Über dem Nebelmeer   84129
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Rautispitz 2283 m
2 Gehrenberg 754 m
3 Vorder Federispitz 1626 m
4 Federispitz 1865 m
5 Schafberg 1790 m
6 Speer 1950 m
7 Speermürli 1746 m
8 Mattstock 1936 m
9 Raaberg 1723 m
10 Stockberg 1781 m
11 Gulmen 1789 m
12 Neuenalpspitz 1816 m
13 Girenspitz 2448 m
14 Säntis 2502 m
15 Altmann 2435 m
16 Moor 2342 m
17 Ruchbühl 2106 m
18 fMutschen 2122 m
19 Leistchamm 2101 m
20 Nägeliberg 2163 m
21 Selun 2205 m
22 Frimsel 2267 m
23 Brisi 2279 m
24 Schibenstoll 2236 m
25 Hinterrugg 2306 m
26 Rosenböden 2208 m
27 Nünchamm 1904 m
28 Sichelkamm 2269 m
29 Gamsberg 2385 m
30 Alvier 2343 m
31 Gauschla 2310 m
32 Stock 2390 m
33 Schijenstock 1923 m
34 Fulen 2410 m
35 Fronalpstock 2124 m
36 Mürtschenstock 2441 m
37 Panüeler Kopf 2856 m
38 Schesaplana 2965 m
39 Falknis 2562 m

Details

Aufnahmestandort: Wiggis (2282 m)      Fotografiert von: Bruno Schlenker
Gebiet: Glarner Alpen      Datum: 25.10.2008
Beim Stöbern in meinen Bilddateien bin ich auf eine Reihe von Aufnahmen aus dem letzten Jahr aufmerksam geworden welche ich noch nicht entwickelt hatte. Ich mache heute mal eine Pause bei den Alpinen Panoramen und stelle ein Panorama aus den Voralpen ein. Der Wiggis ist ein Berg der mit 2282 m zwar nicht besonders hoch aber sehr aussichtsreich ist. Allerdings hat man von Netstal, dem Ausgangspunkt runde 1800 m zu überwinden um auf den Gipfel zu kommen. Das ist eine willkommene Gelegenheit die Kondition zu testen. Ausser zwei Rudeln Steinböcken welche die Herbstsonne genossen war nicht viel los am Berg. Nur beim Abstieg kam mir ein Bauer entgegen, der eine Ziege suchte, die beim Abtreib ihre eigenen Wege gegangen war.
Panorama aus 12 Querformataufnahmen mit
Leica Digilux 3
Brennweite: 50 mm (70 KB)
Verschlußzeit: 1/60 sec
Blende f/11.0
ISO: 100
Adobe Camera Raw/Panoramaphoto 2Pro/Photoshop CS4

Kommentare

Na sieh mal an... 
...Bruno beim Konditionstraining und Entwickeln von alten Negativfilmen (;-))
Ja, ja, das Glarnerland hat's in dieser Beziehung in sich und da hast du wirklich schöne Funde gemacht, die auch für mich noch erreichbar sind, jedoch nicht von ganz unten, sonst käme ich da nicht mehr beizeiten herunter und gliche evtl. der armen Ziege... lg Fredy
09.12.2009 20:12 , Fredy Haubenschmid
Hallo Bruno 
Die Sicht von diesem Voralpengipfel ist wirklich prächtig und kommt gut rüber. Bei deinem Pano irritieren mich allerdings zwei Dinge: Kann es sein, dass das Bild nach links neigt? Und wieso hat das Mürtschenstockmassiv so braune Trauerränder? LG Andreas
09.12.2009 20:20 , Andreas Steiger
Hallo Andreas, das war wohl ein Fall von Betriebsblindheit! Ich habs korrigiert, der Horizont ist jetzt auch horizontal. Der Trauerrand am Mürtschenstock hat schon seine Richtigkeit, oben flachen die Felsen etwas ab und sind begrünt. Gegenüber dem hellen unbewachsenen Fels erscheinen die begrünten Felsteile deshalb dunkel.
09.12.2009 21:16 , Bruno Schlenker
Danke Bruno, fühl mich wieder nüchtern ;-). Und Danke für die Erklärung zum Mürtschenstock, so passts. Dort oben war ich noch nie und werds wohl auch nicht, ist mir grad ein bisschen zu "gäch". LG Andreas
09.12.2009 22:45 , Andreas Steiger
sehr stimmungsvolles Herbstpanorama mit schönen Farben. Waren die Kontraste auch in Wirklichkeit so hart, nach meinem Empfinden könnte man hier entweder am Kontrast oder über die Tonwertkorrektur etwas abmildern. LG Alexander
10.12.2009 17:37 , Alexander Von Mackensen
Danke für den Hinweis Alexander. Hier lässt sich jedoch leider nichts mehr machen. Die Schattenbereiche um den Mürtschenstock habe ich bereits stark aufgehellt. Eine weitere Bearbeitung ob nun über die Kontrasteinstellung oder die Tonwertkorrektur führt nur zu einer Verschlechterung des Bildes. Ich habe mir gerade nochmals die Originale angeschaut und zur Probe eine neue Entwicklung vorgenommen. Fazit, es geht nicht besser. Im Schattenbereich fehlen einfach die Farben.
10.12.2009 18:39 , Bruno Schlenker
Klasse Stimmung, mir gefällt es sehr gut. L.G. v. Gerhard.
11.12.2009 16:33 , Gerhard Eidenberger
Sehr farbenfroh (fast zu farbenfröhlich :-) ) und sehr stimmungsvoll! - LG, dirk
11.12.2009 23:44 , Dirk Becker

Kommentar schreiben


Bruno Schlenker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100