Taschljöchl bei Kurzras im Schnalstal   0323
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Weißkugel
2 Langtauferer Spitze
3 Kurzras
4 Am hinteren Eis
5 Grawand
6 Similaun
7 Vernagt-Stausee

Details

Aufnahmestandort: Taschljöchl (2768 m)      Fotografiert von: Thomas Herbst
Gebiet: Ötztaler Alpen      Datum: 14.09.2021
Von Kurzras (2.011 m ü.M.) zunächst hinüber zum Wieshof, von wo der Weg 4 durch schönen Hochwald mit Lärchen und Zirben in die Höhe führt. Nach ca. 1 1/2 Stunden gelangt man in das Lagauntal, ein unberührtes Hochtal mit einem kleinen See, Hochmooren und seltener Flora. Auch erhält man hier einen Einblick in die Formung der Hochtäler durch die eiszeitlichen Gletscher. Einem alten Wasserwaal entlang kurz in dieses Tal bis zu einer Stelle mit Hinweis auf archäologische Funde aus der Mittelsteinzeit, die beweisen, dass das Gebiet schon vor 8.000 Jahren aufgesucht wurde. Nun hinunter zum Bach (hölzerner Steg), jenseits über den Moränenhang hinauf zu einer kleinen Verebnung und dann steil hinauf zum Taschljöchl mit den Resten der einstigen Heilbronner Hütte (2.772 m ü.M) des Deutschen Alpenvereins - Sektion Heilbronn. Vom Taschljöchl entlang der Markierung 5 hinunter zur Berglalm (2.214 m ü.M), die im Sommer bewirtschaftet ist.
Fotografiert mit Panasonic Lumix DC-TZ202, 6 Querformataufnahmen, gestitcht mit Hugin.

Kommentare



Thomas Herbst

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100