360° vom Olperer, Zillertaler Alpen   (3,3 bei 4 Bewertungen)    betrachtet: 2740x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Zugspitze
2 Birkkarspitze
3 Hochiss
4 Und im Hintergrund der schneebedeckte Fujiyama ;-)
5 Großvenediger
6 Großer Möseler
7 Hochfeiler
8 Marmolada
9 Ortler
10 Wildspitze
11 Habicht

Details

Aufnahmestandort: Olperer-Gipfel (3476 m)      Fotografiert von: David Von Oheimb
Gebiet: Tuxer Alpen      Datum: 2013-08-02, 8:19 Uhr
Hochkant-Pano aus 8 Aufnahmen mit der kompakten Canon Ixus 220 HS.
Stiching mit Hugin, keine Nachbearbeitung außer ein paar kleine Ecken ausgefüllt,
den Horizont gestreckt und das Gipfelkreuz (um 1.4°) gerade gedreht.
Siehe auch animierte Projektion auf http://David.von-Oheimb.de/gallery/Zillertal/img_6303-6310.html
und Gipfelbeschriftung auf http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/panqueryfull.aspx?mode=newstandard&data=lon:11.65802$$$lat:47.053737$$$alt:3476$$$altcam:2$$$resolution:20$$$leftbound:288.5$$$rightbound:288.5$$$tilt:-6$$$tiltsplit:false$$$elexagg:1$$$range:120$$$colorcoding:true$$$colorcodinglimit:108$$$title:360%B0+vom+Olperer$$$description:Zillertaler+Alpen%2C+2013-08-02+08:19

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (3,250 bei 4 Bewertungen, Score: 3,000)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Glückwunsch zu diesem tollen Gipfel bei bestem Wetter !
Ich bewerte mal nicht, weil ich denke, das müsste irgendwie besser gehen mit dem Panorama. Bin mir sicher, dass ich das mit meinem Handy ebenso hinbekommen würde.
05.08.2013 10:37, Jochen App
@Jochen 
Dein Name und die Erwähnung eines Handys .... Der Name als Programm?

Ansonsten gibt dein Kommentar das wieder, was ich mir seit gestern bereits zu dem Bild denke.
05.08.2013 10:49, Christoph Seger
Mir gefällt es. "Es müsste bessergehen" - we nichts zu sagen hat, sagt halt irgend so was.
05.08.2013 14:11, Hans M
Lieber Hans M. 
Leider zwingst Du mich mit deiner Wortmeldung zu folgenden Bemerkungen:

Dein Kommentar ist für mich unüberlegt und unfair. Es müßte besser gehen ist die freundliche und nachdenkliche Umschreibung von: Schau dir die anderen Bilder an, was fällt dir dort auf? Ist der Himmel in der Regel so fleckig? Nimm zum Beispiel dein eigenes Kaunergrat-Bild 20357: So soll der Himmel aussehen. Dann: Den udeuschle-link als "Hilfe zur Selbthilfe" den Usern in den Browser geknallt - auch schwächer als im Schnitt. Das kannst du dann machen, wenn du das 15. Pano von einem Voralpenhügel einstellst. Aber hier ...

Des weitern ist der Horizont nicht in Ordnung, das schiefe Gipfelkreuz war Ausdruck dessen und in der udeschle-Modellierung sieht man die Unterschiede recht deutlich (Hohe Tauern / Großvenediger im Osten sollte z.B. auf der selben horizontalen Linie liegen wie Ötztaler Alpen / Wildspitze im Westen)

Das alles ist unter "es müßte besser gehen" subsummiert. Die 4-Sterne Wertung ist mir vollkommen unverständlich, aber was solls, wen kümmerts .....

Nota bene: Ich wollte nicht bewerten, mit Ms gesichtsbuchartigem Bewertunsreflex vor Augen bleibt mir aber nichts anderes übrig als ... *** wobei 1 Stern dem Motiv gebührt.
05.08.2013 17:05, Christoph Seger
Mit dem Olperer hatte ich am letzten Wochenende auch geliebäugelt. Wegen der doch recht langen Anfahrt dann doch dagegen entschieden.

Sorry, aber bei dem Pano kann man noch einiges verbessern!!

Die angeschnittene Sonne finde ich ehrlich gesagt sehr unvorteilhaft! Außerdem weißt der Himmel Flecken (vom Stempeln?) sowie teilweise komische Blautöne auf. Der schiefe Horizont sowie die teilweise fehlende Schärfe sollten auch noch verbessert werden.

Aufgrund der angesprochenen Punkte kann ich im Augenblick nicht mehr als zwei Sterne geben!

Ich hoff du überarbeitest das Pano nocheinmal und lädst es erneut hoch!! Dann auch gerne mehr Sterne!

Achso nochwas: Keine Beschriftung finde ich schon etwas mau!! Bei so einem tollen Gipfel (Außerdem auch noch eine A.P. Erstbesteigung)- muss das sein??

