Blick vom Gipfel des Piz Griatschouls   73189
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Piz Sarsura 3178 m
2 Piz Sarsuret 3126 m
3 Piz Tasna 3179 m
4 Piz Tschütta 3254 m
5 Muttler 3293 m
6 Piz Nuna 3123 m
7 Wazespitze 3533 m
8 Piz Pisoc 3173 m
9 Piz Plavna Dadiant 3166 m
10 Weisskugel 3736 m
11 Piz Sevenna 3204 m
12 Piz Quattervals 3164 m
13 Piz d`Esan 3127 m
14 Piz da l`Acqua 3126 m
15 Piz Serra 3095 m
16 Ortles / Ortler 3905 m
17 Palon de la Mare 3703 m
18 Piz Chaschauna
19 Cima Presanella 3556 m
20 Cima di Piazzi 3439 m
21 Piz Arpiglias
22 Pizzo Filone 3133 m
23 Cima Viola 3374 m
24 Piz Uter
25 Cima Paradisin 3302 m
26 Munt Cotschen 3103 m
27 Piz la Stretta 3104 m
28 Piz Mezzaun 2962 m
29 Piz Prüna 3153 m
30 Piz Cambrena 3602 m
31 Piz Languard 3261 m
32 Piz Palü 3901 m
33 Piz Zupo 3996 m
34 Piz Argient 3945 m
35 Piz Bernina
36 Piz Morteratsch 3751 m
37 Piz Roseg 3937 m
38 Piz Glüschaint 3594 m
39 Piz Corvatsch 3451 m
40 Cima di Castello 3375 m
41 Pizzo Cengalo 3369 m
42 Piz Albana 3100 m
43 Piz Lagrev 3164 m
44 Piz Julier
45 Piz Ot 3246 m
46 Piz Bever 3220 m
47 Piz Surgonda 3196 m
48 Piz d`Agnel 3205 m
49 Piz Picougl 3333 m
50 Piz Calderas 3397 m
51 Piz Blaisun 3200 m
52 Piz Üertsch 3267 m
53 Piz Kesch
54 Piz Val Müra 3162 m
55 Piz Porchabella
56 Piz Viluoch 3042 m
57 Chlein Ducan 3004 m
58 Piz Murtelet 3019 m
59 Hoch Ducan 3063 m
60 Plattenflue 3013 m
61 2930 m
62 Passhörele 2964 m
63 Chüalphorn 3077 m
64 Bocktenhorn 3044 m
65 Kirchlispitzen 2552 m
66 Drusenfluh 2828 m
67 Sulzfluh 2817 m
68 Madrisahorn 2826 m
69 3024 m
70 Scalettahorn 3068 m
71 Piz Grialetsch 3131 m
72 Piz Vadret 3229 m

Details

Location: Gipfel des Piz Griatschouls (2972 m)      by: Robert Forkel
Area: Albula Alpen      Date: 2009-01-07
Zusammengesetzt aus querformataufnahmen mit autostitch.

