Am Fuß des Peitlerkofels   7354
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Munt de Furnella
2 Maurerberg, 2.332m
3 Kronplatz, 2.275m
4 Piz da Peres, 2.507m
5 Col Varencinch, 2.109m
6 Peitlerkofel, 2.875m
7 Ringspitze, 2.625m
8 Tullen, 2.653m
9 Großer Gabler, 2.576m

Details

Aufnahmestandort: Munt de Fornella (2082 m)      Fotografiert von: Jens Vischer
Gebiet: Dolomiten      Datum: 18.06.2021
Nachdem wir den schönen Peitlerkofel während unseres Aufenthaltes in Meransen ständig aus der Ferne bewundern durften, ließen wir es uns auch nicht nehmen, ihn einmal aus der Nähe zu betrachten. Perfekt dazu geeignet ist die schöne Alm Munt de Fornella, vom Parkplatz am nahegelegenen Würzjoch aus mit kurzer Wanderung leicht zu erreichen.

Hier gibt es neben leckerem Essen und einer großen Spielwiese für die Kleinen insbesondere auch einen beeindruckenden Blick auf die hohe Felswand des Peitlerkofels. Die herumziehenden Gewitterwolken im Blick stiegen wir auch ein kleines Stückchen der Wand entgegen, im Wesentlichen aus dem Grund, weil mein Sohn etwas Schnee sehen wollte.

Oben an der Kante habe ich zwischendurch diesen 360° Rundblick erstellt, von weiter unten werde ich auch noch etwas zeigen.

12 HF Aufnahmen mit EOS 5D M3 á 16mm, f16, 1/125s, ISO100, 360°, 14.30 Uhr, PTGui Pro

Kommentare

Bist du auch noch rauf? Allzu schwer ist der nicht ;-)
17.08.2021 23:01 , Johannes Ha
Leider nein, aber merken tu ich ihn mir schon mal.
18.08.2021 21:56 , Jens Vischer
Wunderbar!
VG Manfred
19.08.2021 22:55 , Manfred Hainz
Das Motiv gefällt mir sehr, aber der Sonnenstern dürfte nicht so scharf begrenzt sein.
20.08.2021 14:10 , Heinz Höra
Hallo Heinz, Danke für deinen Kommentar. Leider habe ich ihn noch nicht richtig verstanden. Meinst du den engen Schnitt nach oben oder generell den Rand um den Stern?
20.08.2021 16:28 , Jens Vischer
Jens, ich meine den Sonnenstern selbst., den man direkt so niemals sehen wird. Mit Deinem Objektiv wird ja immer eine Sonne mit vielen ""messerscharfen" Strahlen erzeugt, wobei ich davon ausgehe, daß Du nichts einkopiert hast. Das steht aber in jedem Fall nach meinem Empfinden in krassem Gegensatz zu den soften Wolken. Diesen würde ich mildern, indem die Sonne auch weicher gezeichnet wird. Das ist natürlich Ansichtssche, die Du vielleicht anders siehst.
Ausgangspunkt war noch mal, das ich solche Motive mit dem einzelnen aufragenden Berg sehr fotogen finde (bei mir z.B. #20390).
20.08.2021 18:29 , Heinz Höra
Verstanden. Ich sehe es aber in der Tat etwas anders, und ehrlich gesagt habe ich hier auch nichts anders gemacht als sonst.

Was den Stern vielleicht etwas kleiner hat wirken lassen als sonst, könnte sein, dass die Sonne aufgrund ihres sehr hohen Stands bei den Aufnahmen im Hochformat ganz am seitlichen oberen Bildrand lag und deshalb nicht den sonst üblichen großen Stern produziert hat.
20.08.2021 21:14 , Jens Vischer

Kommentar schreiben


Jens Vischer

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100