Hochschwabzeit...   153854
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pfaffenstein 1871 m
2 WESTEN
3 (Kalte Mauer 1929 m)
4 Gsollgraben
5 Gsollmauer 1830 m
6 Halterstock 1756 m
7 Fobisturm 1710 m
8 Bärenloch
9 Gsoll Alm 1201 m
10 Frauenmauerhöhle - Westeingang
11 Brandstein 2003 m
12 Frauenmauer 1827 m
13 Langstein 1709 m
14 Neuwaldeggsattel 1575 m
15 Gr.Griesstein 2023 m
16 Ebenstein 2123 m
17 (Eisenerzer Griesmauer 2034 m)
18 TAC-Spitze 2019 m
19 Hirscheggsattel 1699 m
20 NORDEN
21 Vordernberger Griesmauer 2015 m
22 Fölzkogel 2022 m
23 Fölzstein 1946 m
24 Messnerin 1835 m
25 Pribitz 1579 m
26 Windgrube 1810 m
27 Lamingsattel 1677 m
28 Lamingegg 1959 m
29 Ochsenboden
30 (Hochturm 2081 m)
31 (Trenchtling 2040 m)
32 Handlgraben
33 Leobner Mauer 1870 m
34 OSTEN
35 Rennfeld 1629 m
36 Hochlantsch 1720 m
37 Zirbenkogel 1740 m
38 Hoher Schilling 1628 m
39 Thalerkogel 1655 m
40 Roßeck 1664 m
41 Mugel 1630 m
42 Herrenkogel 1642 m
43 Wetterkogel 1643 m
44 Hochalpe
45 Fensteralpe 1673 m
46 SÜDEN
47 Polster 1910 m

Details

Aufnahmestandort: Zwischen Polster und Hirscheggsattel (1820 m)      Fotografiert von: Gerhard Eidenberger
Gebiet: Hochschwabgruppe      Datum: 23.08.2009
Beim Abstieg vom Polster zum Hirscheggsattel ("Sauwettertour zur Leobnermauer") sind mir auch einige Steinböcke untergekommen. Der Hochschwab ist eines der wildreichsten Gebiete der Steiermark und die dort ansässigen Gemsen und Steinböcke haben sich schon großteils an die Wanderer gewöhnt, deshalb ließen sie sich auch von diesem Panorama-fotografen bei ihrem Liebesspiel nicht stören. :-))

Die Steinböcke erscheinen aber näher als sie in Wirklichkeit waren, wurden separat fotografiert.

Ich kenne mich zwar nicht so gut bei Steinböcken aus, aber so weit ich weiß haben da die Männchen und Weibchen Hörner... oder sind das etwa schwule Steinböcke... :-(( Bitte um Aufklärung!

Liebe Grüsse

Sony Cybershot, 14 + 1 Querformatbilder - freihändig,
ISO 50, 1/1000s, F/4.5, Brennweite 35mm KB (1 Bild 65 mm KB),
Blickwinkel 350°, zusammengefügt mit Autostitch,
Bearbeitung: Gimp.
Orig. datum u. -zeit: 23. August 2009, 15:43 Uhr MESZ (1.Bild).

Kommentare

Schwule Steinböcke......
18.09.2009 17:10 , Manfred Kostner
Sehr schön , Gerhard! Steinböcke sind mir auch schon mal begegnet und zwar bei Zermatt in den Bergen. LG von Wilfried
18.09.2009 17:27 , Wilfried Kristes
Wies ausschaut sind die echt schwul
18.09.2009 18:54 , Rudolf Hutterer
Leider scheinen die Steinböcke das Interesse etwas vom Panorama abzulenken! Sehr zu Unrecht! Denn auch ohne ihre Aktivität ist das Panorama sehr sehenswert. Mir gefällt vor allem wie die dunklen Wolken Spannung ins Bild bringen und die schönen Kontraste zwischen hellen und dunklen Bildpartien. Lg. Bruno
18.09.2009 19:34 , Bruno Schlenker
Deine Steinböcke Gerhard, sehen zwar etwas ramponiert aus, aber der Rest des Panoramas vermittelt eine tolle Stimmung. Zu deiner Frage: Böcke können bis zu 100 kg schwer werden u. ein Gehörn bis zu einem Meter bekommen, Geißen werden ca. 40 kg schwer u. bekommen ein kleines Gehörn. Lg Toni
18.09.2009 21:11 , Anton Theurezbacher
Sehr schönes Panorama mit grandioser Wolkenstimmung. Über die Steinböcke hülle ich mein Schweigen. LG Robert
18.09.2009 21:21 , Robert Viehl
Abgesehen von den Steinböcken ... 
... gefällt mir das Pano sehr gut, die kräftigen Farben und die Wolkenstimmung verleihen ein gewisses Etwas. Gruss, Michael
19.09.2009 09:34 , Michael Riffler
naja geschmackssache! Auf jeden Fall rauscht es wieder etwas. Die Idee ist nicht schlecht. mfg
19.09.2009 16:00 , Daniel Mürbe
Natürlich Geschmackssache, 
mir gefällt dein Pano sehr gut und ein Rauschen seh ich nicht. LG Wilfried
19.09.2009 20:17 , Wilfried Wachterbauer
Danke, 
für eure lieben Kommentare und das euch mein Pano gefällt. Außerdem bin ich geneigt die schwulen Steinböcke wegzustempeln. Ist mir jetzt beinahe peinlich so etwas vor die Linse bekommen zu haben. Aber wieso soll es bei den Tieren anders sein. :-)) L.G. v. Gerhard.
19.09.2009 22:05 , Gerhard Eidenberger
Drinlassen, Gerhard! :-) Was mich noch interessieren würde ist ob es 2 waren oder vier ? LG HJ
20.09.2009 08:58 , Hans-Jürgen Bayer
Servus Hans-Jürgen, 
eigentlich waren es viel mehr. So ein Rudel mit 10-12 Tieren, aber viele waren in Bewegung und deshalb unscharf drauf. Hab sie weggestempelt und diese 4 belassen. L.G. v. Gerhard.
20.09.2009 12:40 , Gerhard Eidenberger
Gerhard, ich finde das Panorama generell von der Stimmung her sehr beeindruckend; die leuchtenden Steinböcke sind natürlich originell und ich würde sie (mit Augenzwinkern) auf jeden Fall so lassen (eventuell die Hörner (beim Richtigen !!!) wegmachen
21.09.2009 16:52 , Gerald Winkler
Hallo Gerald, 
da ja bei den Steinböcken auch die weiblichen Tiere Hörner haben, habe ich die Hörner des "Weibchens" gekürzt. :-)) L.G. v. Gerhard.
21.09.2009 23:40 , Gerhard Eidenberger
Ich merke... 
...Du machst Pause lieber Gerhard? Drum hab ich mich in Dein letztes Pano eingelinkt. Ich sehe da wie kleine Steinböcke im Entstehen sind. ( :-)) Gruss Walter
28.09.2009 00:03 , Walter Schmidt

Kommentar schreiben


Gerhard Eidenberger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100