Gross Schärhorn   (4,0 bei 27 Bewertungen)    betrachtet: 3029x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schächentaler Wingällen 2763m
2 Hohboden 1229m
3 Wasserbergfirst 2341m
4 Schächental
5 Bögliegg 1574m
6 Alplerhorn 2380m
7 Klausenpassstraße
8 Druesberg 2282m
9 Diethelm 2092m
10 Griesskar
11 Silberen 2319m
12 Glatten 2320m
13 Chratzerengrat 2349m
14 Schijen 2259m
15 Bös Fulen 2802m
16 Bächistock 2914m
17 Vrenelisgärtli 2904m
18 Ortstock 2726m
19 Säntis 2502m
20 Altmann 2435m
21 Chammliberg 3211m
22 Griessfirn
23 Fulfirst 2384m
24 Alvier 2343m
25 Zitterklapfen 2403m; 100km
26 Clariden 3267m
27 Chammlilücke
28 Schesaplana 2964m; 71km
29 Piz Segnas 3099m
30 Ringelspitz 3247m
31 Watzespitze 3535m; 151km
32 Fluchthorn 3399m; 107km
33 Piz Linard 3410m; 95km
34 Tödi 3614m
35 Hüfifirn
36 Piz Bernina 4049m; 103Km
37 Piz Platta 3392m
38 Monte Disgrazia 3678m
39 Pizzo Tambo 3279m
40 Pizzo di Pian 3164m
41 Piz Terri 3149m
42 Rheinwaldhorn 3402m
43 Piz Cambrialas 3204m
44 Torrone Alto 2950m
45 Piz Medel 3211m
46 Cima della Bianca 2823
47 Scopi 3198m
48 Gross Düssi 3256m
49 Pizzo Forno 2907m
50 Pizzo Campo Tencia 3071m
51 Piz Blas 3019m
52 Piz Ravetsch 3007m
53 Maderanertal
54 Oberalpstock 3328m
55 M. Basodino 3274m
56 Hälsifirn
57 Monte Rosa 4634m; 117km
58 Dom 4545m; 110km
59 Weisshorn 4506m; 117km
60 Bristen 3073m; 15k
61 Galenstock 3583m
62 Reusstal
63 Finsteraarhorn 4274m; 67k
64 Ruchenfirn
65 Eiger 3970m
66 Gross Ruchen 3138m
67 Wetterhorn 3701m
68 Bocktschingelfirn
69 Gross Windgällen 3187m
70 Titlis 3238m
71 Hinter Schloss 3132m
72 Rotgrat 2440m
73 Türstenhäuptli 2029m
74 Vorder Schloss 2931m
75 Pilatus 2119m
76 Chasseral 1607m; 138km
77 Rigi 1798m
78 Rosstock 2461m
79 Fulen 2491m
80 Chaiserstock 2515m
81 Rossberg 1568m
82 Schwarzwald
83 Schächentaler Wingällen 2763m
84 Schächental
85 Hohboden 1229m
86 Wasserbergfirst 2341m
87 Alplerhorn 2380m
88 Bögliegg 1574m
89 Klausenpassstraße
90 Druesberg 2282m
91 Diethelm 2092m
92 Griesskar
93 Silberen 2319m
94 Glatten 2320m
95 Chratzerengrat 2349m
96 Schijen 2259m
97 Griessfirn
98 Glärnisch
99 Ortstock 2726m
100 Säntis 2502m

Details

Aufnahmestandort: Gross Schärhorn (3295 m)      Fotografiert von: Felix Gadomski
Gebiet: Glarner Alpen      Datum: 23.09.2014
Vor der Besteigung des Großen Schärhorns war unsere erste Urlaubswoche ganz und gar nicht wie gewünscht verlaufen. Wir hatten einen ziemlich katastrophalen Zwei-Tages-Versuch am Balmhorn auf dem Zackenpass abbrechen müssen und waren etwas gefrustet ob des nicht sehr guten Wetters zum Lago Maggiore geflohen - jetzt war wieder besseres Wetter angesagt und so machten wir uns auf zum Klausenpass.

Als wir die aufregende Straße zum Klausenpass hinauffahren, scheint die nächste Tour vorerst nicht zu klappen - Hagel und Regen begrüßen uns in dichter Wolkensuppe auf dem Pass. Wir beschließen, die Autonacht weiter unten am Urnerboden zu verbringen. Als wir auf dem etwas unheimlichen Dorfplatz die Abendruhe einläuten, misst das Thermometer kaum 2°C. Da kommt die unerwartete Auflösung der Wolkendecke und beschert uns eine unfassbar kalte Nacht. Um halb fünf müssen wir bei einigen Minusgraden aus dem Auto steigen und Sprints auf dem Dorfplatz machen. Um acht gibt es dann Frühstück - eine Tasse Kaffee und eine handvoll Studentenfutter.

