TeleBlinnenhorn   426355
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Sonnighorn 3487m
2 Scherbadung 3210m
3 Portjengrat 3653m
4 Signalkuppe 4554m
5 Zumstein 4563m
6 Tallihorn 3448m
7 Dufourspitze 4633m
8 Nordend 4609m
9 Liskamm 4527m
10 Helsenhorn 3272m
11 Weissmies 4017m
12 Rimpfischhorn 4198m
13 Allalinhorn 4027m
14 Monte Leone 3553m
15 Lagginhorn 4010m
16 Fletschhorn 3993m
17 Alphubel 4206m
18 Taschhorn 4490m
19 Hubschhorn 3192m
20 Dom 4545m
21 Dirk shooting :)
22 Lenzspitze 4294m
23 Hillehorn 3181m
24 Nadelhorn 4327m
25 Stecknadelhorn 4241m
26 Hobarghorn 4219m
27 Balfrin 3795m
28 Dirruhorn 4035m
29 Turbhorn 3245m
30 Rothorn 2813m
31 Dent d'Herens 4171m
32 Mattwaldhorn 3245m
33 Obergabelhorn 4063m
34 Zinalrothorn 4221m
35 Dent Blanche 4357m
36 Weisshorn 4506m
37 Brunegghorn 3833m
38 Bishorn 4153m
39 Grand Combin 4314
40 Les Diablons 3591m
41 Aiguilles Rouges d'Arolla 3644m
42 Battlihorn 2951m
43 Les Grandes Jorasses 4208m
44 Mont Blanc 4807m
45 Pointe de Vouassons 3489m
46 Mont Blanc du Tacul 4248m
47 Les Courtes 3856m
48 Sasseneire 3253m
49 Aiguille Verte 4122m
50 Aiguille d'Argentiere 3901m
51 Aiguille du Chardonnet 3824m
52 Aiguille du Tour 3540m
53 Becs de Bosson 3148m
54 Bella Tola 3025m
55 Rappehorn 3158m
56 Le Buet 3099m
57 Le Cheval Blanc 2830m
58 Pointe de la Finive 2838m
59 Illhorn 2716m
60 Pic de Tenneverge 2985m
61 Tour Salliere 3220m
62 Garsthorn 2926m
63 Dents du Midi 3257m
64 Dent de Morcles 2969m
65 Dent Favre 2917m
66 Shilthorn 3122m
67 Grand Muveran 3051m
68 Alpjuhorn 3143m
69 Blinnenhorn Cross 3373m
70 Hogleifa 3278m
71 Wilerhorn 3307m
72 Bietschhorn 3934m
73 Unterbachhorn 3554m
74 Bettmerhorn 2857m
75 Nesthorn 3822m
76 Breithorn 3715m
77 Eggishorn BergStation
78 Gross Fusshorn 3627m
79 Eggishorn 2926m
80 Rotstock 3699m
81 Geisshorn 3740m
82 Sattelhorn 3724m
83 Schinhorn 3796m
84 Olmenhorn 3314m
85 Aletschhorn 4193m
86 Dreieckhorn 3810m
87 Mittaghorn 3892m
88 Abeni Flue 3962m
89 Risihorn 2875m
90 Gletscherhorn 3983m
91 Klein Wannenhorn 3706m
92 Gross Wannenhorn 3905m
93 Schonbuhlhorn 3854m
94 Setzehorn 3061m
95 Fiescher Gabelhorn 3876m
96 Wyssnollen 3590m
97 Trugberg 3933m
98 Monch 4107m
99 Gross 4044m
100 Gruhnhorn
101 Klein 3913m
102 Hinter 4025m
103 Wasenhorn 3447m
104 Fiescherhorn
105 Gross 4048m
106 Klein Fiescherhorn (Ochs) 3895m
107 Finsteraarrothorn 3530m
108 Finsteraarhorn 4274m
109 Galmihorn 3517m
110 Studerhorn 3638m
111 Hinter Galmihorn 3482m
112 Oberaarhorn 3637m
113 Schreckhorn 4078m
114 Lauteraarhorn 4042m
115 Scheuchzerhorn 3462m
116 Wetterhorn 3692m
117 Barglistock 3655m
118 Rosenhorn 3689m
119 Tierberg 3205m
120 Hangendgletscherhorn 3291m
121 Hienderstock 3307m
122 3118m
123 Bachlistock 3247m
124 Gross Diamantstock 3162m
125 Golegghorn 3063m