Comments

Abgesehen von der Qualität ein ganz gefälliges Pano. Wer solche Höhen erreicht sollte unbedingt in Bezug auf Panoramafotografie aufrüsten und sich weiterbilden. Sehr zu empfehlen das Buch Panoramafotografie: Theorie und Praxis von Harald Woeste. (ISBN: 3898644405) Vorteilhaft wären auch technische Angaben. Exif Daten und so. Die Koordinaten habe ich zu ermitteln versucht. >>>
Piz Griatschouls 2972 m - 791825 / 167165 (46.62817, 9.943834) Blickrichtung Panomitte: 206° - Öffnungswinkel: 352°
2009/03/30 19:51 , Walter Huber
@walter: danke fuer's beschriften und den buchtip! bin momentan etwas in zeitnot - und hatte die landkarten fuer die gegend nur ausgeliehen und jetzt nicht mehr zur hand.
2009/03/30 21:15 , Robert Forkel
Hallo Robert, das Panorama gefällt mir gut, nur müsstest Du unbedingt noch die deutlich sichtbaren Übergänge im Himmel im linken Bildteil korrigieren. Das sollte schnell und leicht machbar sein :-) LG Michi
2009/03/30 21:24 , Michael Spoerl
@michael: das hab ich jetzt schon oefter mal gehoert. aber wie mach ich das - etwa mit gimp? meine einzige idee bisher war, schon vor dem stitching die bilder durch brightness/contrast oder color balance vorbereiten. aber das fand ich keineswegs schnell und einfach.
2009/03/30 22:16 , Robert Forkel
Hallo Robert, das Wichtigste ist, ich habe es heute schon mal geschrieben, dass alle Aufnahmen mit den gleichen Belichtungseinstellungen (ISO, Blende Zeit, Weißabgleich) aufgenommen werden, dann gibt es keine vertikalen Helligkeits- oder Farbstreifen. Dann brauchst Du aufwändige Reparaturen erst gar nicht und sparst viel Zeit und Mühe. Dazu muss die Kamera einen manuellen Modus haben, also Zeit- und Blendenwerte vom Fotografen einstellbar sein. Sind die Aufnahmen schon einmal unterschiedlich belichtet, sehe ich folgende Möglichkeiten: (1) Die von mir verwendete Stitching SW Panoramastudio gleicht geringe Belichtungsunterschiede noch recht gut aus. Autostitch kenne ich nicht, aber ich meine, dass bei Deinen Bildern PS ein besseres Ergebnis geliefert hätte. Du kannst das ausprobieren, indem Du Panoramastudio (bei tshsoft.de) als Testversion herunterlädst und damit die Bilder zusammensetzt. Bei der Testversion ist dann ein Text auf dem Bild eingeblendet. Der Lizenzcode kostet aber auch nicht viel. Es gibt noch andere gute Panorama-SW (Hugin, etc.), die wahrscheinläch ähnliche Ergenisse bringen, nur dazu kann ich nichts sagen. (2) Du kannst (geringfügig) unterschiedlich belichtete Bilder auch anpassen mit z.B. Photoshop Elements. Es muss nicht die allerneueste Version sein, es kann auch die Vorgängerversion sein (ich arbeite teilweise noch mit Version 4) die bekommst Du bei Ebay für wenig Geld. Hier dann mit dem Befehl "Überarbeiten" - "Beleuchtung anpassen" - "Helligkeit/Kontrast" die Helligkeit der jew. Überlappugsbereiche anpassen. (3) Sichtbare Übergänge im zusammengefügten Panorama können (wenn sie nicht zu stark sind) mit der Stempelfunktion von Photoshop Elements "retuschiert" werden. Wenn das Ergebnis gut aussehen soll, muss hier mit viel Fingerspitzengefühl gearbeitet werden. Tipp hierzu: Deckkraft zwischen 20-70% und verschiedene Pinselgrößen probieren. so jetzt habe ich viel getextet, ich hoffe es hilft. Viel Erfolg und Spass dabei... Michi
2009/03/31 00:52 , Michael Spoerl
@michael: danke fuer die tips! als nur-linux-nutzer sind meine moeglichkeiten zwar noch etwas eingeschraenkter, aber vielleicht werd ich doch nochmal hugin ausprobieren.
dass alle aufnahmen mit der gleichen belichtung gemacht werden sollten, ist natuerlich die echte loesung - aber fuer die vergangenheit nicht mehr umsetzbar. viele meiner aufnahmen sind auch unter eher unangenehmen bedingungen entstanden - und mit faeustlingen ist meine kamera nicht wirklich gut zu bedienen :)
2009/03/31 08:09 , Robert Forkel
"Ratschläge sind auch Schläge" sagt ein böses Wort. Zu dem bereits gesagten kann ich nur ergänzen. Ich arbeite mit Autostitch und habe meistens gute Erfahrungen. Wenn der überschneidende Bereich zwischen den einzelnen Bildern sehr groß ist (50%), dann steckt auch Autostitch gewisse Helligkeitsunterschiede locker weg. Bei meinem Panorama "Ratzinger Höhe West" mußte ich nach links allmählich um ca. 1 Blende aufblenden, um den großen Helligkeitsunterschied auszugleichen. Bei der großen Überlappung hat Autostitch hier einen sauberen Himmel produziert, der nur minimalste Nacharbeit erforderte. LG Alexander
2009/04/01 09:17 , Alexander Von Mackensen

Leave a comment


Robert Forkel

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100