Die Zeit rennt und der morgen begrüßt uns herrlichst sonnig auf dem Klausenpass. Doch als wir uns auf den Weg machen, kommen schon die ersten Fragen auf - wie werden die Gletscherverhältnisse sein, wie kommen wir an der angekündigten Schlüsselstelle - eine seitliche Rinne - auf den Gletscher?
Doch es geht immer weiter voran. Nach der Durchquerung von endlosen Schutt und Moränenlandschaften beginnen wir in der gut verfirnten Rinne aufzusteigen und gelangen schließlich auf den Gletscher. Auch jetzt bleibt uns das Glück treu, denn der Griessfirn ist bestens verfirnt und oberflächlicher Neuschnee wird vom Wind vom Gletscherplateau des Hüfirfirnsystems geblasen. So erreichen wir verhältnismäßig einfach die Chammlilücke.

Es ist jetzt klar, dass das Unternehmen eine ganz realistische Chance hat. Doch die letzten 300Hm verlangen den jungen Bergsteigern dann noch einmal alles ab. Die Sonne brennt ungnädig und der Tiefschnee macht jeden Schritt zu einer enormen Anstrengung - in diesem Abschnitt müssen wir ständig die Führungsposition wechseln. Doch dann ist es endlich geschafft - der Gipfel des großen Schärhorns ist erreicht - Im Zentrum der Schweizer Alpen genießen wir bei bestmöglicher Sicht ein umfassendes Panorama und beweisen uns einmal mehr, warum man sich im eigenen Urlaub teilweise elendiger Quälerei aussetzt.;-)

Auch im Abstieg wird es noch einmal kniffelig. In der Schneerinne hat der Firn zu tauen begonnen und in der Flanke darüber ebenfalls - dies bedeutet schlechter Tritt und viel Steinschlag. Wir lotsen uns gegenseitig in mehreren Schleifen aus dieser Rinne heraus und "marschieren" sichtlich ermüdet zurück zum Pass. In der Abendsonne können wir gemütlich in unseren Campingstühlen sitzen und ein paar Schmankerl konsumieren - herrlich.

14 Hochformate mit der Canon EOS 550D - Tamron 17-50 VC

17mm (27mm Kb) - f/11 - 1/400 - ISO 100



Kommentare

Tolle Beschreibung, quasi zum Nacherleben und ein "saustarkes" Fernsichtpano!
LG Jörg
04.04.2015 23:10, Jörg Nitz
Das war sicher ein in Erinnerung bleibendes Abenteuer!
05.04.2015 09:07, Jens Vischer
Gratuliere! Traumpano!
05.04.2015 11:31, Adri Schmidt
Prachtvoll 
mit spannendem "Beilagezettel" ;- ))
Gratuliere, auch Dein spartanisches Vorgehen. Ich kenne das Schärhorn von der Planurahütte aus.
Gruss Walter
05.04.2015 11:38, Walter Schmidt
Tadellos und technisch perfekt...

Beste Grüße,
J
05.04.2015 16:12, Jörg Engelhardt
Vielen Dank für die Kommentare. Ich habe die Beschriftung jetzt ausgebaut und wollte noch ergänzen, dass man unter
http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2014_G0&labels=1 die MP-Version nutzen kann, um den Blick in die Mittelgebirge etwas genauer einordnen zu können. Allerdings ist die Sicht nach Norden etwas diesig gewesen und die Höhenzüge sind nur recht schemenhaft erkennbar gewesen.
05.04.2015 18:28, Felix Gadomski
Gewohnt super gemacht!
05.04.2015 19:32, Christoph Seger
ungemein wild die Glarner Alpen! Tolle Tour und großartiges Panorama! LG, Michi
05.04.2015 20:14, Michael Strasser
Prima Bildqualität mit diesem 360° Rundblick!
Gruss Stephan
05.04.2015 23:00, Stephan Klemme
Auch in der a-p Version ein eches Highlight! LG. Bruno.
06.04.2015 14:26, Bruno Schlenker
Ein echter Hingucker dein Pano Felix, besonders schön die Farben vom satten Grün bis hoch zu den Gletschern, muss eine tolle Tour gewesen sein.
Super Aufnahmen und informativer Bericht noch oben drein!!
lg. Patrick
09.04.2015 18:45, Patrick Runggaldier
Herrlich gemacht! Da passt einfach alles :-)
Lg Hans
09.04.2015 19:15, Hans Diter
Interessante Beschreibung, tolles Bild!
VG Manfred
09.04.2015 21:23, Manfred Hainz
Grossartiges Pano, alpinistisch viel härter verdient als vieles andere von uns hier. Danke auch für die ausführliche Beschreibung. VG Martin
13.04.2015 21:12, Martin Kraus

Kommentar schreiben


Felix Gadomski

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100