126 Steinlauihorn 3162m
127 Ritzlihorn 3263m
128 Brunberg 2967m
129 Mahrenhorn 2922m
130 Steinhushorn 3121m
131 Chilchlistock 3114m
132 Gwachtenhorn 3214m
133 Diechterhorn 3389m
134 Tieralpstock 3382m
135 Hinter Tierberg 3447m
136 Dammastock 3630m
137 Galenstock 3586m
138 Fleckistock 3416m
139 Gross Bielenhorn
140 Chueplanggenstock 3208m
141 Chli Bielenhorn
142 Rorspitzli 3220m
143 Salbitschijen 2981m
144 Mueterlishorn 3059m
145 Muttenhorner 3099m
146 Schachentaler Windgallen 2863m
147 Gross Windgallen 3187m
148 Bristen 3072m
149 Gross Ruchen 3138m
150 Pizzo Gallina 3061m
151 Rienzenstock 3957m
152 Scharhorn 3294m
153 Clariden 3267m
154 Piz Giuv 3096m
155 Dussi 3256m
156 Oberalpstock 3327m
157 Piz Cambrialas 3208m
158 Todi 3614m
159 Piz Urlaun 3359m
160 Bifertenstock 3419m
161 Pizzo Rotondo 3192m
162 Badus 2928m
163 Cavistrau 3252m
164 Pizzo Lucendro 2962m
165 Pizzo Centrale 2999m
166 Fibbia 2738m
167 Piz Paradis 2884m
168 Giubin 2776m
169 Piz Gannaretsch 3040m

Details

Aufnahmestandort: Blinnenhorn / Corno Cieco (3373 m)      Fotografiert von: Stefano Caldera
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 03 Aug 2008
53 Portrait images,
EOS 350D + EF 100-400 L IS
115mm, F/5.6, 1/1600s
8:15 AM

Kommentare

Excellent panorama! 
Really excellent, very sharp, you labeled all the peaks (what a painful job ;-) ) and the atmosphere with the low level clouds is great! Michael
09.09.2008 21:41 , Michael Riffler
Ja, an diesem Traumtag des 3. August... 
... wurden zum Glück von einigen ap-de-Fans hohe Gipfel bestiegen und damit auch herrliche Panos gemacht, von denen deines echt hervorsticht:
Super Belichtung, tolle Schärfe und Farben auf unzähligen wohlbekannten Gipfeln und ein Nebelmeer, wie es schöner nicht sein kann, einfach perfekt!
Tanti saluti d'Alfredo
09.09.2008 21:44 , Fredy Haubenschmid
Magnifico 
Indeed, on August 3rd we could have waved us across Switzerland... - Extremely brilliant and sharp panorama; I would give a fifth star if I had. Absolutely phantastic! - Tanti saluti, dirk
09.09.2008 22:08 , Dirk Becker
Danke! 
@ Dirk: Yeah! I didn't notice it! The same landscape at the same time from 2 different point of view.. unfortunately I don't have a longer tele :(.. I added a special label :D
09.09.2008 22:18 , Stefano Caldera
.....issima. come sempre , bravi...... :-)
09.09.2008 22:52 , René Tessaro
Gratuliere 
für die hervorragende Wiedergabe Deiner Gebirgstour! LG Walter
09.09.2008 23:10 , Walter Schmidt
Fantastic.....top ten :-)
10.09.2008 23:29 , Jannis Gligoris
53 shots ?! 
... great !
11.09.2008 08:01 , Othmar Rederlechner
Your best so far
11.09.2008 09:58 , Marco Nipoti
Wonderful! 
What a breathtaking scenery!
11.09.2008 17:00 , Norbert Boros
Thanks all!
