My First One   72820
vorheriges Panorama
nächstes Panorama

Legende

Details

Aufnahmestandort: Rosengarten, unterhalb Kölner Hütte (2250 m)      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Dolomiten      Datum: 15. Februar 2008
Der Vorteil eines 1-€-Telefons ist: Man findet alte Schnappschüsse.

Und der Nachteil eines 1-€-Telefons ist: Man findet alte Schnappschüsse.

Oder anders gesagt:
Herbst 2007 - Ich entdecke alpen-panoramen.de und melde mich an.
Herbst 2008 - Ich kaufe mir eine Kamera.
Winter 2009 - Ich nehme die Kamera mit in die Dolomiten, um Panoramen zu fotografieren.
Sommer 2009 - Ich entdecke, dass ich im Februar 2008 schon genügend von dieser Seite fasziniert war, um mit dem Handy drei Einzelbilder zu knipsen, die man - mehr schlecht als recht - zusammenfügen kann.


"Sie müssen jetzt sehr tapfer sein, ich habe eine schlechte Nachricht für Sie."
"Herr Doktor, was ist es?"
"Panoramitis!"
"Oh, mein Gott..."

Kommentare

Naja...für ein 1€ Handy ist die Bildqualität gar nicht mal schlecht:-)
19.08.2009 16:15 , Manfred Kostner
Hallo Arne - der historische Wert für Dich entzieht das Bild einer Beurteilung. Aber das linke Seil hat einen Stitchingfehler, da es je nach Besetzung der Bahn unterschiedlich durchhängt. Ist mir dieses Jahr bei einer ebensolchen 2er SB am Cristallo auch passiert, und stempeln hilft da nicht - hat jemand ein Rezept? VG Martin
19.08.2009 22:37 , Martin Kraus
Wenn ich mein erstes Pano reinstellen würde, wäre es sicher schlimmer... :-) - Da fällt mir ein, dass ich mein erstes Panorama 1989 vom Penegal gemacht habe und es dann jahrelang in meinem Jugendzimmer hing. Vielleicht finde ich ja noch die Negative (mein Papa hat einen Negativscanner); dann treten wir in einen Wettstreit... :-) - LG, dirk
19.08.2009 23:19 , Dirk Becker
Danke für die Beachtung dieser kleinen Nabelschau ohne allzu große inhaltliche Relevanz. Martin hat das schön in Worte gefasst. +++ Zum Lift-Stitch-Problem: In diesem Fall habe ich es absichtlich nicht versucht, weil klar war, dass aus diesen drei Einzelbildern kein sehr gutes Pano werden kann. Würde ich aber von gleicher Position wieder fotografieren, wäre ich mir des Liftes als Gefahrenquelle bewusst und würde die Serie so gestalten, dass ich ihn nur einmal fotografieren muss. Bei anderen Konstellationen, bei denen man definitiv mehrere Einzelbilder für einen Lift benötigt, hilft für dieses Problem nur sehr aufmerksames oder sehr fleißiges Fotografieren, scheint mir. +++ Manfred, danke für den "Gnadenstern", genau auf so einen einzelnen Stern hatte ich bisschen spekuliert. :-) +++ Dirk, wenn es diesen Wettstreit geben sollte, müsste ich auch noch mal in den frühen 90ern kramen, als ich mit analoger Spiegelreflex (EXA 1b, glaube ich) unterwegs war. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in einigen Fotoalben Bilder übereinander geklebt habe, um ein Panorama zu erzeugen. Insofern müsste dieses hier korrekterweise "My First Digital One" heißen. +++ Abschließend noch: Ich liebe das kleine Skigebiet am Karersee über alle Maßen (auch wenn es nicht mehr als einen Tag pro Jahr hergibt), und habe den schönen Blick, den man von dort in Richtung Westen hat, hier auf a-p.de noch nicht gefunden. Das wäre also eine lohnende Aufgabe für den nächsten Winter.
20.08.2009 15:09 , Arne Rönsch
Hallo Arne: Ich habe im Keller gewühlt und habe die Negative gefunden: Penegal 1984; 8 (!) Querformataufnahmen; Olympus OM-1000 :-) . Jetzt benötige ich nur noch den Diascanner meines Vaters... - In drei Monaten werde ich es veröffentlichen! - LG, dirk
20.08.2009 21:16 , Dirk Becker
Schön, dass Panoramitis nicht heilbar ist, und noch schöner, dass man an deinen hier gezeigten Bildern das Fortschreiten der Krankheit beobachten kann!;-)
30.08.2009 13:30 , Robert Mitschke
Tja - was soll ich sagen ... selten wurde ein Telefon so sinnvoll genutzt.
liebe Grüße Christoph
02.10.2010 10:41 , Christoph Seger

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100