Augenblick, 2009   72674
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Weißkugel
2 Wildspitze
3 Plattkofel
4 Grohmannspitze
5 Langkofel
6 Piz Boe
7 Hochfeiler
8 Peitlerkofel
9 Sassongher
10 Großer Löffler
11 Fedaia-Stausee
12 Heiligkreuzkofel
13 Zehner
14 Hochgall
15 La Varellla
16 Großvenediger
17 Conturines
18 Großglockner
19 Hohe Gaisl
20 Hintere Tofana (di Dentro)
21 Mittlere Tofana (di Mezzo)
22 Vordere Tofana (di Rozes)
23 Dreischusterspitze
24 Cristallo
25 Sorapiss
26 Antelao
27 Pelmo

Details

Aufnahmestandort: Marmolata, unterhalb Punta Rocca (3290 m)      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Dolomiten      Datum: 13. Januar 2009
Liebe Freunde des Alpenpanoramas,
das Jahr 2009 mit euch hat mir einigen Spaß bereitet. Es ist schon phänomenal, was in diesem Jahr auf dieser Seite an Bildern, Texten und sportlichen Leistungen dokumentiert worden ist.

Gleichzeitig muss ich mich für die Geduld bedanken, mit der ihr mir über zwölf Monate hinweg beim "Ausquetschen" meiner beiden Dolomiten-Wochen zugeschaut habt, ohne euch zu einem "Nun lass mal gut sein!" hinreißen zu lassen.

Ich gelobe feierlich, dass dies mein letztes Panorama mit Bildmaterial von 2009 ist.
Und hoffe inständig, euch im nächsten Jahr wieder ähnlich intensiv behelligen zu können.

Die Berge sind auf so vielfältige Weise schön, dass man mit Superlativen sparsam umgehen sollte. Dennoch war es dieser eine, hier gezeigte Dienstagvormittag, den ich zu meinem großartigsten Alpenaugenblick 2009 küren würde: Mit der Sonne im Rücken auf der Marmolata zu stehen und diesen riesigen Kessel südlich des Alpenhauptkammes komplett überblicken zu können, hatte etwas ziemlich Erhabenes.

Wie schon mit anderen Brennweiten (hier sind es die für mich minimalen 18 mm) gezeigt, ist es mir nicht gelungen, das "perfekte Pano" von der Marmolata zu schießen. Mit Himmelsblau und Erkennbarkeit der weit entfernten Gipfel ist das bei 500 Pixeln Höhe vielleicht auch gar nicht so einfach.

Der schöne Ausblick für 2010 ist aber, dass man es wieder versuchen kann.

Die Berge rennen ja nicht weg - die haben keine Beine.

Kommentare

Servus Arne, 
ich wollte dir schon einmal schreiben, daß ich es schon sagenhaft finde, wie viele Bilder du von nur einem Dolomitenurlaub mitgebracht hast. Eines schöner als das Andere. Außerdem wünsche ich dir für 2010 wieder so ein schönes Wetter und Licht, damit du uns wieder so schöne Panoramen zeigen kannst.

L.G. v. Gerhard.
30.12.2009 17:28 , Gerhard Eidenberger
wirklich ein erhabener Moment, an dem du uns zum Jahresabschluss nochmals teilhaben läßt. LG und ein erfolgreiches Jahr 2010, Michael
30.12.2009 21:18 , Michael Strasser
A R N E ! 
"Streng mit sich, kritisch fair zu den anderen"! Mit den ausgequetschten Dolomiten hast Du zum Glück selber gesagt ( :- )) Dabei nehme ich jedesmal von Herzen teil bei jeder Neuerscheinung Deiner Dolomiten-Panos. Ich wünsche Dir zum Jahreswechsel und weiterhin, alles Gute, Dir Deiner Familie und Deiner Stadt.
Herzliche Grüsse
Walter
30.12.2009 22:55 , Walter Schmidt
Hallo Arne, diese Panorama ist ein würdiger Abschluss für die Panosaision 2009! Dein Bild macht es nachvollziehbar, dass dieser Nachmittag auf der Marmolata für dich eine besondere Bedeutung hat. Einen guten Rutsch und immer gut Licht wünscht Bruno.
31.12.2009 09:24 , Bruno Schlenker
Davon kann man doch... 
...nie genug bekommen (;-))
Weiterhin viel Freude am vorbildlichen Panoramisieren auch im 2010 wünscht dir
Fredy
02.01.2010 12:28 , Fredy Haubenschmid
Wunderschön, 
dein Blick von der Königin der Dolomiten. Viel Glück und gutes Licht auch für 2010 wünscht dir Wilfried
02.01.2010 19:58 , Wilfried Wachterbauer
Einige Zeit war ich ein nicht sehr aufmerksamer Beobachter der Panoramen auf a-p.de. So war mir auch dieses Panorama von Arne entgangen. So richtig kann ich mich mit ihm aber nicht anfreunden. Mein Hauptkritikpunkt ist der Schnitt. Drei Viertel des Himmels würde ich hier weglassen, damit die Bergwelt so richtig dominiert. Das hätte dann den Vorteil, daß alles etwas größer würde.
17.01.2010 00:26 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100