12.09.2008 21:16 , Stefano Caldera
wonderful Stefano.. I think four stars are not enough! brilliant sharpness and lights! one of the best.. greetz Seb
12.09.2008 23:39 , Sebastian Becher
Stupendo! Il mare di nebbia è eccezionale!
A+
17.10.2008 16:34 , Marco Lurati
beyond words! 
18.11.2008 18:08 , Christoph Hepp
For some reasons this pano has passed my attention, which is unforgivable because of its brilliance. Greetings HJ
18.11.2008 19:17 , Hans-Jürgen Bayer
Allalinhorn falsch beschriftet 
Ein kleiner Hinweis: Das Allalinhorn ist 4027 und nicht 3027 m hoch :-)
25.11.2008 07:59 , Lutz Dürselen
Thanks all! 
@ Lutz: thank for the correction... one wrong name on 165 deserves *** :)? No, really, I do would like to know what is no good in your opinion
25.11.2008 13:46 , Stefano Caldera
what means this? Can´t understand that
26.11.2008 18:33 , Sebastian Becher
Dieses Traumpano hatte ich völlig übersehen. ;-) LG Hans
12.01.2009 14:25 , Johann Ilmberger
Vier Sterne sind bei diesem Pano ein Muss. Aber ist hier nicht irgendetwas mit der Einordnung in die Top-Panoramen falsch?
05.02.2009 03:02 , Arne Rönsch
Den Vorschlag von Hans-Jürgen zum Bewertungssystem finde ich auch ganz gut. Dieses Pano gehört wirklich ganz nach vorne. Wie seht ihr das --> äußert euch dazu. LG Hans
05.02.2009 11:24 , Johann Ilmberger
Very good proposal!
05.02.2009 16:13 , Stefano Caldera
Spricht denn irgendetwas dagegen, einfach die Zahl der Gesamtsterne zu zählen? Im Grunde ist *** ja keine schlechte Bewertung, verdirbt aber jedesmal den Viererschnitt und wird deshalb von vielen (auch mir) generell nicht verwendet. Wenn ich wüsste, dass ich dem Pano-Ersteller auch mit *, ** oder *** eine positive Bewertung gäbe, würde ich das viel öfter tun.
05.02.2009 18:42 , Arne Rönsch
Unwissenheit oder Absicht ? Die Frage stell ich mir hier gerade. 3 Wegen einem falsch beschrifteten Gipfel ? Soll das ein Witz sein. Abgesehen davon das Lutz in seinem Pano : http://alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=4236 anfangs fast nichts beschriftet hatte - habs Dokumentiert. Auf jeden Fall ist das Thema ja nichts Neues. Ich finde beide oben genannten Vorschläge gut. L.g.
05.02.2009 20:43 , Jannis Gligoris
Wieso?!? 
Also erstmal ist das ein geniales Bild, und der Lutz hat sich hier wohl verdrückt! Ist mir auch schon passiert! Aber: Schon längere Zeit hab Ich ein paar Gedanken auf Lager: Ich mag den Vorschlag zwar, aber sollte doch die Meinung aller zählen! Und das wäre beim neuen System nicht der Fall! Ich finde es nicht gut manchen wegen einer abweichenden Meinung oder Ansicht das Mitspracherecht zu nehmen! Denn wenn es ein Ausrutscher ist, dann lädt man das Bild eben nochmal schnell hoch, und der andere kann dann seine Bewertung nachbessern. Das dürfte nicht das Problem sein! Aber Ich weiß das ist ein schwieriges Thema.. Mir ist das auch so ergangen! Bei meinem Bild 4377 vom Hasenöhrl hat auch der Robert als einziger 3*** gegeben.. Na und? Ist sein gutes Recht! Für mich war es Anreiz genug, das ganze nochmal komplett zu überarbeiten(werd´s bald hochladen)! Denn Kritik sollte nicht ein Grund zum Ärgern, sondern zum Anregen sein.. Alles in allem würde Ich das System so lassen - denn es wäre den älteren Panoramen, gegenüber nicht ganz gerecht.. Denn als Ich auf diese Seite gestoßen bin, war das Bewertungssystem noch viel härter! Da haben traumhafte Panoramen, z.B. von Peter Innerbichler des öfteren nur 3*** bekommen! Was ich sagen will: 3*** müssen nicht bedeuten - das Bild ist schlecht! Naja.. und eigentlich sollten wir das alles nicht so eng sehen.. Denn die Liebe zu den Bergen, und die Möglichkeit an Touren und Momenten anderer teilhaben zu können, sollte doch ganz klar im Vordergrund stehen. Wie seht Ihr das???? bis auf weiteres.. LG der Seb
05.02.2009 23:24 , Sebastian Becher
Geniale Idee: Summe aller Sterne! 
