Schwindender Seegletscher   7622
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Patteriol 3056 m
2 Kuchenspitze 3148 m
3 Küchlspitze 3147 m
4 Seeköpfe 3061 m
5 Madleinkopf 2907 m
6 Vallüla 2813 m
7 Vesulspitze 3089 m
8 Bürkelkopf 3032 m
9 Dreiköpfl 2970 m
10 Saarbrücker Hütte 2538 m
11 Schnapfenlochspitze 2991 m
12 Watzespitze 3532 m
13 Finsterkarspitze 3012 m
14 Lobturm 2867 m
15 Fluchthorn 3399 m
16 Krone 3188 m
17 Curuna Lada 3079 m
18 Weißkugel 3739 m
19 Augstenspitze 3228 m
20 Verhupfspitze 2957 m
21 Gamsspitze 3114 m
22 Ochsenkopf 3057 m
23 Vorder Jamspitz 3178 m
24 Egghorn 3120 m
25 Schattenspitze 3202 m
26 Schneeglocke 3223 m
27 Silvrettahorn 3244 m
28 Litznergletscher
29 Großlitzner 3109 m
30 Groß Seehorn 3121 m
31 Seegletscher
32 Klein Seehorn 3032 m
33 Hoch Ducan 3063 m
34 Pischahorn 2980 m
35 Piz Ela 3339 m
36 Piz Platta 3392 m; 57,6 km
37 Tinzenhorn 3172 m
38 Piz Mitgel 3159 m
39 Chessler 2836 m
40 Piz Grisch 3060 m
41 Leidhorn 2839 m
42 Aroser Rothorn 2980 m; 36 km
43 Fergenhorn 2860 m
44 Weissflue 2843 m
45 Schildflue 2887 m
46 Schottensee 2470 m
47 Ringelspitz 3247 m
48 Piz Sardona 3056 m
49 Pizol 2844 m
50 Madrisahorn 2826 m
51 Westliche Plattenspitze 2883 m
52 Westlicher Kromerspitz 2865 m
53 Schesaplana 2965 m; 29,9 km
54 Dri Türm 2830 m
55 Sulzfluh 2818 m
56 Östliche Plattenspitze 2852 m
57 Zwillinge 2869 m
58 Blodigturm 2784 m
59 Valgraggeskopf 2820 m
60 Rote Wand 2704 m
61 Hochmaderer 2823 m
62 Oberer Schafberg 2651 m
63 Spuller Schafberg 2679 m
64 Westliche Eisentalerspitze 2710 m
65 Madererspitze 2769 m
66 Untere Wildgrubenspitze 2753 m; 30,9 km
67 Östliche Eisentalerspitze 2753 m
68 Pflunspitze 2912 m
69 Kaltenberg 2896 m
70 Vermuntstausee 1743 m
71 Fallesinspitze 2769 m
72 Stanskogel 2757 m

Details

Location: Östlicher Kromerspitz (2844 m)      by: Johannes Ha
Area: Silvretta      Date: 18.09.2021
a-p-Premiere vom Östlichen Kromerspitz. Eigentlich geplant war der große Nachbar Groß Seehorn, aber nach einem Versuch und Abbruch am Nordwestgrat an einer arg luftigen Stelle (ich hatte nicht die oberste Scharte erwischt) ließ ich es bleiben und stieg wieder ab. Beim nächsten Mal empfiehlt sich die Überschreitung von Litzner und Seehorn, eine der attraktivsten Klettertouren in der Silvretta. Die war auch an diesem Tag gut besucht.

Der kurze Ausflug von der Seelücke auf den Östlichen Kromerspitz lohnt sich aber auch, da man von hier einen schönen Blick auf die Rest von See- und Litznergletscher hat. Ich wusste ja schon, dass gerade Ersterer schon massiv an Volumen verloren hat, aber das Ausmaß war dann doch erstaunlich. Spalten sind auch praktisch keine mehr vorhanden. Wohl noch zur Jahrtausendwende konnte man das Kleine Seehorn auf einer Eisrampe besteigen...

Aufgenommen mit einer Sony Alpha 6500, Brennweite 20 (30)mm, 17 Hochformat-Einzelbilder.

Comments

Die Überschreitung ist wirklich lohnend! Vielleicht in der Verteilung der Schwierigkeiten etwas inhomogen - 2 SL am Litzner sind etwas schwieriger - , aber als Gesamtpackung super.
2021/10/13 07:08 , Michael Bodenstedt
Wildes Terrain, tolles Pano!
2021/10/13 07:56 , Jens Vischer
sehr interessanter Ausblick auf dieses markante Gipfelpaar..!
zwei Wochen zuvor sind wir von der Seetalhütte kommenden auch hier vorbei gewandert, wobei den Freunden an diesem Tag die Aussicht auf das Bier in der Saarbrücker wichtiger war, als über weglosen Schutt noch einen Gipfel mitzunehmen ;-)
2021/10/13 08:26 , Andre Frick
Schön mal was von Litzner und Seehorn zu sehen.
2021/10/13 12:58 , Günter Diez
Der "Jäger und Sammler" von a-p-Erstbesteigungen hat mal wieder zugeschlagen und ein tolles Pano mitgebracht ;-) ... für mich dürfte es vielleicht insgesamt noch einen Tick aufgehellt werden (subjektiv) !?!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2021/10/13 22:32 , Hans-Jörg Bäuerle
Danke euch!
Hans-Jörg, das ist mal wieder Geschmackssache. Ich hab die Tiefen eh schon deutlich aufgehellt und in Lightroom war´s mir fast schon zu viel. Aber klar, der Hintergrund ist ein anderer...
2021/10/14 22:07 , Johannes Ha
das Vergleichspano von 2009 zeigt den Gletscherschwund sehr deutlich. LG Alexander
2021/10/15 10:47 , Alexander Von Mackensen

Leave a comment


Johannes Ha

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100