Eine gute Entscheidung   9376
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Aiguille du Plat de la Selle 3596 m
2 Le Plaret 3563 m
3 Pic de la Grave 3667 m
4 Pic Bourcet 3715 m
5 Le Rateau 3809 m
6 La Grand Ruine 3765 m
7 Pic Maitre 3728 m
8 Roche Meane 3712 m
9 La Meije 3982 m
10 Doigt de Dieu 3973 m
11 La Meije Pic Oriental 3891 m
12 Le Pave 3823 m
13 Pic Gaspard 3881 m
14 Aiguille de Goleon 3427 m
15 Aiguille Meridionale d`Arves 3514 m
16 Pointe Nerot 3538 m
17 Grand Perron des Encombres 2825 m
18 Le Grand Galibier 3228 m
19 Aiguille de Peclet 3561 m
20 Aiguille de Polset 3528 m
21 Pic de Chamoissiere 3207 m
22 Dent Parrachée 3697 m
23 Aiguille de Scolette 3506 m
24 Pic de Neige Cordier 3614 m
25 Pic Glacier Blanc 3527 m
26 Pointe Louise 3668 m
27 Roche Jabel 3570 m
28 Montagne des Agneaux 3664 m
29 Mont Chaberton 3131 m
30 Mont Rognosa 3280 m
31 Bric Froid 3302 m
32 Pointe des Arcas 3479 m
33 Pic de Clouzis 3465 m
34 Pic de Rochebrune 3320 m
35 Pointe de la Grande Sagne 3660 m
36 Monviso 3841 m
37 Pointe Mettrier 3620 m
38 Bric Rubren 3340 m
39 Barre Blanche 3698 m
40 Pointe Durand 3932 m
41 Mont Pelvoux 3943 m
42 Barre Noire 3751 m
43 Aiguille du Pelvoux 3684 m
44 Pic Sans Nom 3913 m
45 Barre des Écrins 4102 m
46 Pic Lory 4088 m
47 Dôme de Neige des Écrins 4015 m
48 Vieux Chaillol 3163 m
49 Le Rouies 3589 m
50 Pointe du Vallon des Etages 3564 m
51 L´Olan 3564 m
52 Tête de l`Etret 3559 m
53 Grand Tête de l`Obiou 2789 m
54 Aiguille des Arias 3402 m
55 La Bérarde 1700 m
56 Roche de la Muzelle 3465 m

Details

Aufnahmestandort: Roche Faurio (3730 m)      Fotografiert von: Bruno Schlenker
Gebiet: Dauphiné Alpen      Datum: 03.07.2022
Nach der Besteigung des Montagne des Agneaux waren wir zum Refuge de Glacier Blanc für eine weitere Nacht zurückgekehrt, da wir erst für den nächsten Tag im Refuge des Écrins einen Übernachtungsplatz gefunden hatten.
Am Folgetag ging es dann auf den Roche Faurio. Als wir im Aufstieg zum Gipfel die immer noch imposante Gletscherflanke der Barre des Écrins bewunderten fielen uns gleich die frischen Eistrümmer auf, welche die Aufstiegsspur verschüttet hatten. Die Spur war in der Folge an den direkten Rand dieser Trümmer verlegt worden.
Das gefiel uns gar nicht. Eigentlich wollten wir ja am nächsten Tag die Überschreitung der Barre angehen. Die Größe und das Ausmaß der Eistrümmer brachten uns zum Nachdenken. Bei genauerem Hinsehen waren weitere bereits teilweise vom Eis gelöste Seracs zu sehen, bereit jederzeit herabzustürzen. Bei den außergewöhnlich hohen Temperaturen der letzten Tage, der über 4000 m liegenden Nullgradgrenze ein nicht unerhebliches Risiko. Zudem hatte ich die Barre des Écrins und den Dôme de Neige vor 20 Jahren ja bereits bestiegen. In den vergangenen 40 Jahren in den Bergen hatte die Sicherheit bei uns immer an erster Stelle gestanden. Objektive Gefahren lassen sich im Laufe eine Hochtour nicht vermeiden, wenn aber die mögliche Gefahr derart deutlich sichtbar ist, ist es klüger sie gleich gar nicht einzugehen.
Sicher waren an diesem Tag über 20 Mann dort unterwegs aber muss man wenn 20 Andere es machen selber das Risiko auch eingehen?
Wir entschieden uns die Barre zu streichen, zumal das Wetter sich ändern sollte. Einen Gipfelbesuch in Wolken konnte ich mir gar nicht vorstellen.
Tatsächlich war es dann am nächsten Tag auch bedeckt. Wir fuhren in die Vanoise und bestiegen die Aiguille de Scolette stattdessen. Trotz eines ausnehmend schönen Tages hielt sich aber auf dem Gipfel eine hartnäckige Wolke, so dass ein Panorama nicht möglich war.
So geht es halt manchmal. Wichtig bei der ganzen Bergsteigerei ist aber, dass man mit seinen Entscheidungen im Reinen ist und hinterher nicht hadert wenn andere trotz solcher Umstände die Gipfel besteigen und heil wieder runter kommen.