Ja, ich habe mich auch gefragt, ob Absicht oder nicht, denn vor Lutz' Bewertung stand dieses geniale Blinnenhorn-Panorama genau einen Platz vor seinem Säntis-Panorama. Ein Schelm nun, der Böses dabei denkt! ;-) - Aber allein diesen Mutmaßungen wäre ein Riegel vorgeschoben, wenn man die Sternchen zählt und keinen Durchschnitt bildet. Dann würde ich auch gerne wieder reger bewerten, doch momentan bewerte ich ausschließlich 4* und dann nur mit Kommentar; daher ist es zeitaufwändig und macht auch keinen echten Spaß mehr. Ich habe zu viel Gegenwind bekommen, wenn ich 3 Sterne in der Vergangenheit gegeben habe; dazu habe ich einfach keine Lust mehr. Eine Summe über alle Sternchen würde aber auch den 3*er noch als Kompliment werten und daher nicht mehr den Geschmack der Abwertung tragen! - Bleibt ein heikles Problem, das andere schon öfters mal angesprochen haben und dabei ziemlich arg abgekanzelt worden sind: Wie steht Ihr zu ghost-Accounts oder Freunden (bzw. befreundeten Clubs), die (fast) ausschließlich Panoramen eines einzigen Fotografen bewerten (dann aber gleich alle und selbstredend alle mit 4*)?? - Ich mag das nicht so sehr und finde das unfair; mir nimmt das derzeit so ziemlich den Spaß, hier mitzumachen. - Was ist Eure Meinung?? - LG an alle, dirk
06.02.2009 09:07 , Dirk Becker
Wie immer die Bewertungsarithmetik aussehen wird, soll sie doch auf alle Fälle viele animieren da mitzumachen. Die einfache Zählmethode hat ihren Charme aber ich gebe zu bedenken, dass eine 6*2 Wertung gleich mit einer 3*4 Wertung kommt. Das heißt viele bewerten ein Pano "schlechter" und wenige ein Pano "sehr gut". In der Summe sind beide gleich. Und da nicht jeder jedes bewerten kann, zeitlich und der Menge wegen, brächte das schon wieder eines neues Problem. Die Formel von Thomas versucht sowas auszugleichen.... Servus H-J
06.02.2009 09:24 , Hans-Jürgen Bayer
I'm not upset for the ***, absolutely! If Lutz gave that he had surely his reasons. But I don't like that I asked him the reason and got no answer. How can I upgrade the pano if he don't tell me what is wrong?