Lg Hans
06.08.2013 18:10, Hans Diter
Ein paar Klarstellungen 
Okay Leute, erst mal danke für eure Kommentare und die wohlwollende Zurückhaltung bei der (Nicht-)Vergabe von Sternen :-)

Einem Teil der Kommentare trifft zu - die angeschnittene Sonne ist wirklich nicht toll, aber leider hatte ich nach oben nicht mehr Material zur Verfügung.
Der Himmel müsste auch glatter gehen, aber das liegt hauptsächlich irgendwie an Hugin (jedenfalls habe ich keinen Polfilter verwendet) und vom minimalen Ausflicken sehe ich nur an einer Stelle Patzer, nämlich etwas rechts oben vom Kreuz. Kenne leider keine (freie) Software, die das einfach beheben könnte - oder wie macht man das mit Gimp?
Den Horizont hatte Hugin völlig verbogen, aber ich bin der Meinung, dass ich ihn von Hand relativ realistisch geradegezogen habe: Der Großvenediger ist doch nahezu auf gleicher Höhe wie die Stubaier/Ötztaler. Das schiefe Kreuz ist in dem Fall genau *kein* Indiz für einen verbogenen Horizont - es war einfach aus der Perspektive schief, und wenn ich es probeweise in Hugin senkrecht gerichtet habe, war der Horizont wirklich wellig!
Mit einem Handy aufgenommen wäre das Pano garantiert schlechter, wobei die Optik der kleinen Canon sicher nicht professionell ist, und trotz der für den Hochsommer wunderbaren Sicht war es leicht dunstig, so dass insgesamt die entfernteren Gipfel nicht sehr scharf sind, und bei ca. 100 km ist Schluss.
Der udeuschle-link war nicht als "Hilfe zur Selbsthilfe" gedacht, sondern als wohlmeinende Ergänzung, hinter der auch schon mehr Arbeit steckt als man vielleicht denkt. Okay, habe mir noch die Zeit genommen, zumindest die wichtigsten Gipfel ringsum zu beschriften - aber bestimmt besser geeignet wäre dafür ein weiteres Pano, das ich vom selben Punkt mit etwas Tele gemacht habe und das ich soeben auch noch gepostet habe: http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=23515
Mir ist auch aufgefallen, dass ich die Ehre habe, der Erste zu sein, der hier ein Pano vom Olperer eingebracht hat. Was offenbar daran liegt, dass das Zillertal nicht ganz so schnell z.B. von München erreichbar ist und der 1700m Aufstieg nicht nur etwas Kondition und Zeit kostet, sondern dank des ausgesetzten Gipfelgrats auch ein wenig Mut und Klettertechnik erfordert.
07.08.2013 23:45, David Von Oheimb
Hinsichtlich der Horizontverzerrung: Probiere doch einmal die Passpunkte im Vordergrund konsequent zu entfernen und zusätzliche Punkte am Horizont zu setzen. Hinsichtlich der Flares: Nutze doch die Maskierungsfunktion in Hugin. Gib dem Kreuz seine Schiefe wieder!!!
LG C
08.08.2013 07:24, Christoph Seger
Hallo Christoph, vielen Dank für diese Tipps! Werde ich künftig berücksichtigen.
Was ich aber immer noch nicht weiß, ist ob/wie man starke Helligkeits- und Farbverläufe im Himmel (vorzugsweise schon in Hugin, oder mit Gimp) ausbügeln kann. LG David
08.08.2013 09:29, David Von Oheimb
Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Daher kurz mein persönlicher Weg, der in vielen Fällen ausreicht: Ich arbeite mit fixer Blende und (da werden viele sehr erfahrene Kollegen mir nicht recht geben) automatischem Weißabgleich - d.h. ich gehe davon aus, dass der Sensor besser über die Farbtemperatur der Umgebung Bescheid weiß als ich.

In Hugin bemühe ich dann noch zusätzlich die Belichtungskorrektur bei niedrigen Dynamikumfang. Bei problematischen Bildfolgen kann es hier von Vorteil sein, den Ankerpunkt der Korrektur VOR diesen Bereich (d.h. links davon) zu legen.
08.08.2013 11:39, Christoph Seger
Danke Christoph für deine Tipps.

Was ich schon bei der Aufnahme beachten sollte, ist mir klar:
Vor Allem sollten die Belichtungseinstellungen soweit möglich nicht variieren (also keine Automatik verwenden, sondern Blende und Zeit konstant halten).
Der automatische Weißabgleich stört auch meiner Erfahrung nach nicht, aber bei Sonnenaufgangs- und Untergangs-Panos (z.B. http://panorama-photo.net/panorama.php?pid=13506) kann er ordentlich Probleme machen, weil da die Farbtemperatur mit der Blickrichtung stark variiert.

Meine Frage war daher: was mache ich, wenn die Bilder schon vorhanden sind und man im Nachhinein versuchen muss, starke Farb- und Helligkeitsübergange auszugleichen. Die Optimierung der Belichtungs- und Weißabgleich-Daten ("low dynamic range") in Hugin hilft leider nur sehr bedingt. Dabei ist Ankerpunkt der Korrektur meist auf Bild 0, also automatisch ganz links, aber ich glaube nicht, dass das das entscheidende Kriterium ist - ich denke, er sollte auf dem am Besten ausgeleuchteten Bild liegen, damit die anderen daran angepasst werden.
Was kann man noch (z.B. mit Gimp) machen, wenn Hugin trotzdem nur mäßige Resultate liefert wie bei dem genannten Annapurna-Sonnenuntergang?
10.08.2013 07:14, David Von Oheimb
Meiner Erfahrung nach kommt es beim Weißabgleich nur darauf an, ob man RAWs fotografiert oder nur JPEGs.
Bei letzteren ist automatischer Weißabgleich schon ziemlich tödlich für ein gutes Panorama, während man RAWs noch gut nachbearbeiten kann.
10.08.2013 14:37, Arne Rönsch

Kommentar schreiben


David Von Oheimb

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100