P.S. Auf der vollbelegten Écrinshütte habe ich mir, wohl im überbelegten Schlafsaal, meine Coronainfektion abgeholt. Als ich am Abend in diese Sardinenbüchse kam hatte mir schon Böses geschwant. Ich habe mich jedoch schnell und gut wieder erholt.

Kommentare

Tolles Bild lieber Bruno.
Gruß Patrick
23.01.2023 15:19 , Patrick Runggaldier
Überaus eindrucksvoll!! Aber die Nordflanke der Barre schaut sehr spaltig und mit der Eislawine ziemlich gefährlich aus. Das Felsloch links von der Fall-Linie der Barre kenne ich noch als "Unregelmäßigkeit" im steilen Gletscher. Die Farben und die Stimmung wunderbar natürlich wiedergegeben. LG Alexander

PS.: Bei der Beschrifung "La Bérarde" würde ich eher auf "Les Ètages" vermuten, da dieser mitten im Tal liegt. St. Christoph liegt jenseits des Rechtsknick und La Bérarde mehr im Talende bei der Verzweigung in Nord und Süd.
23.01.2023 16:35 , Alexander Von Mackensen
Ich war auf der Roche mit Skis am selben Nachmittag nach der Besteigung des Dôme de Neige (keine gute Bedingungen für den Grat der Barre).
Alles schön, aber alles "nur" auf Kodachrome...
LG Alberto.
23.01.2023 17:10 , Pedrotti Alberto
wahre Worte, Bruno, die ich zu gut nachvollziehen kann!
In der Tat hat der Normalweg am Écrins seine Tücken - eine Woche nach unserer Besteigung Anfang Sept. 2015 ereignete sich im Neuschnee ein Lawinenunglück mit mehreren Toten..

PS.. auch ich hab mir in der selben Woche Anfang Juli Covid eingefangen, am schönen Ref. Couvercle ;-)
23.01.2023 20:28 , Andre Frick
Richtig eindrucksvoll. LG Niels
23.01.2023 22:05 , Niels Müller-Warmuth
Der perfekte Logenplatz für die Barre, hier könnte man den ganzen Tag sitzen und schauen.
....das man mit seinen Entscheidungen im Reinen ist und hinterher nicht hadert.... hast du sehr treffend bemerkt, ist aber nicht immer so einfach.
24.01.2023 15:40 , Günter Diez
Alles richtig gemacht Bruno!
25.01.2023 08:16 , Jens Vischer
Umkehren ist oft schwieriger als einen Gipfel zu besteigen.
28.01.2023 09:41 , Uta Philipp
Ein sehr beeindruckendes Panorama. Die Entscheidung ist euch sicher nicht leicht gefallen, aber es ist gut bei zweifelhaften Bedingungen der Sicherheit den Vorrang zu geben.
VG Manfred
31.01.2023 17:51 , Manfred Hainz

Kommentar schreiben


Bruno Schlenker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100