I think the elimitation of the best and the worse score is the better way, maybe applied only when the picture has reached a minimun number of evaluations (f.e. 10)
06.02.2009 09:35 , Stefano Caldera
Es gibt viele gute Ideen, die das ein oder andere Problem des Bewertungssystems abmildern könnten. Die Frage ist nur, welche von denen auf einer kostenlosen, werbefreien und ehrenamtlich in der Freizeit betriebenen Seite wie dieser (und ihrer Schwesterseite p-p.net) umgesetzt werden kann. Und ich füge gleich noch eine an: Eine Kombination der Sternchen-Summe und der Durchschnittsbewertung. Da könnte man sich je nach vorliebe die Panoramen unterschiedlich sortiert anzeigen lassen. Aber liegt das Problem statt im Bewertungssystem nicht vielmehr zwischen Bildschirm und Schreibtischstuhl? Wenn meine Panoramen berechtigterweise kritische Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge erhalten, warum dann trotzdem vier Sterne? Warum bewerten einige gar nicht und warten lieber auf einen Reload? Im Falle eines Reloads könnten sie erneut bewerten. Mir wären zehn mittlere Bewertungen mit Kommentar und Kritik allemal lieber als drei volle Wertungen mit blumigen Worten, so sehr ich mich über diese natürlich auch freue. Ein Teufelskreis!;-)
06.02.2009 10:19 , Robert Mitschke
Ich finde es gut, das über das Bewertungssystem so rege diskutiert wird. Wenn ich auch nicht oft auf dieser Seite, sondern mich mehr auf p.p. aufhalte, so geht es auch mir in der Zwischenzeit so, dass ich entweder 4* vergebe oder gar nichts. Was mich ärgert, sind Phrasenkommentare und damit verbundene 4*Wertungen oder Dauer- 4* und das unabhängig davon, was für Bildqualitäten sich dahinter verbergen. Das macht gute Arbeit nicht wirklich erstrebenswert. Ich weiß sehr gut, wie spannend es sein kann, an verschiedenen Fronten gleichzeitig präsent zu sein, nur kann ich die Braut wirklich an jeder dieser vielen Hochzeiten glücklich machen? Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist, dass eine faire Wertung auch Zeit braucht und die bringe ich in einem Bewertungssystem schlecht unter. Da gebe ich Robert schon recht, wenn er fragt, ob das Problem nicht vielmehr zwischen Bildschirm und Schreibtischstuhl liegt und sicher auch aus Zeitgründen einfach „drüber“ bewertet wird, obwohl noch einige Kritikpunkte anliegen. Bei den ghost-accounts spricht mir Dirk aus der Seele. Auch mir macht das keinen Spaß und wertet die Seite und die damit verbundene Arbeit vieler Kollegen nicht wirklich auf. Ganz toll finde ich es aber, dass es einige von Euch gibt, die den Mut aufbringen, ihre Meinung dazu äußern und neue Ideen erörtern. Es können gar nicht genug sein! Und bevor ich’s noch vergesse: Stefano, STUPENDO! LG Werner
06.02.2009 17:34 , Werner Schelberger
Das Bewertungssystem ist doch völlig o.k. 
Das Problem liegt doch wirklich dort wo Robert es vermutet, zwischen Stuhl und Bildschirm. Der Grösste Fehler ist es aber, nur noch 4 Sterne zu vergeben und sonst lieber gar nicht. Das System kann auf 10 Sterne ausgebaut werden, in ein paar Monaten werden hier nur noch 10 Sterne vergeben, dann fängt die Diskussion wieder an. Der Zweitgrösste Fehler finde ich, im Kommentar auf Fehler hinzuweisen und dann doch mit 4 Sternen zu bewerten - ein Widerspruch. - Ghost-Account, soll das "cool"sein? Steigert das das Selbstwertgefühl? -- Nochmals, das Problem liegt zwischen Stuhl und Bildschirm. Und ich finde es nicht sehr toll, wenn immer wieder vom Betreiber dieser wunderbaren Website, Thomas Schabacher, erwartert wird, dass er "Euer" Problem mit einem neuen Bewertungssystem löst. - Gruss von Alex
06.02.2009 18:11 , Alex Zehnder
Ein neuer Vorschlag zum Bewertungssystem 
Da die Diskussion zum Bewertungssystem hier wieder aufgeflammt ist, habe ich mich, nachde ich es schon aufgegeben hatte, auch wieder damit beschäftigt. Bisher gingen meine Überlegungen immer in Richtung eines ausgeklügelteren Punktsystems. Aber das wird wohl eher dazu führen, was Alex in seinem Kommentar gesagt hat. Doch jetzt ist mir ein neuartiger Gedanke gekommen: Man müßte die Anzahl der Bewertungen, die ein Bild erhält, erhöhen. Dann würden abweichende Bewertungen nicht mehr so stark ins Gewicht fallen. Das könnte man erreichen, indem man, immer bevor man ein neues Bild hochladen kann, mindestens eine bestimmte Anzahl von Panoramen ( evtl. 5) bewertet haben muß - zusätzlich zu der Beschränkung, daß man nur zwei Panoramen pro Woche hochladen kann. Das würde auch gegenüber den "alten" Panoramen nicht von Nachteil sein - im Gegenteil, sie könnten zur "Erfüllung des Solls" herangezogen werden. Das "Bildschirm-Schreibtischstuhl-Problem", das mir auch schon oft unangenehm aufgefallen ist (z. B. habe ich mal anhand der "Neuen Kommentare" gezählt, daß ein Experte ca. 20 Bewertungen innerhalb von 10 Min. gemacht hat) wird dadurch zwar nicht gelöst. Doch die, die bisher eine eingehendere Bildanalyse gemacht haben, können das ja weiterhin mit ausführlicher Begründung tun - und sich dabei in die Nesseln setzen :).
