danach aber noch genug Aussicht, und sogar der Höchste war kurz zu sehen.

++++ GELÖSTES RÄTSEL ++++

Nachdem es dunkel geworden ist, und die letzte Videokonferenz der Woche gerade beendet wurde, kann das Wochenende beginnen. Dazu will ich mal wieder ein Rätsel einwerfen, das der Dunkelheit eine Erinnerung an einen sonnigen Tag entgegensetzt. Nach Auflösung kommt links und rechts noch ein klein bisschen mehr ins Bild.

Olympus OM-D E-M5 Mk III
M.Zuiko EZ 14-42 @14mm (=28mm KB)
9 HF RAW freihand ISO 200, 1/640, f8
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
Ca. 185° Blickwinkel

Beschriftung teils nach udeuschle, teils nach der guten L'Escursionista Karte - Schreibweisen und Höhen variieren bei beiden. Auf der IGN Karte (geoportail.fr) ist es dann gleich "Vallon de la Lée Blanche". Offenbar verschiedene Dialekte im französischen Teil Italiens ;-)

Kommentare

einladendes Hochtal. Interessant die Grenze zwischen zwei Gesteinssorten, aber wo? Kann ich im Moment noch nichts zu beitragen, nur geraten: Val Clarée im französich/italienischen Grenzgebiet??? LG Alexander
11.12.2020 20:24 , Alexander Von Mackensen
@Alexander: Interessante Gedanken, nur erstmal falsch geraten. Die Kommentare beim nächsten Pano in der Umgebung suggerieren aber, dass Du hier schon mal warst. VG Martin
11.12.2020 20:43 , Martin Kraus
Meine Vermutung: Der dominante Berg ist L.P.C. und ihr lauft im V. - Tal. LG Niels
12.12.2020 08:10 , Niels Müller-Warmuth
Gold geht an Niels, auch wenn das Tal hier hinten wieder anders heisst. Hatte schon vermutet, daß Du gut positioniert bist, das zu lösen. VG Martin
12.12.2020 09:20 , Martin Kraus
vdl LB 
In Deinem Rücken gibt's noch einen etwas dominanteren Berg.
12.12.2020 10:05 , Matthias Knapp
Mit Hilfe der vielen angedeutenden Namen hats bei mir auch gedämmert, dass es am südlichsten Rand eines großen Gebirges ist.
12.12.2020 11:51 , Günter Diez
Dann sind die Medaillen ja vergeben. Alberto hatte es auch mit zwei Labels gelöst, das habe ich aber jetzt erst gesehen und weiß nicht wann das war. Muss sie löschen, um gleich die etwas breitere Version hochzuladen. Danke fürs Mitmachen! VG Martin
12.12.2020 12:32 , Martin Kraus
au weh: das erste Rätsel-Pano, die ich nicht erraten habe, obwohl ich schon dort war!! Ich bin damals vom Col und Lac de Checrouit (Pano) zum Lac de Miage und weiter zum Rifugio Elisabetta gewandert. Da die Landschaftseindrücke so überwältigend und spektakulär waren, ist mir diese Tallandschaft nicht mehr so in Erinnerung. Dann sollte die Hütte in Deinem Rücken sein, richtig? Nach rechts geht es wohl nicht mehr weiter ....
LG Alexander
12.12.2020 22:15 , Alexander Von Mackensen
@Alexander - rechts kommt erst mal ein grüner Hang, die Hütte ist nicht weit, aber 40m höher dahinter. Ich zeige den Blick in die andere Richtung inkl. des etwas prominenteren Bergs noch von einem Standort 150m weiter östlich. VG Martin
13.12.2020 08:58 , Martin Kraus
Ich habe im Stillen auch mitgerätselt, aber keinen Anpack gefunden. Schönes Rätsel auf jeden Fall, Martin!
13.12.2020 11:25 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100