07.02.2009 19:56 , Heinz Höra
Hallo zusammen, ich verfolge die Diskussion über das Bewertungssystem schon lange. Nicht nur hier bei diesem Bild sondern auch schon bei vielen anderen. Ich bin zu dem Schluss gekommen das jeder Vorschlag irgendwie seine Vorteile haben wird, aber sicher auch seine Nachteile. Desshalb wird es wohl das Beste sein, schon im Hinblick auf all die bisher eingestellten Panoramen, es so zu belassen wie es ist. Im Grunde genommen geht es ja nur darum wie ich das, was mir zur Verfügung steht anwende, und das ist nun mal nicht immer mit dem identisch wie es andere tun. Ich hatte vor einiger Zeit mal vorgeschlagen die einzelnen Bewertungen nach diesem Schema zu betrachten --> Null Sterne = schlecht; ein Stern = ausreichend; zwei Sterne = befriedigend; drei Sterne = gut; vier Sterne = hervorragend. Mir hat das, zumindest eine Zeitlang, geholfen etwas objektiver an die Sache mit dem Bewerten ranzugehen. Ich muss allerdings gestehen das ich selbst wieder ein stückweit in Richtung allgemeiner Trend davon abgewichen bin :-(( Vielleicht würde es schon helfen wenn diese oder auch Ähnliche Begriffe in der Bewertungsmaske als Hilfestellung aufgeführt werden würden. Ausserdem könnte ich mir noch gut vorstellen das der Vorschlag von Heinz, vor einem Upload 5 Panoraman bewerten zu müssen sich sicher positiv auswirken könnte. Noch ein Wort an Heinz. Ich fühle mich zwar nicht als "Experte" angesprochen aber als einer der öfter viele Panos in kurzer Zeit kommentiert oder bewertet. Das mag dann zwar so aussehen das ich einfach aus dem Bauch herausentscheide --> das ist aber nicht so. Bevor ich Bewertungen und Kommentare abgebe habe ich mir die Bilder schon öffter und auch intensiv angesehen, mit anderen verglichen und begonnen mir meine Meinug zu bilden. Es dauert dann oft noch Tage bis ich meinen Kommentar oder meine Bewertung abgebe, das dann aber in einem Block. LG Hans
08.02.2009 08:42 , Johann Ilmberger
Heinz, 5 Bewertungen für 1 Upload: Das dann doch lieber nicht. Das bedeutet ein Zwang zur Bewertung. Durch den Zwang wird die Qualität der Bewertungen bestimmt nicht besser, das Gegenteil ist zu befürchten (man muss ja noch schnell, bevor man wieder hochladen kann). So ähnliche Systeme (mit Kommentaren) gibt es schon bei anderen Foto-Gemeinschaften. Wenn man sieht was da für ein bla.. bla.. zusammengeschrieben wird, dann doch lieber nicht. Macht dem Thomas Schabacher doch keine unnötige Arbeit, arbeitet an euch. Seid etwas kritischer bei der Bewertung. Habt den Mut auch mal 3* zu geben, dazu gehört aber auch die Bereitschaft, "nur" 3* zu bekommen (ha, ha, da haben wir doch das wirkliche Problem, oder?). - Ich habe einmal folgende Aufschlüsselung gelesen (stammt also nicht von mir): 0* = madig 1* = hm, fuers Familienalbum vielleicht 2* = gut 3* = SEHR GUT 4* = ausserordentlich und gravierend abgehoben vom restlichen. Gemäss diesem Schlüssel kann man ca. 90 Prozent der in letzter Zeit abgegebenen 4* schlicht vergessen :-( - Vielleicht noch ein Gedanke um 4* zu geben: Wenn man für ein Bild bereit wäre, 500 Euro auszugeben, um es dann Grossformatig an die Wand zu hängen, dann hat es 4* verdient, sonst halt eben 3. -- Gruss von Alex
08.02.2009 10:22 , Alex Zehnder
Dass viele 4er übertrieben sind, wenn man die gesamte Bandbreite der Bewertungsmöglichkeiten nutzen will, steht natürlich außer Frage. Aber das ist ja gar nicht das Problem. Ärgerlicher ist doch, dass die Rangliste der Top-Panoramen eigentlich gut funktioniert (denn die Top20 oder gar 50 sind nun wirklich alle ganz großartig), aber von einer einzigen schlechteren Bewertung völlig verändert werden können. Und das ist - wie in diesem Fall - ein bisschen schade und auch nicht sehr demokratisch.
08.02.2009 10:32 , Arne Rönsch
@Arne: 
Das Problem sehe ich nicht ganz so. Denn wenn der "Ausreißer" seine im Schnitt der anderen weniger gute Wertung kurz begründet, kann der Pano-Fotograf ggf. nachbessern und der Bewerter ggf. aufwerten. Dass der Einzelne seine Meinung nicht gegen den Trend vertreten soll, hat für mich sonst einen schalen Beigeschmack. Dann gäben die ersten vier oder fünf Wertungen schon vor, wie der Rest zu werten hat.
08.02.2009 12:33 , Robert Mitschke
Also Leute.. bei aller Liebe! Ich höre nur noch von Plätzen! Das ist doch aber alles kein Wettbewerb hier.. Klar freut man sich über vier Sterne und entsprechende Anerkennung! Ich gebe dem Alex hier aber absolut Recht.. Das Bewertungssystem ist alles in allem schon o.k.! Vielleicht etwas kritischer denken, und dann aber wieder aufs wesentliche konzentrieren - die Liebe zum Fotografieren und zu den den Bergen! LG Seb
08.02.2009 14:22 , Sebastian Becher
Eigentlich finde ich das BewSy so wie es ist in Ordnung, eine Änderung würde die Probleme wahrscheinlich doch nur verlagern. Ich stimme da dem Seb. und dem Hans zu. Aber ein paar Gedanken will ich Euch auch noch mitteilen. Ich finde es schade das viele von Euch regelmäßig bewerten und andere wiederum fast nie. Andererseits ist das ja jedem selbst überlassen, ob s ihm Spaß macht seinen Senf auch noch abzugeben. Der Vorschlag von Heinz klingt ganz gut - das Jeder vor jedem Upload 5 Bewert. abgeben muß. Dadurch würden die "Selten" Bewerter mal was tun.
Das Problem das ein Top 20 Bild wie das hier von Stefano, das 26 mal 4 Sterne bekommen hat, durch eine einzelne Wertung (ein 3er) ziemlich weit nach unten verschwindet liegt ja an dem Berechnungsschlüssel. Würde das Bild um drei oder vier Stellen nach unten rutschen, wärs ja kein Problem, oder ?
Das Einzelne sich hier in die Haare kriegen und sich Ihre Bilder aus den Oberen Rängen kicken kam schon vor und wird auch wieder passieren, und das wiederum ganz Einzelne aus was weiß ich für Gründen - Langeweile, Neid, Vorurteile, etc Ihre dreier in Bilder wie dieses Klicken wird auch immer mal wieder vorkommen.
O.k. was soll man dann sagen: Gemein, oder Shit happens oder viell. "Mieses Karma" :-) hat das Buch schon jemand von Euch gelesen? Drüber lachen und es nicht so ernst nehmen ist eh das beste.
Es wurde hier glaube ich damals, als ich selbst diese Bewertungsdiskussion schon mal angeregt hatte ein Vorschlag von jemandem gebracht: Insgesamt 10 Punkte, fünf für Technik, Verarbeit.,
Stitching, Schärfe. Weitere fünf für Bildaufbau, Licht, Eindruck, künstlerisches Schaffen. Die bis jetzt gemachten alten Wertungen, Anzahl Wertung mal Sterne mal 2,5.
Ich weiß nicht, ich hätte kein Problem 7 Sternchen für ein gutes Bild zu geben. 10 wär halt die Top Kür reserviert für die Genialsten.
Wie auch immer, eigentlich tangierts mich nicht wirklich das Thema. Am Schluß wird sowieso der Admin. entscheiden ob er Lust hat in Stundenlanger mühevoller Arbeit die Website umzubauen, denn das BewrtSys. zu ändern würde glaube ich folgendes Szenario bedeuten: .......Baustelle.....Komplettentkernung....mist....Neubau ist einfacher.... und ehrlich gesagt ich glaub nicht das der Admin. Thomas erstens Zeit und zweitens Bock drauf hat :-)
09.02.2009 03:04 , Jannis Gligoris
@Jannis 
Musste das Buch für meinen Job lesen. Fand's schrecklich albern. Hätte dem Autor als Bremer mehr norddeutsche Kühle zugetraut. Aber das gehört wohl kaum hier her, werde den Kommentar nachher wieder entfernen.
09.02.2009 07:18 , Robert Mitschke
Ganz große Klasse 
das Panorama - sicherlich eines der ganz großen 'Kunstwerke' hier ... Zur Diskussion: An der Summe der Einträge erkennt man, das Thema geht vielen sehr nahe! Einerseits stimme ich zu, das Problem liegt zwischen Bildschirm und Stuhl oder anders ausgedrückt: in einem starken Ehrgeiz des einen oder anderen hier sein Panorama im Ranking möglichst weit vorne sehen zu wollen. Anderseits scheint es doch so zu sein, dass die Bewertung nicht immer als gerecht empfunden wird. Betonung liegt hier auf 'nicht immer', denn in der Regel passt es wohl und Ausreisser nach unten wie auch nach oben (wohlgemerkt) wird es immer geben und es nivelliert sich meist aus, wie man hier sieht. Was aber auch ich schade finde, sind viele Gefälligkeitsbewertungen, um dann im Gegenzug sein eigenes Bild noch oben bewertet zu bekommen und vor allem die sog. 'Ghost-Accounts', die zwar keine oder sehr wenige Bilder haben, aber dafür fleissig Maximalpunkte an nur einen/wenige Photografen verteilen. Es gibt hier daher ein paar "Heldenbilder" mit vielen, vielen Punkten, aber doch nur mittelmäßigem Inhalt. Aber damit muss jeder selber leben oder glücklich werden. Wenn diese Personen mit so einem Selbstbetrug glücklich werden, na dann bitte... Hier nun aber noch ein Vorschlag, wie man diesen Mißbrauch eingrenzen könnte: jeder User erhält pro hochgeladenem Bild nur eine bestimmte Anzahl von Punkten, die für die Bewertung vergeben werden können (z.B. 20 oder 30 o.ä.). Damit wären die Punkte eine begrenzte Ressource, die dann auch sinnvoll bzw. verantwortungsbewußt eingesetzt werden müssen.
Huk, long speech, das war mein Wort zum Thema :-))) Michi
09.02.2009 23:37 , Michael Spoerl
atemberaubend. und ganz rechts noch der besondere kick: wie die nebelsuppe ueber die kante fliesst.
12.06.2009 08:40 , Robert Forkel
The dream of every pano freak!! Excellent job!
20.08.2009 21:01 , Jens Vischer

Kommentar schreiben


Stefano Caldera

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100